+B

Italienische Verben – das sind die wichtigsten Wörter, die du brauchst

Verben sind in einem Gespräch einige der wichtigsten Wörter, die du benötigst. Hiermit drückst du deine eigenen Tätigkeiten, aber auch die von anderen Personen aus. Somit kommt eine bestimmte Dynamik ins Spiel und du drückst aus, was jemand unternommen hat. Die wichtigsten italienischen Verben lernt man am besten gleich am Anfang. Zum Einprägen hilft dabei der Vokabeltrainer von Babbel. Wichtige Verben sind z.B. "essere", "avere" und "fare".

Italienische Verben - ''essere'' (sein) als wichtigste Basis

Das erste Verb, das du im Italienischen lernst, ist ''essere''. Bei Babbel übst du die Benutzung des Begriffs für “sein” in allen seinen Konjugationen ein. Somit kannst du ihn auf dich selbst, aber auch auf andere Personen beziehen. Konjugiert wird das Verb relativ unregelmäßig. So nutzt du für “ich” das Verb “sono”, z.B. in der Wendung: “Io sono” (ich bin). Zudem kannst du unpersönliche Tatsachen ausdrücken, indem du “È” verwendest. Dies steht für so viel wie “es ist”. Später lernst du bei Babbel auch die Zeitformen, für die “essere” als Hilfsverb besonders relevant ist. Mit realistischen Dialogen in der App kannst du die verschiedenen Anwendungen noch besser verstehen.

Italienische Verben

Wichtiges Hilfsverb: Italienisches Verb ""avere"" (haben)

Neben “essere” kommt auch dem italienischen Verb “avere” eine wichtige Bedeutung zu. Es steht für “haben” und wird wie im Deutschen als Hilfswort für die Bildung von bestimmten Wendungen genutzt. Bekannt dürften dir z.B. Ausdrücke wie “ich habe Hunger” und “ich habe Durst” sein. Diese werden fast genauso gebildet, nur dass das Personalpronomen wegfällt. Anstatt von “Io ho fame” (“ich habe Hunger”) sagt man auf Italienisch “Ho fame” (habe Hunger) – die Bedeutung ist exakt dieselbe. Weiterhin wirst du in den ersten Dialogübungen bei Babbel auf die Angabe deines Alters stoßen. In diesem Zusammenhang wird “ho” (“avere”) ebenfalls verwendet. “Ich bin 29 Jahre alt” heißt auf Italienisch “Ho 29 anni”. Anstelle von “müssen” setzt man in der Sprache ebenfalls auf ""haben"", im Sinne von: ich habe etwas zu tun oder zu machen. Ein Beispiel dafür ist: “Io ho molto da lavorare” – “ich habe viel zu arbeiten/ich muss viel arbeiten”.

Die häufigsten italienischen Verben

  • essere - sein
  • avere - haben
  • fare - machen, tun
  • dire - sagen
  • volere - wollen, möchten
  • potere - können, dürfen
  • sapere - wissen

Italienische Verben

Können und dürfen - die italienischen Verben ''potere'' und ''sapere''

Ein wichtiges Modalverb, das du in den fortgeschrittenen Kursen bei Babbel lernst, ist “potere”, was so viel wie “können” oder “dürfen” bedeutet. Das Wort wird dabei zu seinem Äquivalent “sapere” abgegrenzt. Beide werden in unterschiedlichen Situationen genutzt. Wann das eine und wann das andere zur Anwendung kommt, prägst du dir am besten mit den Wiederholungen der Kurse bei Babbel ein. Generell nutzt du “potere”, wenn eine Möglichkeit besteht oder nicht besteht, etwas Bestimmtes zu tun. Bei “sapere” wird eher eine Fähigkeit ausgedrückt. Wenn du sagen willst, dass du die Fähigkeit hast, Gitarre zu spielen, nutzt du “sapere”. Hast du heute die Möglichkeit, Gitarre zu spielen, weil das Instrument vorhanden ist, drückst du das mit “potere” aus.

Die Vorteile von Babbel für Italienisch auf einen Blick

  • Praktischer Vokabeltrainer für die wichtigsten Verben im Italienischen
  • Kurse von italienischen Muttersprachlern erstellt
  • Lebensnahe Dialoge üben
  • Überall auf der Welt am Telefon verwendbar
  • Schnelleres Lernen als im Präsenzunterricht

Mit Babbel schnell die Verben auf Italienisch lernen

Die App von Babbel bietet dir einfache, von Muttersprachlern entwickelte Sprachkurse, in denen du zunächst wichtige Verben im Italienischen erlernst. Diese dienen dir beim Aufbau von Sätzen und Konversationen als praktisches Gerüst. Du kannst z.B. damit ausdrücken, wie alt du bist, welchen Tätigkeiten du nachgehst und welche Fähigkeiten du hast. Besonders Wörter wie ''potere'', ''avere'', ''sapere'' und ''essere'' sind in diesem Zusammenhang wichtig. Anwenden kannst du das gelernte in den bei Babbel angebotenen Dialogen mit realistischen Themen. Zudem wiederholst du die Begriffe einfach über den Vokabeltrainer.