+B

Die kostenlose Testversion von Babbel

Englisch, Französisch, Italienisch oder Spanisch? Mit Babbel lernst du Sprachen einfach und schnell − 15 Lernstunden entsprechen einem Semester an der Uni. Du kannst gleich loslegen und die App eine Woche lang kostenlos testen. So machst du dich mit der Struktur der Lektionen und den Kursthemen vertraut, bevor du dich für ein kostenpflichtiges Abo entscheidest.

Welche Sprache passt zu dir? Finde es mit der kostenlosen Testversion heraus!

Oft ist eine Reise der Grund, eine Sprache zu lernen. Denn was kann inspirierender sein, als sich mit einem Spanisch- oder Italienisch-Kurs auf einen Urlaub in Andalusien oder der Toskana vorzubereiten? Wer im Pariser Bistrot in korrektem Französisch bestellen kann, ist immer gern gesehen. Und auch der Städtetrip nach London wird entspannter, wenn du zuvor deine Englischkenntnisse aufgefrischt hast.

Doch was, wenn du noch nicht weißt, wo die nächste Reise hingehen wird? Fest steht nur: Es soll ein Land mit romanischer Sprache sein. Da ist es gut, wenn du deine ersten Erfahrungen mit der neuen Sprache ganz unverbindlich machen kannst. Und wenn du dich nach den ersten Französisch-Lektionen doch für eine Italienreise entscheidest, hast du mit der Testversion einen guten Eindruck über die Angebote auf Babbel gewonnen, aber kein Geld verloren.

Onlinekurs vs. Präsenzunterricht − entscheide mit der kostenlosen Testversion

Die Entscheidung steht fest: Es soll ein Englisch-Kurs sein. Denn wer beim Bewerbungsgespräch in einem internationalen Unternehmen fließenden Business-Jargon spricht und den englischsprachigen Small Talk mit den Kollegen beherrscht, hat die Nase vorn. Doch ist ein Onlinekurs als Berufsvorbereitung wirklich geeignet?

Die Vorzüge von Babbel gegenüber einem herkömmlichen Sprachkurs kannst du vorab erproben − mit der gratis Testversion. Wenn du sieben Tage lang in die angebotenen Lektionen hineinschmökerst, lernst du Babbel und sein interaktives Multimediasystem gründlich kennen, bevor du dich für ein Abo entscheidest.

Ein Abo − alle Möglichkeiten

Das Dilemma beim Sprachenlernen: Der Einstiegskurs ist langweilig. Denn immerhin war man mit der Fremdsprache während der Schulzeit vertraut. Aber das ist schon zu lange her, um sich nun in einen Sprachkurs für Fortgeschrittene zu wagen. Viele Sprachschulen bieten gerade mal zwei Kursvarianten an − für Anfänger und Fortgeschrittene. Bei Babbel ist das anders. Du buchst nicht einen einzelnen Kurs, sondern ein Abo − für drei, sechs oder zwölf Monate. So hast du Zugang zu allen Babbel-Kursen in der gewählten Sprache. Von den Basics bis hin zum Business-Jargon stehen zahlreiche Lernmodule auf dem Lehrplan. So kannst du genau dort einsteigen, wo es für dich sinnvoll ist.

Kurz und unterhaltsam

Die Kursinhalte sind in kurze, überschaubare Lektionen verpackt, die jeweils rund 15 Minuten beanspruchen − ideal zum Lernen zwischendurch: während einer Arbeitspause, in der U-Bahn oder abends vor dem Schlafengehen. Zudem sind die Lernkapitel realitätsnah und amüsant gestaltet. „The Early Bird Catches the Worm“ heißt beispielsweise ein Kapitel im Englisch-Kurs, das vom Leben auf einer fiktiven Farm im Norden Englands handelt. Eine Italienisch-Lektion führt in die geheimnisvollen Höhlen von Matera. Und im Kurspaket Französisch lernst du unter anderem, wie du in der Sprache der Liebe dein Herz ausschüttest. Mit Babbel lässt sich nicht nur das Tempo, sondern auch der Lernstoff an die individuellen Wünsche anpassen.

Schluss mit Sprachbarrieren

Mehr als 150 Sprachexpertinnen haben die Kursinhalte so aufbereitet, dass sie nicht nur auf die Schwierigkeiten der jeweiligen Lernsprache eingehen, sondern auch die Voraussetzungen der Ausgangssprache berücksichtigen. Denn jemand mit spanischer Muttersprache lernt Englisch anders als ein Deutscher, der wiederum bei Französisch vor anderen Herausforderungen steht als jemand, der Italienisch spricht. Daher sind die Kurse der 14 Lernsprachen an acht verschiedene Ausgangssprachen angepasst. In den Lektionen wird außerdem auf Sprachvarianten wie etwa die Unterschiede zwischen British und American English eingegangen sowie auf verschiedene Dialekte. Die Hörbeispiele werden von Personen mit unterschiedlicher Aussprache gesprochen, um das Hörverständnis besser zu schulen.

Lernen mit der Babbel-App

  • Vokabeltrainer zur Erweiterung des Wortschatzes

  • Spracherkennung zur Korrektur falscher Aussprache

  • an PC, Tablet oder Smartphone verwendbar

Sprachen lernen ganz nebenbei

Die kostenlose Testversion bietet die Gelegenheit, sich mit dem Babbel-System vertraut zu machen, und vereinfacht die Wahl der Sprache. Wenn du dich für ein Abo entscheidest, hast du über die Babbel-App von allen Geräten Zugang zu sämtlichen Kursinhalten in der gewählten Sprache. Die unterhaltsamen Lektionen sind an die jeweilige Ausgangssprache angepasst, gehen auf Sprachvarianten und Dialekte ein und lassen sich einfach nebenbei abarbeiten.

Los geht's

Was Lernende über Babbel sagen