+B

Französische Grammatik verstehen

Französisch gehört zu den Weltsprachen. Die Grammatik-Kapitel von Babbel sind in spielerische Übungen verpackt. Zur französischen Grammatik zählen Wortarten, Zeitformen und der Satzbau.

Wie schwer ist Französisch?

Das Pauken der französischen Grammatik wird von vielen als schwerster Teil des Französisch-Lernens empfunden. Immerhin unterscheiden sich die Regeln der Grammatik von den Regeln der eigenen Muttersprache und stellen viele Lernende vor Herausforderungen. Zur französischen Grammatik gehört die Lehre der Wortarten, der Satzbau und die Bildung unterschiedlicher Zeitformen. Doch davon musst du dich nicht abschrecken lassen! Dank der App von Babbel ist das Lernen der französischen Grammatik nicht mehr staubtrocken sondern macht Spaß! Die Sprachspezialisten von Babbel entwickeln regelmäßig neue Lernmaterialien und spielerische Übungen. Schon bald bist auch du ein Profi in französischer Grammatik.

Grammatikregeln Französisch

Grammatikregeln, kurz erklärt

Das Lernen grammatikalischer Grundlagen ist bei vielen Lernenden zwar nicht besonders beliebt aber an dieser Stelle können wir dich gleich etwas beruhigen: Zwischen der deutschen und französischen Grammatik existieren einige Ähnlichkeiten. So werden die Verben im Französischen ähnlich wie im Deutschen in jeder Zeitform konjugiert. Im Gegensatz zum Deutschen gibt es in der französischen Sprache sogar nur zwei Artikel, nämlich feminin und maskulin. Wenn du dir die Grammatik effizient aneignen willst, musst du dich mit anderem mit den verschiedenen Wortarten auseinandersetzen. Im Folgenden bekommst du einen kleinen Überblick zu den Wortarten:

  • Verben
  • Substantive
  • Artikel
  • Pronomen
  • Adjektive
  • Adverbien
  • Präpositionen
  • Konjunktionen

Zu den Grundlagen der Grammatik gehören natürlich auch die verschiedenen Zeitformen. Für die Vergangenheit kennen die Franzosen beispielsweise vier Zeiten. Damit du dir einen kleinen Überblick verschaffen kannst, haben wir dir eine Liste mit wichtigen französischen Zeitformen erstellt:

Zeitform auf Französisch Übersetzung
présent Präsens
passé composé Perfekt
imparfait Verlaufsform der Vergangenheit
futur simple Handlungen in der Zukunft
passé simple einmalige abgeschlossene Handlungen
plus-que-parfait Vorvergangenheit

Es existieren noch einige weitere Zeitformen in Französischen, die dir im Grammatikkurs von Babbel näher gebracht werden. Genau wie im Deutschen gibt es auch in der französischen Sprache unterschiedliche Satzarten. Im Französischen gibt es unter anderem Aussagesätze, Fragesätze und besondere Satzstrukturen wie das Gérondif oder das Participe Présent. Normale Aussagesätze stellen die am häufigsten verwendete Satzart im Französischen dar. Die Wortstellung sieht folgendermaßen aus: Subjekt-Verb-Objekt.

Französische Grammatik

Kurzweilige Übungen im Französischen

Mit unserem Französischkurs gelangst du strukturiert ans Ziel! Da das Lernen der französischen Grammatik Lernenden oft am schwersten fällt, achten wir darauf, dass die Grundlagen und Feinheiten der Sprache besonders verständlich erklärt sind. Jedes Grammatik-Kapitel ist in spielerische und abwechslungsreiche Übungen verpackt. Du lernst schnell welches Wort welchen Artikel trägt und wie du die vielen verschiedenen Zeitformen nicht durcheinanderbringst. Mit der Babbel-Methode genießt du viele weitere Vorteile:

! Entdecke die Faszination der französischen Sprache
1 Abwechslungsreiche Kurse mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.
2 Die Übungen und Dialoge werden von französischen Muttersprachlern mit unterschiedlichen Dialekten vertont.
3 Die Effektivität der Lernprogramme von Babbel wurde in einer Studie von unabhängigen Forschen nachgewiesen.
4 Interaktive Multimedia-Lektionen, die auf die effiziente Förderung von Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen abzielen.

Gerade beim Französisch lernen ist das Training der Aussprache besonders wichtig. Diese weicht nämlich oftmals vom Geschriebenen ab und ist daher nicht immer so einfach. Dank innovativer Babbel-Tools wie der automatischen Spracherkennung lernst du die richtige Aussprache jedoch im Handumdrehen. Mit einem Babbel-Account bist du übrigens Teil eines riesigen Netzwerks – 20 Millionen User nutzen die App zum Fremdsprachen lernen. Du kannst dich mit Nutzern aus der ganzen Welt austauschen und ihr könnt sogar gegenseitig eure Schreibübungen korrigieren. So bekommst du direktes Feedback und kannst dein eigenes Wissen unter Beweis stellen.

Lerne Französisch im Handumdrehen

Das Fremdsprachen lernen wird dir viele Türe öffnen: Du kannst in Kontakt mit Muttersprachlern aus aller Welt treten, punktest im Bewerbungsgespräch und verstehst endlich deine Lieblingslieder. Neben der Weltsprache Französisch bietet Babbel viele weitere Kurse an. Weltsprachen wie Englisch, Russisch und Spanisch können unter anderem erlernt werden. Wusstest du, dass Spanisch genau wie Französisch zur romanischen Sprachfamilie gehört? Wenn du also bereits eine der beiden Sprachen beherrscht, fällt dir das Lernen bereits etwas leichter. Oder möchtest du lieber eine etwas weniger verbreitete Sprache wie Norwegisch oder Polnisch lernen? Mit Babbel stehen dir insgesamt 14 Lernsprachen und 8 Ausgangssprachen zur Verfügung.