+B

Auf Englisch einen Lebenslauf schreiben

Lerne, deinen Lebenslauf auf Englisch zu verfassen

  • der englische Lebenslauf unterscheidet sich mitunter sehr vom deutschen Lebenslauf
  • mit der Hilfe von Babbel kann man rasch lernen, einen Lebenslauf auf Englisch zu schreiben
  • in vielen Branchen sowie in international agierenden Unternehmen wird ein Lebenslauf auf Englisch erwartet

Warum auf Englisch den Lebenslauf schreiben?

In die Verlegenheit zu kommen, Bewerbung und Lebenslauf auf Englisch schreiben zu müssen, kann rascher passieren als man glaubt. Je nach Branche kann das, insbesondere bei international agierenden Unternehmen, oft und auch ein bisschen unerwartet geschehen. Das kann für viele eine kleine Schwierigkeit darstellen, zumal das eigene Englisch nicht selten ein wenig eingerostet ist und eine kleine Auffrischung längst überfällig ist. Allerdings erfordert das Verfassen eines Lebenslaufes auf Englisch in jedem Fall spezielles Wissen um die Struktur und auch um die Vokabeln.

Wie auf Englisch einen Lebenslauf schreiben?

Zunächst einmal muss man wissen, dass es auch Unterschiede zwischen dem britischen und dem amerikanischen Lebenslauf gibt. Beide unterscheiden sich jedoch gemeinsam in manchen Punkten vom deutschen Lebenslauf:

  • bei einem englischen Lebenslauf wird für gewöhnlich kein Bild verwendet
  • ebenfalls wird auf die Nennung persönlicher Daten wie Religion, Familienstand oder Herkunft verzichtet
  • der Aufbau geschieht immer gegenchronologisch – die letzte und damit aktuellste Station des eigenen Werdegangs kommt immer am Anfang
  • bereits auf der ersten Seite steht eine kleine, knackige Zusammenfassung: Warum bewirbt man sich und warum ist man die richtige Person für den Job?

Davon abgesehen hängt es auch sehr stark von der Branche und natürlich vom jeweiligen Beruf selbst ab, welche Form bei der Bewerbung passend ist. Bei kreativen Berufen kann eine entsprechend gestaltete Bewerbung mir starkem Fokus auf das eigene Portfolio im englischsprachigen Raum stärker von der Norm abweichen, als es im deutschsprachigen Raum meist der Fall ist. Davon abgesehen kann es natürlich immer Ausnahmen geben. Manch ein Arbeitgeber möchte ein Foto im Lebenslauf haben oder auch diverse persönliche Daten. Hier gibt es kaum pauschale Lösungen. Wichtig ist, die Hauptunterschiede zu kennen und natürlich das entsprechende Vokabular zu nutzen. Hier kann Babbel sehr hilfreich sein, um gezielt und einfach die korrekten Wörter zu finden. Das gilt nicht nur für den Lebenslauf, sondern generell für die Bewerbung auf Englisch oder für das englische Motivationsschreiben.

Entdecke die Welt der englischen Sprache

Die Sprachkurse von Babbel wurden von vielen Sprachexperten erstellt und berücksichtigen auch moderne wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem didaktischen Bereich. Absolviert werden die Kurse online auf der Plattform oder aber per App. Wer möchte, kann einen Kurs allerdings auch herunterladen und offline bearbeiten. Das spezielle Konzept der Sprachkurse sieht es vor, das Lernen in den Alltag zu integrieren, anstatt zu festen Zeiten lange Lerneinheiten zu absolvieren. Dafür besteht ein Sprachkurs aus vielen kleinen Lerneinheiten, die jeweils in 10-15 Minuten bearbeitet werden können. So lässt sich zu einem Zeitpunkt der eigenen Wahl eine Lektion im Alltag erledigen. Die Inhalte sind wiederum stets praxisrelevant mit anwendbaren Beispielen aus dem Alltag. Auf diese Weise kann die Lernfrequenz erhöht werden, während zugleich auch die Motivation steigt.

Alle Sprachkurse beinhalten interaktive Multimedia-Lektionen, die sämtliche Dimensionen des Sprachenlernens berücksichtigen. Es wird von Anfang an neben Lesen und Schreiben auch das Hören und Sprechen mittrainiert. Grundsätzlich berücksichtigen die Sprachkurse das spezifische Verhältnis der Lernsprache zu der Muttersprache des Lernenden und nutzen somit Ähnlichkeiten oder auch Unterschiede der Sprachen offensiv um das Lernen zu erleichtern. Die akustischen Inhalte werden von Muttersprachlern eingesprochen. Dies geschieht zudem in verschiedenen Dialekten, sodass auch ein guter Eindruck von der Vielfalt einer Sprache gegeben wird. Das hilft darüber hinaus auch bei der eigenen Aussprache. Um diese zu verbessern gibt es eine automatische Spracherkennung, mit deren Hilfe die korrekte Aussprache Stück für Stück geübt werden kann.

Zu den speziellen Hilfsmitteln bei den Sprachkursen zählt außerdem der personalisierte Wortschatztrainer, der beim Lernen von Vokabeln hilft. Er verwendet dafür Wörter aus allen bereits bearbeiteten Lektionen, die er auf eine didaktisch hilfreiche Weise wiederholt, sodass sie sich gut im Langzeitgedächtnis einprägen können. Dieser personalisierte Wortschatztrainer bleibt zudem auch nach dem Ende des Abos erhalten.

Dein Karrierestart mit einem englischen Lebenslauf

Es gibt viele Gründe, weshalb man seinen Lebenslauf auf Englisch schreiben muss. Dabei sind einige Unterschiede im Vergleich zum deutschen Lebenslauf zu beachten. Babbel kann dabei helfen, einen guten Lebenslauf auf Englisch zu schreiben.

Erfahre mehr