+B

Wissenschaft bei Babbel

Wissenschaftliche Studien bestätigen die Effektivität von Babbel zur Entwicklung der Sprechfähigkeit

Mehr erfahren

Unabhängige Forscher haben herausgefunden, dass die Babbel-App eine effektive und effiziente Möglichkeit ist, eine neue Sprache zu lernen. Untersuchungen zeigen, dass der Fokus von Babbel auf alltägliche Gespräche dazu führt, dass Nutzende sich selbstbewusst in verschiedene Alltagsgespräche einbringen können.

Kann ich mit Babbel eine neue Sprache lernen?

Ja. In einer Studie von WissenschaftlerInnen der City University of New York (CUNY), der Michigan State University (MSU) und der Yale University konnte die Wirksamkeit von Babbel nachgewiesen werden. Babbel führt regelmäßig empirische Studien in Zusammenarbeit mit unabhängigen Forschern durch, um die Wirksamkeit der Babbel-Methode zu untersuchen: Um zu beleuchten, wie effizient die Babbel-App Lernende auf das Sprechen einer neuen Sprache vorbereitet, wurden mehrere empirische Studien durchgeführt, die die Lernergebnisse echter Babbel-Nutzender untersuchen. Also, funktioniert Babbel wirklich? Laut Studien von Wissenschaftlern renommierter Institutionen wie der City University of New York (CUNY), der Michigan State Yale University (MSU) und der Yale University lautet die Antwort: ja. Insgesamt zeigen diese Studien, dass die Babbel-App eine effektive Möglichkeit ist, eine neue Sprache zu lernen und Sprechkompetenzen aufzubauen. Du kannst also mit der Babbel-App effizient und erfolgreich lernen. Deine Sprachkenntnisse werden besser und du kannst auf deiner neuen Sprache kommunizieren.

(1) Ein Forschungsteam am Center for Language Study (Zentrum für Sprachstudien) der Yale University untersuchte, wie wirksam sich mit Babbel mündliche Kompetenzen aufbauen lassen. Es nahmen 117 Lernende in einem breiten Altersspektrum teil, wobei 75 % von ihnen über 40 und über 50 % über 55 Jahre alt waren. Das Ergebnis der Untersuchung mit Fokus auf us-amerikanischen Spanischlernenden auf Anfängerniveau zeigte, dass 100 % der Teilnehmenden in drei Monaten ihre mündlichen Spanischkenntnisse verbesserten, wobei die mündlichen Fortschritte vom Anfänger- bis hin zum Mittelstufenniveau reichten.

(2) In einem anderen Projekt in Zusammenarbeit mit Sprachwissenschaftlerinnen des Second-Language-Studies-Programms der Michigan State University „erzielten praktisch alle Teilnehmenden eine Verbesserung ihrer Sprachkenntnisse und/oder Kommunikationsfähigkeiten“. Die Studie rekrutierte 54 Studierende der MSU, die mit Babbel Spanisch lernen sollten. Nach etwa drei Monaten stellten die Autorinnen des Berichts fest, dass Lerngewinne in Bezug auf mündliche Fähigkeiten, Grammatik- und Vokabelkenntnisse vom Zeitumfang abhingen, den die Teilnehmenden für Babbel aufwendeten. Das bedeutet: Je mehr Zeit die Teilnehmenden mit Babbel lernten, desto wahrscheinlicher verbesserten sie sich in den entsprechenden Kompetenzen. Nach 10 Stunden Lernen mit Babbel wiesen 96 % der MSU-Studienteilnehmenden bessere Testergebnisse in Grammatik und Wortschatz auf, während 73% der Teilnehmenden besser sprechen konnten. Darüber hinaus erweiterten sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene mit Babbel ihre Sprechkompetenzen.

(3) Eine umfassende Studie von Forschenden der City University of New York zur Wirksamkeit der Babbel-Spanischkurse zeigte, dass Lernende ohne Spanischvorkenntnisse in einem Zeitraum von zwei Monaten durchschnittlich 15 Stunden lernen mussten, um den Anforderungen eines Semesters Spanisch zu entsprechen.

Wie verbessert Babbel meine Sprechkompetenz?

Bei Babbel konzipieren mehr als 150 Sprachexpertinnen Kurse so, dass Lernende schnell sinnvolle Gespräche in einer neuen Sprache führen können. Für Babbel ist erfolgreiches Sprachenlernen die Fähigkeit, die in der App erlernten Fähigkeiten sofort im wirklichen Leben anzuwenden – also beispielsweise ein Gespräch zu führen und sich selbstbewusst auszudrücken. Damit Lernende so schnell und effizient wie möglich kommunizieren können, führen Kurse auf allen Kompetenzstufen – einschließlich der Anfängerkurse – praktische Sätze und Ausdrücke für den Alltag ein. Die in den Babbel-Kursen vermittelten Kompetenzen orientieren sich am gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen und basieren auf bewährten Methoden, mit denen Lernende ihre Sprachkenntnisse schrittweise aufbauen.

Mit dem Fokus auf praktische Kommunikationsfähigkeiten führt Babbel Grammatik und Vokabular im Kontext alltäglicher Situationen ein. Um beispielsweise auf Englisch einen Kaffee zu bestellen, sagst du please („bitte“) in Verbindung mit einem Konditionalverb wie can oder may („können/könnten“). Lernenden müssen nicht das gesamte grammatikalische Konzept der Konditionalform verstehen, um Kaffee zu bestellen – nur einen kleinen Teil davon: Can I please have a double espresso? („Kann ich bitte einen doppelten Espresso haben?“) Lernende auf Anfängerniveau konzentrieren sich auf die praktische Anwendung von nützlichen Vokabeln und Phrasen und erarbeiten sich darauf aufbauend nach und nach komplexere Themen.

