Englisch lernen App

Wie kann man Englisch mit einer App lernen?

Englisch lernen mit App

Was ist die meistgesprochene Sprache der Welt? Ohne zu zögern, lautet die Antwort auf diese Frage: Englisch! Die englische Sprache erlaubt uns im Berufsleben, im Alltag, in der Wirtschaft, in der Politik und in der Kultur miteinander in Kontakt zu treten – und in dieser Begegnung reich an Erfahrungen zu werden. Es gibt mehr als 1,5 Milliarden englischsprechender Menschen auf unserem Planeten. Und mindestens genauso viele Gründe, Englisch zu sprechen.

Ganz bestimmt erinnern wir alle uns an den Englischunterricht in der Schule. Während draußen die Sonne schien und der Kreidestaub im Licht tanzte, übten wir unregelmäßige Verben. Das ist nicht unbedingt die effektivste Lernmethode – und es gibt kaum Situationen, die noch weniger motivierend sind. Die Gedanken schweifen leicht ab: Vielleicht hast auch du damals schon lieber an Urlaub gedacht als an die korrekte Verbform.

A propos Urlaub: Der englischsprachige Raum ist ein beliebtes Reiseziel. Je nach deinem Geschmack wählst du einen Roadtrip auf der Route 66, ein Backpacking-Abenteuer in Neuseeland, Surfen in Australien oder besuchst die Queen in England. Auch wenn du deinen Koffer je nach Reiseziel sehr unterschiedlich packst, steht auf jeden Fall eine Sache ganz oben auf der Nicht-vergessen-Liste: Englisch für den Urlaub auffrischen! Keine Frage …

Warum du dein Englisch auffrischen solltest

Englisch Sprache Weltkarte

Deine Reise in ein fremdes Land fängt eigentlich erst dann richtig an, wenn du dich mit den Einheimischen unterhältst. Durch Sprache kannst du die Kultur vor Ort erfahren. Nicht nur das, sondern du knüpfst neue Freundschaften, entdeckst Orte, die in keinem Tourismusführer stehen und probierst selbstgekochte Spezialitäten. Du kannst also endlich die typischen Sandalen des durchschnittlichen deutschen Touristen abstreifen und dank deiner Englischsprachkenntnisse ganz authentisch am Leben teilhaben. Das ist nichts Geringeres als das beste Versprechen für einen einmaligen Urlaub. Und es ist allemal die größte Motivation zum Sprachenlernen, die du jemals finden wirst.

Dein Ziel ist also klar formuliert: Du willst dein Englisch auffrischen! Doch was genau kannst du tun, um dieses Ziel auch zu erreichen?

Es fällt uns allen schwer, sich das Sprachenlernen im Alltag ganz in Eigenregie zu organisieren. Zum einen haben wir oftmals einfach zu wenig Zeit für den Abendkurs. Und wenn wir mal spontan Zeit haben, dann liegt das dicke Grammatikbuch natürlich daheim auf dem Küchentisch, denn selbstverständlich wollen wir es nicht ständig mitschleppen. Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen englischen Bekannten, mit dem wir einfach so mal sprechen üben könnten – aber auch das gestaltet sich schwerer als geahnt, denn irgendwie sind das doch zu viele Vokabeln, die fremd klingen. Dann gibt es auch noch die ganzen großartigen englischsprachigen TV-Serien, die wir alle regelmäßig schauen. Aber reicht das aus? Denn sobald wir mal nicht unsere liebsten Fernsehfiguren zitieren – schließlich wollen wir unseren Freunden auch andere Dinge erzählen, außer, dass der Winter bald kommt –, verknotet sich die Zunge und wir verstummen.

Wie geht das Sprachenlernen also am besten? Wie kann man heutzutage möglichst effektiv und quasi nebenbei sein Englisch auffrischen?

Wie du mit einer App Englisch lernen kannst

Englisch lernen per App ist die beste Antwort auf deine Fragen. Eine App wiegt nichts, denn du hast sie einfach immer auf deinem Handy parat. Eine wirklich gute App ist multifunktional, höchst effektiv und gleichzeitig spielerisch. Sie erlaubt dir außerdem, ganz nebenbei, wann immer du gerade Zeit hast, auf den letzten Stand deines Englisch-Lernprogramms zurückzugreifen, sodass dein Lernfortschritt garantiert und ununterbrochen ist.

Du kannst problemlos mit der App Englisch lernen auf deinem iPhone, iPad oder Android-Gerät. Lade dir einfach Babbel auf das Gerät deiner Wahl herunter – und schon kann es losgehen. Egal, ob du gerade in der S-Bahn unterwegs bist, in der Schlange eines Konzerts wartest oder auf dem Sofa liegst: Eine App ist garantiert für dich da.

