+B

Babbel erklärt: So funktioniert selbstorganisiertes Lernen

Was ist selbstorganisiertes Lernen?


Wie kann selbstorganisiertes Lernen beim Spracherwerb unterstützen?

Unter selbstorganisiertem Lernen versteht man einen hohen Grad an Selbststeuerung des Lernenden. Es wird auch als selbstbestimmtes, selbstreguliertes oder autodidaktisches Lernen bezeichnet. Das heißt, der Lernende bestimmt oder organisiert die wesentlichen Schritte des Lernprozesses selbst. Dies schließt sämtliche Aspekte des Lernens ein: Lernziele, -inhalte, -methoden und auch die Lernkontrolle. Selbst- und Fremdbestimmung sind zwei Extreme in in einem Kontinuum, sodass autodidaktisches Lernen immer auch ein Stück weit fremden Einflüssen beim Lernen unterliegt.

Zum selbstorganisierten Lernen zählen als wesentliche Merkmale die Selbstmotivation und damit verbunden die eigenständige Zielsetzung, die Auswahl von Lernstrategien und Methoden sowie das eigenständige Überwinden von Lernhindernissen und die selbstorganisierte Lernerfolgskontrolle. Das selbstregulierte Lernen findet vor allem in dem weiten Bereich der Erwachsenenbildung statt. Zudem kann praktisch jeder Autodidakt als selbstorganisierter Lernender betrachtet werden. Es gibt sehr viele Methoden und auch Hilfen, die je nach Lernfeld und Lernziel angewandt werden können. Babbel unterstützt mit seinen Methoden beim selbstbestimmten Sprachenlernen.

Selbstorganisiertes Lernen hat viele Gesichter

Es gibt theoretisch unendlich viele mögliche Lernmethoden. Wichtig ist, die für einen selbst passende Methode zu finden. Dafür ist es von zentraler Bedeutung, dass man weiß, welcher Lerntyp man ist und wie man sich am besten motivieren kann. Die Kompetenz zur Selbstregulation umfasst neben der Fähigkeit zur Selbstanalyse und -motivation zudem die Methodenkompetenz. Dazu zählt, den eigenen Lernfortschritt zu beobachten und auch, die richtige Progression beim Lernen zu finden.

Neue Lerninhalte müssen auf den bereits erworbenen Fähigkeiten so aufbauen, dass man sich selbst nicht überfordert. Dabei kommt es auch auf die richtige Kombination von Lernsprache und Muttersprache an. Wusstest du zum Beispiel, dass französische Muttersprachler anders Spanisch lernen als etwa deutschsprachige? Diese Unterschiede gilt es, zu berücksichtigen. Zum effektiven Sprachenlernen bedarf es dabei des Überblicks über Details wie etwa Vokabeln, die noch einer Lernwiederholung bedürfen. Die richtigen Wiederholungsstrategien von Lerninhalten, damit diese auch im Langzeitgedächtnis gespeichert werden, sind eine ganz zentrale Voraussetzung für ein erfolgreiches Lernen.

Sprachen lernen mit Babbel - Hilfe zum Selbstlernen

Die webbasierten Sprachkurse von Babbel können sowohl auf der Plattform selbst als auch per App absolviert werden. Alle Kurse werden auf der Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen entworfen und berücksichtigen dabei auch ganz explizit pädagogische Faktoren. Die einzelnen Einheiten sind effektiv organisiert, sodass du sie rasch absolvieren und in deinen Alltag integrieren kannst. Das ermöglicht zum einen ein hohes Maß an selbstbestimmtem Lernen und hat zum anderen den Vorteil, das Lernen als Gewohnheit etablieren zu können.

Selbstbestimmtes Lernen mit Babbel

Babbel bietet schon durch seine Beschaffenheit ein hohes Maß an selbstbestimmtem Lernen. Es gibt keine festen Kurszeiten oder Termine, sondern stets kurze Lerneinheiten, die du nach eigenem Ermessen zu einem Zeitpunkt deiner Wahl absolvieren kannst. So lassen sich Wartezeiten am Bahnhof oder Flughafen sinnvoll überbrücken, indem du mit der App Vokabeln lernst, die du auf deiner Reise gleich anwenden kannst. Passend dazu werden die eigenen Lernfortschritte in einer Cloud gespeichert und sind somit von verschiedenen Geräten aus abrufbar.

Methodisch ist Babbel für den selbstorganisierten Lernenden eine tatkräftige Unterstützung. Der personalisierte Wortschatz-Trainer speichert alle bearbeiteten Lernmaterialien, sodass du gelernte Vokabeln jederzeit wiederholen und festigen kannst. Das ermöglicht nicht nur ein hochgradiges individuelles Lernen, sondern bietet zugleich eine einfache Möglichkeit, automatisch einen ganzheitlichen Überblick über die eigenen Lernfortschritte zu bekommen. Die Lektionen sind interaktiv gestaltet und decken alle Bereiche vom Hören und Schreiben über Lesen und Sprechen ab. Die automatische Spracherkennung von Babbel hilft dir dabei, deine Aussprache gezielt zu verbessern.

Selbstreguliertes Lernen ist einerseits der Schlüssel für viele neue Bereiche und andererseits auch eine Herausforderung. Es bedarf einer Menge unterschiedlicher Kompetenzen, um erfolgreich selbstorganisiert zu lernen. Babbel bietet zum einen die Möglichkeit, aufgrund der hohen zeitlichen und örtlichen Flexibilität der Lektionen sehr selbstbestimmt und frei eine neue Sprache zu lernen. Zum anderen unterstützen die Methoden von Babbel die Selbstregulation und stellen praktische Hilfen bei der Organisation des selbstbestimmten Lernens zur Verfügung.