+B

Arbeiten in Norwegen: Sprachenlernen einmal anders

Entdecke das Land der Fjorde


Arbeiten in Norwegen: Fühl dich mit Babbel in der Welt Zuhause

Norwegen ist vor allem für seine atemberaubende Natur, die tief eingeschnittenen Fjorde und die majestätischen Gebirge bekannt. Doch das skaninavische Land ist nicht nur als Reiseziel attraktiv, sondern bietet auch Arbeitnehmern aus ganz Europa und der Welt eine hervorrgende Work-Life-Balance, Gleichstellung der Geschlechter und gilt auch in Sachen Bildung europaweit als Vorreiter. Um einen Einstieg in den norwegischen Arbeitsmarkt zu finden, sind erste Grundkenntnisse im Englischen natürlich unverzichtbar.

Doch um mit den neuen Kollegen ins Gespräch zu kommen, am Abend mit auf ein Feierabendbier in die nächste Kneipe zu kommen oder die Kunden optimal beraten zu können, sind auch Grundlagen in der norwegischen Sprache obligatorisch. Mit Babbel lernst du Norwegisch im Handumdrehen: Beim Anfängerkurs stehen vor allem der Grundwortschatz, die Grundlagen der Grammatik und die Aussprache im Fokus. Anschließend lernst du mit der App mehr über den alltäglichen Sprachgebrauch des Norwegischen.

Diese Vorteile hast du beim Arbeiten in Norwegen

Obwohl Norwegen als hochentwickeltes Industrieland gilt, begeistert es dennoch durch eine atemberaubende Natur und einen extrem hohen Lebensstandard. Übrigens sind auch die Norweger Naturenthusiasten und sind in ihrer Freizeit am liebsten draußen unterwegs. Das Land der Fjorde und Elche zählt zu den am dünnsten besiedelten Ländern Europas und obwohl Norwegen nicht Teil der EU ist, benötigst du dennoch als deutscher Staatsbürger keine Arbeitserlaubnis, um in Norwegen Fuß zu fassen. Wer nach Jobs in Norwegen sucht, der kann sich auf ein extrem hohes Gehalt freuen. Flache Hierarchien und eine hohe Mitbestimmung im Job machen das Arbeitsleben in Norwegen besonders attraktiv.

Wer die besten Chancen auf Arbeiten in Norwegen hat

Für einige Berufsgruppen ist es besonders leicht, in Norwegen eine Anstellung zu finden. Fachkräfte werden vor allem in den Bereichen Gesundheit, Pflege und Betreuung, aber auch im Baugewerbe und im Handwerk händeringend gesucht. Wenn du auch noch Grundkenntnisse in Norwegisch vorweisen kannst, dann hast du bei der Jobsuche keine Probleme. “Snakker du Norrøns?” lautet meist die erste Frage bei einem Vorstellungssgespräch - und dank der renommierten Sprachkurse bei Babbel weißt du darauf bestimmt auch bald die passende Antwort.

Die vier wichtigsten Gründe für Sprachenlernen mit Babbel

Eine Sprache lernen mit einer App? Viele sind da erst einmal skeptisch. Den Einstieg in eine neue Sprache zu finden, dazu gehört schließlich auch sprechen und kommunizieren. Doch das weltweit beste Sprachlernprogramm wurde von 150 Sprachexperten gemeinsam mit Muttersprachlern entwickelt. Die Übungen wurden von Muttersprachlern mit unterschiedlichen Dialekten eingesprochen und helfen dir, dich auch in unterschiedlichen Regionen Norwegens zurechtzufinden. Einzigartig ist auch die spezielle Spracherkennungsfunktion, mithilfe der du bei den abwechslungsreichen und informativen Lektionen nicht nur lesen und schreiben trainierst, sondern vor allem auch deine Aussprache verbesserst.

Die durchdachte Bildungs-App von Babbel ist in kürzester Zeit an die Spitze der weltweiten Sprachlernprogramme geklettert und daher die beste Wahl, wenn es darum geht, dich auf deinen neuen Job in Norwegen vorzubereiten. Im Gegensatz zu Sprachkursen an der Volkshochschule bist du mit Babbel nicht an feste Zeiten gebunden, sondern lernst flexibel und an deinen Alltag angepasst auch bequem im Zug oder unterwegs. Die meisten der Übungen, die du auf deinem Handy trainieren kannst, dauern nur etwa 15 Minuten. Da fällt es nicht schwer, wirklich täglich am Ball zu bleiben. Und wenn du deine Vokabeln täglich wiederholst, prägen sie sich auch besonders schnell ins Langzeitgedächtnis ein.

Norwegisch lernen mit Babbel: Alltagstauglich Sprachen lernen

Planst du, nach einem Job in Norwegen zu suchen, dann sind Grundkenntnisse der norwegischen Sprache unverzichtbar. Das Angebot für gut ausgebildete Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt ist groß und kannst du deine neuen Arbeitgeber mit ein paar Zeilen Norwegisch beeindrucken, stehen deine Chancen besonders gut. Forscher der City University of New York und der University of South Carolina haben übrigens festgestellt, dass die Babbel-Methode zu den Effektivsten weltweit gehört und etwa 15 Stunden lernen mit Babbel so effektiv sind, wie ein Semester Sprachstudium.

Entscheide du dich, ob du lieber einen Anfänger- oder Fortgeschrittenenkurs belegst, dich über Land und Leute informieren möchtest oder deine Vokabeln noch etwas aufgefrischt werden sollten. Und vielleicht probierst du bald ja noch weitere nordgermanische Sprachen, wie Dänisch oder Schwedisch aus.