+B

Lerne Portugiesisch schnell und effektiv mit Babbel

Lohnt es sich, Portugiesisch zu lernen?

Portugiesisch ist die offizielle Landessprache in Portugal, Brasilien, Angola, Äquatorialguinea, Kap Verde, Mosambik und einigen weiteren Ländern. Insgesamt sprechen 240 Millionen Menschen Portugiesisch als Muttersprache. Hinzu kommen circa 30 Millionen Zweitsprachler*innen. Wer weiß, vielleicht gehörst auch du schon bald zu dieser Gruppe? Das Portugiesische ist nicht nur besonders schön melodisch, sondern hilft dir in allen möglichen Lebenslagen weiter. Vielleicht möchtest du ein köstliches Pastel de Nata in einer traditionellen Pastelaria in Lissabon auf Portugiesisch bestellen? Oder planst du vielleicht eine Rundreise durch Brasilien? Portugiesisch ist eine weit verbreitete Sprache, mit der du auch im Lebenslauf punkten kannst. Immerhin gehört sie zu den am schnellsten wachsenden Sprachen und Brasilien ist ein wichtiger südamerikanischer Handelspartner.

Wissenswertes über die portugiesische Sprache

Wusstest du, dass es einige Unterschiede zwischen dem europäischen und brasilianischen Portugiesisch gibt? Während man in Portugal die Personalpronomen „tu” und „vós” verwendet, werden in Brasilien die Wörter „você” und „vocês” verwendet. Seit dem Jahr 1990 haben Portugal und Brasilien außerdem unterschiedliche Rechtschreibreformen. Wie Italienisch, Spanisch und Französisch geht auch das Portugiesische auf das sogenannte Vulgärlatein zurück. Aufgrund der geografischen Nähe zu arabisch-sprachigen Ländern wie Marokko wurde das Portugiesische aber auch vom Arabischen beeinflusst. Hättest du gewusst, dass das portugiesische Alphabet erst seit dem Jahr 2009 die Buchstaben K, Y und W aufgenommen hat und dass in Portugal nur 5% der Portugiesisch-Sprecher leben? Über die wohlklingende Sprache gibt es noch viele weitere interessante, kuriose und faszinierende Fakten. Viele Lernende konzentrieren sich oftmals nur auf die theoretischen Aspekte einer Sprache. Mit amüsanten Fakten im Hinterkopf macht das Erlernen einer neuen Sprache gleich doppelt so viel Spaß.

Wie lerne ich Portugiesisch am effektivsten?

Wenn du dich erst einmal dazu entschieden hast, Portugiesisch zu lernen, stellt sich nur noch die Frage wie du die Sprache am besten lernst.

  • Sprachschulen Vielleicht bietet deine Uni einen Portugiesisch-Kurs an. Wenn nicht, gibt es auch Kurse an Volkshochschulen. Dort kannst du meist zwischen Anfänger- und Fortgeschrittenenkursen wählen. Das Lernen in der Gruppe ist besonders motivierend und man bekommt direktes Feedback. Der Nachteil ist jedoch, dass man an feste Zeiten gebunden ist und nicht immer hat man Zeit für den nächsten Portugiesisch-Test zu lernen.

  • Sprachreisen Eine besonders effiziente Weise sich Portugiesisch-Kenntnisse anzueignen, sind Sprachreisen. Du kannst das Gelernte direkt vor Ort anwenden, dich mit Einheimischen austauschen und mit Gleichgesinnten einen Sprachkurs belegen. Trotz der zahlreichen Vorteile sind Sprachreisen zeitlich begrenzt und oft mit hohen Kosten verbunden.

  • Kostenlose Portale Im Internet gibt es eine Vielzahl an kostenlosen Portalen, die Portugiesisch-Kurse anbieten. Einerseits sparst du dir dadurch viel Geld und bist flexibel. Du kannst lernen wo und wann du möchtest. Andererseits findet auf diesen Portalen oft keine Qualitätskontrolle statt und man weiß nicht wer die Lerninhalte erstellt hat und ob sie sprachlich korrekt sind.

Features der Babbel-App

  • Unsere Portugiesisch-Kurse sind vollkommen werbefrei.

  • Alle Vokabeln werden im personalisierten Vokabeltrainer abgespeichert.

  • Das gelernte portugiesische Vokabular kann jederzeit wiederholt werden.

  • Das Abo-Modell ist transparent und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Im Verlauf deines Kurses werden alle vier Elemente des Spracherwerbs abgedeckt.

Lerne Portugiesisch bequem von Zuhause

Die Babbel-Methode vereint das Beste aus allen Welten: Unsere Kurse sind didaktisch sinnvoll konzipiert und die erste Lektion ist sogar gratis. Weitere Lerneinheiten bekommst du zu einem kostengünstigen Preis. Seit der Gründung im Jahr 2007 hat sich Babbel zum Marktführer im Bereich der Bildungs-Apps etabliert. Bei Babbel kommt nicht nur eine Lernmethode zum Einsatz, sondern gleich mehrere. Die vier großen Säulen der App sind Sprech-, Hör-, Lese- und Schreibübungen. Bei der Entwicklung der Übungen wird auf Alltagstauglichkeit Wert gelegt. Die Schreibübungen beinhalten realistische Sätze, die du auch im echten Leben anwenden kannst. Die Hörübungen werden von Muttersprachler*innen mit unterschiedlichen Dialekten vertont. Nützliche Babbel-Tools wie die automatische Spracherkennung helfen dir deine Aussprache und dein Hörverstehen zu trainieren.

Los geht's

Was Lernende über Babbel sagen