+B

Bewerbungsgespräch auf englisch

Heutzutage wird es immer wichtiger, Bewerbungsgespräche in englischer Sprache meistern zu können. Mit Babbel trainierst du und kannst dich so schon bald international bewähren.

Vorstellungsgespräch auf Englisch

Während sich die Welt in vielen Bereichen unseres Lebens zunehmend globalisiert, wird es immer wichtiger, solide Kenntnisse in der englischen Sprache zu gewinnen. Über 340 Mio. Menschen sprechen sie auf muttersprachlichem Niveau. Hinzu kommen noch einmal deutlich mehr als 500 Mio. Zweitsprachler. Selbst dort, wo Englisch nicht die Hauptsprache ist, wird sie in vielen internationalen Firmen für die Kommunikation untereinander genutzt. Das Englische ist somit Grundlage dafür, um außerhalb von Deutschland Karriere zu machen. Diese beginnt abgesehen von einer handfesten Ausbildung mit einem Vorstellungsgespräch auf Englisch. Selbst in Deutschland angesiedelte international operierende Unternehmen bestehen darauf, dass du dich in einer Fremdsprache richtig vorstellen kannst. Du präsentierst deinen Lebenslauf, erzählst von deinen Zielen im Leben und im Beruf und redest über deine eigenen Stärken und Schwächen. So gibst du deinem künftigen Arbeitgeber ein umfassendes Bild von deinem Charakter und deinen Fähigkeiten. Umso besser du einen englischen Dialog führen kannst, desto selbstsicherer und selbstbewusster wirkst du. Einüben kannst du Gespräche und Vorstellungen am besten mit Babbel. Die Kurse werden von Muttersprachlern konzipiert und beinhalten u. a. auch Job Interviews auf Englisch.

Vorstellungsgespräch auf englisch

Beispiel Bewerbungsgespräch

Wie im Deutschen beginnt ein Vorstellungsgespräch auf Englisch natürlich mit der Begrüßung. Für diese gibt es verschiedene Formeln, die du dir mit Hilfe von Babbel einprägen kannst. Es werden Dialoge aus dem echten Leben genommen, mit denen du deine Fähigkeiten trainierst. Auf diese Weise ist der Anfang des Bewerbungsgespräch bereits gemeistert und du gewinnst mehr Sicherheit für die kommenden Fragen. Ein Tipp: Wenn dich dein Gegenüber fragt, wie es dir geht („How are you?“), antwortest du einfach nur: „Great, thanks“. Vor allem im Amerikanischen wird die Frage rhetorisch genutzt und es ist keine lange Erklärung über deinen Gemütszustand erforderlich. Üblicherweise wirst du im Anschluss an die Begrüßung deinen Lebenslauf auf Englisch vorstellen. Erzähle von deinem Werdegang, deiner Ausbildung, deinen vergangenen beruflichen Stationen und am Ende von deinen Zielen innerhalb der neuen Firma.

Es lohnt sich, den Lebenslauf in Verbindung mit den Aufgaben im Job zu setzen. Damit zeigst du erhöhtes Interesse für die Aufgabe und dass du genau die richtige Person für die offerierte Stelle bist. Die Frage, warum das Unternehmen gerade dich einstellen sollte, folgt meist auf den Lebenslauf. Erkläre hier aus deiner Sicht, warum du dich als den geeigneten Kandidaten empfindest. Beliebt ist es unter den Mitarbeitern in der Personalabteilung auch, auf Englisch zu fragen, wo du dich in fünf Jahren siehst. Hiermit will man mehr über deine Ambitionen erfahren und wie lange du planst, Teil des Unternehmens zu sein. Passend dazu möchte man meist wissen, warum du deine aktuelle Position bei deinem bisherigen Arbeitgeber aufgibst. Sage am besten, dass du neue Aufstiegschancen nutzen und dich in deiner Karriere verbessern willst. Die neue Firma ist für dich die beste Option, um weiter voranzukommen. Schließlich wirst du deine Gehaltsvorstellungen („salary expectations“) angeben. Diese sollten im realistischen Rahmen sein und sich daran orientieren, was du in deinem bisherigen Job verdient hast. Viele dieser Fragen und Antworten sind auch Teil der Kurse in der Babbel-App. Diese hilft dir unabhängig von Ort und Zeit dabei, dich auf ein Vorstellungsgespräch vorzubereiten.

Bewerbungsgespräch auf englisch

So hilft dir Babbel

  • Kurse können offline genutzt werden
  • Praktischer Vokabeltrainer integriert
  • Die Lerneinheiten werden von Muttersprachlern konzipiert
  • Du kannst zu jeder Zeit und an jedem Ort mit der App üben
  • Lerne Dialoge aus dem echten Leben, u. a. Bewerbungsgespräche
  • Laut Studien entsprechen 15 Stunden Babbel einem Semester an der Uni

Internationale Karriere

Starte deine internationale Karriere

Mit Babbel kannst du echte Dialoge und Bewerbungsgespräche auf Englisch üben und somit deine Kenntnisse wie Fähigkeiten regelmäßig verbessern. Wenn du dich schließlich in einer neuen Firma vorstellen musst, kennst du bereits die Abläufe und weißt, welche Fragen und Phrasen auf dich warten. Du trittst selbstsicher auf und überzeugst deinen künftigen Arbeitgeber von der Qualität deiner Arbeit.