Portugiesisch für Anfänger

Portugiesisch für Anfänger

Gründe für das Portugiesischlernen sind individuell: Vielleicht fährst du bald nach Portugal oder Brasilien in den Urlaub und möchtest dich dort verständigen können? Insbesondere in Brasilien wirst du dann ohne ein paar Portugiesisch-Grundkenntnisse nicht weit kommen. Daher kann es hilfreich sein, vorher zumindest einen Anfängerkurs zu belegen. Vielleicht hast du aber auch beruflich mit portugiesischen Muttersprachlern zu tun. Immerhin sprechen über 200 Millionen Menschen weltweit Portugiesisch als Muttersprache, nicht nur in Portugal und Brasilien, sondern auch in einigen afrikanischen Ländern. Oder du willst einfach Portugiesisch lernen, weil du dich für fremde Sprachen und Kulturen interessierst und gerne Neues kennenlernst. Personen, die bereits Vorkenntnisse anderer romanischer Sprachen besitzen, insbesondere Spanisch-Kenntnisse, dürfte ein Portugiesisch-Anfängerkurs keine allzu großen Schwierigkeiten bereiten. Aber auch für Neulinge ist die Grammatik gut zu bewerkstelligen, da sie im Allgemeinen logisch aufgebaut ist. Einige Konstruktionen der portugiesischen Grammatik erfordern jedoch etwas Übung, da sie im Deutschen unbekannt sind. So etwa der „Subjuntivo“, ein Grammatikmodus, der verwendet wird, um Gefühle, Wünsche oder Zweifel auszudrücken. Außerdem wirst du es in einem Anfängerkurs nicht vermeiden können, ein paar unregelmäßige Verben zu lernen. Die größte Hürde beim Portugiesisch für Anfänger ist aber wahrscheinlich die Aussprache, da einige Laute für uns Deutsche doch recht ungewohnt sind. Dazu zählt zum einen das gerollte Zungen-R, welches manchmal Probleme bereitet, zum anderen die Nasallaute wie „ã“, „am“ und „õ“. Mit ein wenig Übung wirst du aber auch das hinbekommen.

Europäisches versus brasilianisches Portugiesisch

Wichtig ist, dass es deutliche Unterschiede zwischen den in Portugal und Brasilien gesprochenen Varianten des Portugiesischen gibt. Das in Portugal gesprochene Portugiesisch wird oft als härter empfunden, da viele Vokale verschluckt werden. Daher ist diese Art von Portugiesisch für Anfänger manchmal etwas schwerer verständlich. Im brasilianischen Portugiesisch werden die Vokale im Allgemeinen klarer ausgesprochen, die Aussprache ist melodischer. Auch hinsichtlich des Vokabulars gibt es diverse Unterschiede, da in Brasilien viele Vokabeln aus indigenen Sprachen übernommen wurden. Ein paar kleinere Unterschiede bestehen auch in der Rechtschreibung, Akzent-Setzung und Grammatik. Nach ein wenig Eingewöhnung wirst du dich jedoch überall zurechtfinden, egal welche Variante du gelernt hast.

Portugiesisch für Anfänger mit Babbel

Mit Babbel kannst du in verschiedenen Kursen Portugiesisch ganz neu lernen oder auch bereits erworbene Kenntnisse auffrischen. Dabei bestimmst du selbst, wann, wo und in welchem Tempo du lernen möchtest, ob zu Hause am Computer oder auch unterwegs mit den Babbel-Apps für iOS und Android. So kannst du zum Beispiel Wartezeiten oder Zugfahrten für neue Vokabeln nutzen. Mit dem Mix aus verschiedenen Lehrmethoden werden deine Kompetenzen im Lesen, Verstehen und Sprechen geschult. Der Aussprachetrainer hilft dir dabei, die etwas ungewohnte Aussprache im Anfängerkurs gut zu meistern und nach ein paar Grammatik-Übungen wird auch der „Subjuntivo“ kein Problem mehr für dich darstellen. Du bist aber beim Lernen nicht auf dich alleine gestellt. Im Forum kannst du dich mit anderen Teilnehmern über die Erfahrungen im Anfängerkurs austauschen und durch Kontakte zu Muttersprachlern deine neu gelernten Kenntnisse gleich anwenden. Auf diese Weise macht Portugiesisch für Anfänger richtig Spaß! Du kannst Babbel zunächst kostenlos testen und wenn du zufrieden bist, zu günstigen Konditionen weiter Portugiesisch lernen.

Portugiesisch Fuer Anfaenger