+B

Englisch in der Grundschule

Wieso ist ein Basiswissen der englischen Sprache in der Grundschule hilfreich? 

Englisch ist die Weltsprache Nr. 1, die Sprache des Internets und der Globalisierung – Anglizismen sind längst fest in den Sprachgebrauch vieler Menschen eingezogen und aus manchen Kontexten oder Branchen nicht mehr wegzudenken. Das verleiht der englischen Sprache mehr denn je ihre besondere Bedeutung. Einst war es die Ausdehnung des Britischen Weltreichs, die zur starken Verbreitung der englischen Sprache beitrug, heute sind es die weltweite Vernetzung in einer globalisierten Welt, Daten-, Waren- und Nachrichtenaustausch rund um die Uhr. Da überrascht es nicht, dass im europäischen Raum vielerorts Englisch bereits ab der ersten Grundschulklasse unterrichtet und ein Basiswissen der Weltsprache vermittelt wird – das bringt viele Vorteile mit sich.

Englisch in der Grundschule

Englischunterricht in der Grundschule

In vielen europäischen Ländern fangen Grundschüler:innen bereits in der ersten Klasse mit dem Englischlernen an. Das liegt daran, dass Kinder heute in einem kulturell vielfältigen Europa aufwachsen und von klein auf von der englischen Sprache umgeben sind, zum Beispiel durch Musik, Filme, Werbung. Mehrsprachigkeit ist zur Schlüsselqualifikation geworden und Englisch gehört mit 1,75 Milliarden Sprecher:innen zu den wichtigsten Sprachen weltweit. Der Englischunterricht für die Kleinen wird spielerisch und kreativ gestaltet – Sie lernen die englischen Wörter für die wichtigsten Farben, singen Lieder oder üben kurze, einfache Dialoge. Es gibt vielfältige Lernmethoden, die beim Englischunterricht in der Grundschule zur Anwendung kommen und kombiniert werden – So ist der Unterricht unterhaltsam und effektiv. Und so gewöhnen sich Kinder schon in jungen Jahren an den Klang der Sprache, verinnerlichen einfache grammatikalische Strukturen und entwickeln ein Basiswissen, auf das sie in der weiterführenden Schule und später auch eigenständig aufbauen können.

Auf Basiswissen aufbauen mit der Babbel-App

Die Babbel-App eignet sich hervorragend, um auf grundlegende Sprachkenntnisse aufzubauen. Entwickelt wurde die Sprachlern-App für Lernende ab dem jungen Erwachsenenalter. Babbel bietet verschiedene Wege, um eine Sprache zu lernen. So findest du die Lernmethoden, die wirklich zu dir passen, und dich an dein Lernziel führen. Auch hier gilt: Der Mix macht’s. Durch die Kombination von verschiedenen Lernmethoden lernst du effektiv und das Lernen bleibt abwechslungsreich.

Englisch in der Grundschule

Mit Babbel Englisch lernen

Ganz gleich, ob du ganz von vorne anfängst, Vorkenntnisse aus der Schulzeit hast oder schon weit fortgeschritten bist: Bei Babbel findest du Englischkurse für jedes Sprach-Level. Du bist dir nicht sicher, welches Level das richtige für dich ist? Dann mache einfach einen kurzen Sprachtest, damit du richtig eingestuft wirst. Wähle anschließend die Anzahl an Lernaktivitäten, die du pro Woche machen willst und setze sie dir als Wochenziel – das hilft, deinen Fortschritt im Auge zu behalten und motiviert. Wann, wo und wie oft du lernst, kannst du ebenfalls selbst bestimmen. Die Babbel-Lektionen sind so konzipiert, dass auch schon 15 Minuten am Tag genügen!

So funktioniert die Babbel-Methode

Von Expert:innen erstellt In die App fließt das Wissen von mehr 150 muttersprachlichen Sprachexpert:innen ein. Jede einzelne Lektion wird von ihnen entwickelt. Alltagsnahe Dialoge und Beispiele aus dem echten Leben trainieren deine Sprachkompetenzen und helfen dir, die neue Sprache schon bald selbstbewusst im echten Leben anzuwenden.

Kurze Lektionen
Die Sprachkurse und Lektionen von Babbel sind so konzipiert, dass sie in jeden Zeitplan passen und du flexibel lernen kannst, wann, wo und wie lange es dir gerade passt. Es genügen 15 Minuten am Tag – die finden sich immer. Wähle die Tage und Uhrzeiten, die dir passen und stelle dir eine Lernerinnerung ein. So entwickelst du eine effektive Lernroutine und wirst immer zur richtigen Zeit an die nächste Lektion erinnert.

Effektive Lernmethode Mit Babbel lernst du mit einer wissenschaftlich erprobten Lernmethode. Eine Studie der Yale University* belegt, dass 100 % der Lernenden ihr Sprechfertigkeiten mit Babbel innerhalb von nur 3 Monaten verbessern konnten.

Mobiles Lernen Zu Hause am Laptop, unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet – Dein Lernfortschritt in deinem Konto auf allen Endgeräten synchronisiert und ist jederzeit und überall abrufbar, auch offline: Du kannst Kurse oder Lektionen einfach herunterladen und offline auf deinem Handy bearbeiten.

Abwechslungsreich und effektiv

Bei Babbel erwarten dich alltagsnahe Lerninhalte zu interessanten Themen. Du lernst mit echten Dialogen, die dich auch im realen Leben in englischsprachigen Kontexten erwarten und trainierst deine Sprachkompetenz durch Hören, Schreiben, Karteikarten und Sprechen – Nutze dazu die Spracherkennungs-Software und erhalte unmittelbar Feedback zu deiner Aussprache.

Zu müde für eine Lektion? Dann teste die Lernspiele von Babbel und übe zum Beispiel mit dem Lernspiel Sätzelabyrinth die korrekte Satzbildung. Unterwegs und keine Hand frei zum Tippen? Hör dir einen Babbel-Podcast an und trainiere dein Hörverständnis, während du zum Beispiel mit dem Podcast „Auf Sprachreise” in einfacher, langsam gesprochener Sprache durch die englischsprachige Welt reist. Du willst das aktive Sprechen üben und deine Aussprache trainieren? Dann teste Babbel Live und lerne mit nachweislich zertifizierten Lehrkräften im Online-Unterricht. Sprich deine Sprache aktiv in kleinen Gruppen an Lernenden auf deinem Niveau.

*Basierend auf einer Studie mit Teilnehmenden, die mit Babbel Spanisch lernten. Abrufbar unter: http://bit.ly/BabbelYale.