+B

Schwedische Grammatik verstehen

Besonderheiten der schwedischen Grammatik Die schwedische Sprache verfügt über 29 Buchstaben und zählt zu der germanischen Sprachfamilie. Die Grammatik wurde durch unterschiedlichste Reformen vereinfacht und verfügt über lediglich zwei Geschlechter: Neutrum und Utrum.

Die skandinavische Sprachfamilie

Das Schwedische zählt zu den germanischen Sprachen und wurde durch zahlreiche Reformen und Entwicklungen erheblich vereinfacht, was sich vor allem auch in der Grammatik bemerkbar macht. So gibt es in der schwedischen Sprache beispielsweise keine Kasusunterschiede bei der Deklination von Substantiven und auch die Verbformenflexion ist für alle Personen gleich. Darüber hinaus sind auch die unregelmäßigen Verben überschaubar und ziemlich schnell gelernt. Besonders einfach geht es mit dem Sprachportal Babbel.com, das über einzigartige Online-Sprachkurse verfügt, die sehr abwechslungsreich gestaltet sind.

Schwedische Grammatik: Einführung

Insgesamt verfügt die schwedische Sprache über 29 Buchstaben, wobei auch Ä, Ö bzw. Å als eigenständige Buchstaben gelten. Eine weitere Besonderheit des Schwedischen ist, dass die Sprache nur zwei Geschlechter kennt: das "Neutrum" und das "Utrum". Als Utrum werden dabei sowohl weibliche als auch männliche Substantive bezeichnet. Um diese sprachlichen Besonderheiten zu üben, hat Babbel interaktive Online-Kurse gestaltet, die dir sowohl am Smartphone und am Tablet als auch am PC zur Verfügung stehen. Darüber hinaus gibt es ein eigenes soziales Netzwerk, über das man mit Menschen aus der ganzen Welt in Kontakt treten kann. Für nur 9,95 Euro pro Monat kann das gesamte Kurspaket inklusive schwedisch Grammatik erworben werden. Das Abo-Modell von Babbel ist sehr transparent gestaltet und die jeweiligen Sprachkurse können für einen Zeitraum von einem Monat, drei, sechs oder zwölf Monate bearbeitet werden.

Grammatik des Schwedischen

Besonderheiten und Anfängerfehler

Der schwedische Satzbau ähnelt dem der deutschen Sprache in einigen Grundsätzen, es gibt aber auch hier spezielle Eigenheiten, auf die man beim Lernen achtgeben muss. So gilt beispielsweise die Verb-Zweit-Regel bzw. die Grundwortstellung von Subjekt, Prädikat und Objekt. Ein Satz kann also wie auch in der deutschen Sprache mit einem beliebigen Satzteil anfange, an zweiter Stelle muss dann aber das finite Verb folgen. Außerdem verfügt das Schwedische über keine Höflichkeitsform, sondern man duzt sich generell und verzichtet damit auf jegliche Formalitäten. Damit du dir diese Regelungen auch verinnerlichen kannst, stellt dir Babbel die besten Tools zur Verfügung, sodass du bei einem Aufenthalt im Land kaum Probleme haben wirst, schnell Kontakte zu knüpfen. Es ist also bestimmt lohnenswert, im Rahmen eines Schwedisch-Sprachkurses auch die schwedische Grammatik im Detail kennenzulernen!

Schwedische Grammatik bei Babbel

Babbel ist eine sehr einfach zu bedienende Lern-App, die zu den weltweit bekanntesten Sprachlernprogrammen zählt. Die App wurde von über 150 Muttersprachlern und Sprachexperten entwickelt, die ein Programm designt haben, durch das ein alltagstaugliches Sprachenlernen möglich macht. In der Bildungs-App findest du sowohl Kurse für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, darüber hinaus bietet Babbel auch Trainings an, um seine Grammatik verbessern zu können. Eine Unterrichtslektion dauert etwa 15 Minuten und die Lernenden können sich die Themen, die sie im Alltag benötigen, selbst auswählen. Die Inhalte sind dabei sehr realitätsnah gestaltet und können mithilfe spannender Übungen trainiert werden. Erste Erfolge stellen sich bereits nach sehr kurzer Zeit ein und die einzelnen Bereiche des Spracherwerbs (Sprechen, Schreiben, Lesen und Hören) verbessern sich durch das ständige Training kontinuierlich.

Schwedische Grammatik

Kurse für deutsche Muttersprachler

Eine weitere Besonderheit ist, dass die einzelnen Sprachkurse auf die jeweilige Kombination aus Mutter- und Lernsprache zugeschnitten sind. So lernt beispielsweise ein englischsprachiger Nutzer die schwedische Sprache anders als ein deutschsprachiger. Die Kurse wurden zudem von Muttersprachlern vertont, die über unterschiedliche Dialekte verfügen, und die integrierte Spracherkennung macht es möglich, dass Aussprache und Hörverstehen bestens trainiert werden können. Alle Lernmaterialien, die die Nutzer bearbeitet haben, werden dann in einem Wortschatz-Trainer gespeichert, sodass die erlernten Vokabeln auch nach Ende eines Abos noch gefestigt werden können. Mit Millionen von zufriedenen Kunden ist Babbel eine der erfolgreichsten Sprachlern-Apps. Die von Experten erstellten Kurse liefern den Nutzern dabei Inhalte aus dem alltäglichen Leben, die du auch sofort anwenden kannst. Das gilt natürlich auch für das Erlernen der schwedischen Grammatik, die mit abwechslungsreichen und verständlichen Übungen trainiert werden kann. Innerhalb kürzester Zeit werden so wichtige Basics erlernt, die dann bei einem Aufenthalt im Land oder im Kontakt mit einem Muttersprachler sofort angewandt werden können. Die Sprachlernmethode von Babbel wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und verspricht Lernerfolge innerhalb kurzer Zeit!