Die bequemste Lösung also ist es, ganz einfach online dein Englisch aufzufrischen. Nur wie weißt du, für welche App du dich entscheiden sollst? Das ist eine gute Frage, bei der wir dir weiterhelfen können.

Finde das ideale Englisch-Lernprogramm

Um zu garantieren, dass du die englische Sprache höchst effektiv lernst, ist es optimal, wenn dein Englisch-Lernprogramm so gestaltet ist, dass es die fünf folgenden Punkte beachtet:

  1. Ab der ersten Lektion solltest du dein Wissen anwenden können und in der Lage sein, erste englische Sätze zu formulieren. Babbel, eine der führenden Sprachlern-Apps, hat sich genau dies zum Vorsatz genommen: Alle Lerninhalte sind derart aufgebaut und eingeteilt, dass du das Gelernte unmittelbar einsetzen kannst und somit an Unterhaltungen teilnehmen kannst. Was heißt das? Nun, wenn du das nächste Mal auf englischsprachige Menschen triffst, wirst du in der Lage sein, über das zu reden, über was du reden möchtest – sei es, woher du kommst oder welche Sehenswürdigkeiten du dir ansehen möchtest. Du kannst auch an aktuellen Debatten teilhaben. Und ja, wenn du willst, wirst du auch von deiner liebsten TV-Serie schwärmen können.

  2. Deine Vorlieben müssen von der App berücksichtigt werden. Was ist dein Ziel? Planst du zum Beispiel eine Urlaubsreise und möchtest deswegen mehr zum Thema Landeskunde und Gastronomie erfahren, bist du wegen einer anstehenden Geschäftsreise eher an Wirtschaftsenglisch interessiert oder willst du bestimmte Grammatikthemen auffrischen? Babbel, die deutsche Sprachlern-App, hilft dir dabei, gezielt Lerninhalte auszuwählen, sodass dein Englisch-Lernprogramm sich ganz nach dir richtet – und du dich nicht wie bei den Anforderungen anderer Apps verbiegen musst.

  3. Du willst dein Englisch ganz gezielt auffrischen durch Vokabeln, die deinem Lernstand entsprechen. Dann bist du bei Babbel gut aufgehoben, denn hier wird dir eine Vielzahl an Lektionen angeboten. Diese sind wiederum in Kurse eingeteilt, die jeweils auf unterschiedliche Vorkenntnisse zugeschnitten sind. Bei diesem Angebot ist für jeden etwas dabei: Egal, ob du ganz von vorne beginnst, mit einer App Englisch zu lernen, dein Schul-Englisch auffrischen oder als Fortgeschrittene dein Englisch perfektionieren möchtest. Du wirst immer genau das finden, was am besten deinem Lernstand entspricht.

  4. Die Lerninhalte müssen didaktisch so aufbereitet sein, dass du effektiv lernst. Babbel bietet für jede Sprache einen spezifisch aufgebauten Sprachkurs und vermittelt die neue Sprache aufbauend auf den Ähnlichkeiten und Unterschieden der eigenen Muttersprache. Wenn deine Muttersprache also Deutsch ist und du Englisch mit einer App lernen möchtest, dann wirst du bei Babbel ein individuell auf deine Lernsituation abgestimmtes Englisch-Lernprogramm finden. Babbel hat ein internationales Team professioneller Sprachwissenschaftler und -lehrer, die über Jahre daran gearbeitet haben, dir neben einer Vielzahl an Kursen für andere Sprachen ein hochwertiges Englisch-Lernprogramm anzubieten.

  5. Du kannst in der Demoversion der App kostenlos dein Englisch auffrischen. Babbel bietet dir ein sehr gutes Englisch-Lernprogramm, dessen Qualität ein einmalig gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bedeutet. Wenn du dir noch nicht sicher bist, was die beste Wahl für dich ist, dann kannst du Babbel zuerst ausprobieren. Nutze die kostenlose Demoversion, indem du die App einfach startest. Lerne Englisch mit der App!

Babbel: Die ideale App für dich

Diese fünf wichtigsten Punkte sprechen alle dafür um dein Englisch aufzufrischen – unabhängig davon, auf welchem Kenntnisstand du dich befindest. Spielerisch und je nach deinen eigenen Bedürfnissen kannst du selbst entscheiden, was du wann lernen möchtest.

Die beste Motivation dafür hast du schon gefunden: Dir wird eine neue Welt erschlossen, indem du eine Fremdsprache sprichst. Den Schlüssel dazu kann dir niemand mehr nehmen.

Das Einzige, was du jetzt noch entscheiden musst, ist, in welches englischsprachige Land du nun verreisen möchtest.

Also, mach dich jetzt gleich ans Englischlernen und überzeuge dich selbst mit einer kostenlosen und unverbindlichen Übungslektion.