+B

Klein anfangen, gross rauskommen: Englisch für Anfänger

Wieso lohnt sich ein Englischkurs für Anfänger?

  • Englisch gehört zur germanischen Sprachfamilie.
  • Englisch ist die Sprache der Wirtschaft, Kultur und Politik.
  • Viele englische Wörter haben ihren Ursprung in der deutschen Sprache.
  • Circa 1,5 Milliarden Menschen sprechen Englisch als Muttersprache oder als zweite Fremdsprache.
  • Lerne Englisch für Anfänger

Die Weltsprache Englisch: Mehr als ein Schulfach

Du hast sicher schon oft gehört, wie wichtig es ist, Englisch zu beherrschen. Vielleicht hast du es von deinem Lehrer gehört, deinem Vorgesetzten oder deiner Freundin. Doch was sind eigentlich die Gründe dafür? Die englische Sprache durchdringt heute viele unserer Lebensbereiche. Ob auf Reisen, im Internet oder im Berufsleben – die Weltsprache ist gefragt wie nie zuvor. Immerhin sprechen circa 340 Millionen Englisch als Muttersprache. Hinzu kommen etwa 510 Millionen Menschen, die Englisch als zweite Fremdsprache verwenden. Das macht Englisch zu den meistgesprochenen Sprachen weltweit.

Da das Englische in der sogenannten altenglischen Periode stark vom Deutschen beeinflusst wurde, fällt es dir auch als Anfänger bestimmt nicht schwer die englische Sprache zu erlernen. Ab circa 450 siedelten nämlich die Angeln, Jüten, Friesen und Sachsen in Britannien an. Die germanischen Stämme hatten einen großen Einfluss auf die Entwicklung der englischen Sprache. So wird dir das Lernen einiger Vokabel sicher leicht fallen. Eine Herausforderung für Anfänger ist zunächst wahrscheinlich die Aussprache und auch die Zeitformen sind relativ komplex. Auch die englische Rechtschreibung kann bei manchen Anfängern für Verwirrung sorgen. Diese Hürden meisterst du jedoch spielerisch mit den Anfängerkursen von Babbel.

Besonderheiten der englischen Sprache

Beim Einstieg in die englische Sprache fällt Lernenden vor allem eines auf: Das Englische weist eine relativ inkonsistente Rechtschreibung auf. Im Gegensatz zum Englischen ist Deutsch noch relativ lautgetreu. Das bedeutet, dass die Wörter meist so geschrieben werden, wie man sie ausspricht. Im Englischen werden viele Vokabeln jedoch ganz anders geschrieben, als sie ausgesprochen werden. Die Gründe liegen in der exzentrischen Geschichte der englischen Sprache. Die britischen Inseln wurden von zahlreichen Stämmen und Kulturen kolonisiert, die alle einen gewissen Einfluss auf die Sprache hatten.

Bestimmt wusstest du schon, dass es Unterschiede zwischen dem britischen und amerikanischen Englisch gibt. Letzteres gilt als moderner, doch wusstest du, dass das amerikanische Englisch eigentlich veraltet ist? Der einfache Grund dafür ist, dass sich die Veränderung einer Sprache im Mutterland – in diesem Fall also Großbritannien – schneller vollzieht. Die Einwanderer aus Europa in Amerika bewahrten hingegen ihr Englisch – so die Annahme vieler Sprachwissenschaftler. Ein Beispiel dafür ist der Gebrauch von "gotten" in den USA. Während das Wort in England auf "got" verkürzt wurde, heißt es in den USA immer noch "I have gotten".

Englisch in kurzen und abwechslungsreichen Lektionen lernen

Eine spielend leichte Vermittlung der Lerninhalte ist gerade für Einsteiger wichtig. In den vielseitigen Kursen von Babbel wirst du genau auf deinem Kenntnisstand abgeholt und deine Vorlieben werden berücksichtigt. Keine Sorge – als Anfänger benötigst du keinerlei Vorkenntnisse! Im Englisch Anfänger Kurs von Babbel erarbeitest du dir zunächst ein sogenanntes Grundgerüst. Bereits ab der ersten Lektion wirst du dazu ermutigt, erste englische Sätze zu bilden. Wir bei Babbel legen Wert auf die praktische Umsetzung, sodass du deine neu erworbenen Kenntnisse schon bald im echten Leben anwenden kannst. Nach dem Anfängerkurs wirst du in der Lage sein, dich auf Englisch zu verständigen, einfache Texte zu lesen und Gehörtes zu verstehen.

  • Günstiger Preis
  • Transparentes Abo-Modell
  • Intuitiv zu bedienende App
  • Du kannst jederzeit und überall lernen
  • Verfügbar für jedes Gerät – der Lernfortschritt wird in der Cloud abgespeichert
  • Kurze, abwechslungsreiche und spielerische Lerneinheiten – 15 Minuten üben pro Tag reichen aus

Ob du bei Null anfängst oder dich auf Bereiche konzentrierst, die dir Schwierigkeiten bereiten – die Kurse sind speziell auf dich und deine Bedürfnisse zugeschnitten. Die integrierte Spracherkennung hilft dir dabei, Hörverstehen und Aussprache zu trainieren. Die Dialoge sind ausschließlich von Muttersprachlern mit verschiedenen Dialekten vertont, um das Lernen lebendig zu machen. Beim Erlernen einer neuen Sprache müssen die vier großen Bereiche Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben gezielt gefördert werden. Dies geschieht anhand interaktiver Multimedia-Lektionen. Natürlich wird auch deine jeweilige Muttersprache und Lernsprache bei der Erstellung der Kursunterlagen berücksichtigt. Und jetzt viel Spaß beim Lernen mit Babbel!