Welche Kompetenzen beherrsche ich nach dem Lernen?

Lernende, die die Babbel-App regelmäßig nutzen, erwerben eine Reihe praktischer Sprachkompetenzen. Forschende fanden bei der Untersuchung von Babbel heraus, dass Lernende ihre Sprachkompetenz mithilfe der App effektiv verbessern können und schon nach relativ kurzer Zeit dazu in der Lage sind, sich in alltäglichen Situationen auszudrücken. Ein Forscherteam der Michigan State University (MSU) und der Yale University bewertete die mündlichen Fähigkeiten der Teilnehmenden nach etwa drei Monaten Lernen mit Babbel, wobei die tatsächliche Sprachfähigkeit der Lernenden und deren Fähigkeit zur Interaktion in Gesprächen mit Muttersprachlerinnen in der Zielsprache betrachtet wurde. In beiden Studien wurden die mündlichen Fähigkeiten der Lernenden mit dem computerbasierten Sprachtest Oral Proficiency Interview (OPIc) bewertet, einem zuverlässigen Mittel, um Fremdsprachkompetenzen von Lernenden zu beurteilen. Die webbasierte Bewertung misst Sprachfähigkeiten, die den in den Leitlinien des American Council on the Teaching of Foreign Languages (ACTFL) 2012 - Kategorie Sprechen beschriebenen Kriterien entsprechen. Diese Bewertungen ermöglichen die Erfassung von Sprechkompetenzen in einer Fremdsprache und sind in vier Niveaus unterteilt: Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschritten und weit Fortgeschritten. Diese Niveaus beinhalten weitere Unterniveaus (z. B. Anfänger/niedrig, Anfänger/mittel, Anfänger/hoch).

ACTFL proficiency scale

Nach rund 3 Monaten Spanischlernen mit Babbel waren die meisten Teilnehmenden aus der Studie der MSU und auch aus der Studie von Yale punktemäßig auf dem Anfänger-Niveau zu verorten. Sprachlernende dieses Niveaus haben in der Regel folgende Kompetenzen:

  • Mit jemandem über die Familie sprechen
  • Uhrzeit und den Ort eines Ereignisses angeben
  • Zeitangaben, Daten und Wetterinformationen angeben
  • Sich vorstellen und grundlegende persönliche Informationen angeben
  • Grundlegende Informationen über sich selbst und bekannte Menschen mitteilen

Insgesamt erreichten 44,4 % der Teilnehmenden der Yales-Stichprobe das Niveau Anfänger/hoch oder höher, während 39 % der MSU-Studienteilnehmenden im OPIc-Post-Test das Niveau Anfänger/hoch erreichten. Ein ACTFL-Score von Anfänger/hoch entspricht dem Niveau „A1“ des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprache (GER). In der Yale-Studie betrug die mittlere notwendige Lernzeit, um die Punktzahl für das Niveau Anfänger/hoch zu erreichen, etwa 46 Stunden. In der MSU-Studie waren es nur 12 Stunden. Lernende auf dem Niveau Anfänger/hoch im Bereich Sprechfertigkeit haben in der Regel folgende Kompetenzen:

  • Persönliche Informationen austauschen
  • Einfache Anweisungen erfragen und erteilen
  • Eine Mahlzeit bestellen und einen Einkauf machen
  • Über gesundheitliche Probleme und Schmerzen sprechen
  • Nach Familienmitgliedern und ihren Eigenschaften fragen und darüber sprechen

Glauben Nutzende an die Wirksamkeit von Babbel?

Ja. Nutzende von Babbel sind sich einig, dass Babbel ihnen geholfen hat, ihre Ziele zu erreichen und dass die App gleichzeitig eine unterhaltsame Art ist, um eine Sprache zu lernen. In einer Studie von Forschenden der Yale University:

  • 91% machte die Lernerfahrung mit Babbel Spaß
  • 95% der Lernenden fanden, Babbel sei unterhaltsam
  • 90% der Lernenden gaben an, dass die Kurse leicht verständlich waren

Insgesamt waren fast 75 % der Befragten der Ansicht, ihre Lernziele erreicht zu haben.

In einer Studie von Forschenden der City University of New York (CUNY):

  • 92% der Befragten fanden Babbel angenehm zu bedienen
  • Fast 95% der Befragten fanden Babbel hilfreich beim Spanischlernen
  • Fast alle Teilnehmenden gaben an, Babbel weiter verwenden zu wollen
Weiter zum Pressebereich

Schon gewusst?

Die Babbel-Methode: Sprachenlernen mit System

Insgesamt zeigen diese Studien, dass die Babbel-App eine effektive Möglichkeit ist, eine neue Sprache zu lernen und Sprechkompetenzen aufzubauen. So lernst du nicht nur effizient, sondern auch erfolgreich.

Quellen

1  Van Deusen-Scholl, N., Lubrano, M., & Sporn, Z. (2019, July). Measuring Babbel’s Efficacy in Developing Oral Proficiency (Rep.). 

2  Loewen, S., Isbell, D. R., & Sporn, Z. (2020). The effectiveness of app‐based language instruction for developing receptive linguistic knowledge and oral communicative ability. Foreign Language Annals. doi:10.1111/flan.12454

3 Vesselinov, R., & Grego, J. (2016, September). The Babbel Efficacy Study (Rep.). Retrieved from Compare Language Apps website