+B

Klein anfangen, groß rauskommen: Englisch für Anfänger

Englisch für Anfänger Do you speak English?

Englisch für Anfänger

Warst du schon einmal auf einer Reise und hattest Probleme, dich mit den Menschen dort zu verständigen? Bist du beruflich in Kontakt mit ausländischen Kunden? Oder möchtest du Filme in Originalsprache sehen und englische Songtexte verstehen können? Dann wird es Zeit, Englisch zu lernen! Englisch lernen ist eine wichtige Voraussetzung, um sich in unserer globalisierten Welt zurechtzufinden. Beruflich oder privat kommt man kaum noch ohne Englischkenntnisse aus. Zudem ermöglicht das Englischlernen, neue Kulturen kennenzulernen und sich mit Menschen in Europa und der ganzen Welt verständigen zu können. Die englische und die deutsche Sprache haben gemeinsame Wurzeln, und oft lassen sich bei genauerem Hinsehen Ähnlichkeiten erkennen, die das Verständnis der anderen Sprache erleichtern.

Daher ist es für uns möglich, mit fachkundiger Begleitung relativ schnell und leicht Englisch zu erlernen. Jedoch birgt Englisch für Anfänger auch einige Herausforderungen, die nur durch gezielte Übungen überwunden werden können. Gerade die Aussprache ungewohnter Laute bereitet deutschsprachigen Lernenden zu Beginn Probleme. Sowohl das “th” als auch die unterschiedliche Wort- und Satzmelodie lassen sich hier als Beispiele nennen. Bezüglich der Grammatik stolpern viele Anfänger über die korrekte Anwendung der Zeiten und die Satzstellung des Englischen. Verschiedene nationale Dialekte, amerikanisches und britisches Englisch und die Masse an Vokabular romanischen und germanischen Ursprungs tragen weiter zur Schwierigkeit beim Englischlernen bei.

Die Babbel Anfängerkurse Spielerisch Englisch lernen

Spielerisch Englisch lernen

Wir bei Babbel wissen all diese Schwierigkeiten spielend leicht zu vermitteln. Unsere vielseitigen Anfängerkurse helfen dir, schnell und effizient Englisch zu lernen. Du brauchst dafür keinerlei Vorkenntnisse - versprochen! Im Kurs Englisch für Anfänger werden alle grundlegenden Kompetenzen zum Englischlernen behandelt und gefestigt. Nach Abschluss des Anfängerkurses bist du in der Lage, dich mit anderen Menschen auf Englisch zu verständigen, einfache Texte zu lesen und Gehörtes zu verstehen. Bei Verständnisproblemen kannst du gezielt nachfragen und so die gewünschten Informationen erhalten, zum Beispiel auf Reisen oder in einem Kundengespräch. Unser Anfängerkurs bietet dir außerdem eine Spracherkennungsfunktion, die speziell auf die Ansprüche von deutschsprachigen Lernenden bei der Aussprache englischer Laute ausgerichtet ist und dir hilft, ein verständliches und natürlich klingendes Englisch zu erlernen. Die Grammatikübungen im Anfängerkurs sind in klar unterteilte und leicht zu bewältigende Einheiten gegliedert. Du kannst beim Englischlernen bei null anfangen oder dich gezielt auf Bereiche konzentrieren, die dir Schwierigkeiten bereiten, wenn du schon Vorkenntnisse besitzt. Zahlreiche Spezialkurse bieten dir darüber hinaus die Möglichkeit, einzelne Themengebiete deines Wortschatzes zu behandeln und anwendungsorientiert zu vertiefen. Egal, ob du in nächster Zeit auf verreisen möchtest oder aber einen Kundenkontakt im Ausland anstrebst, mit dem Anfängerkurs von Babbel bereiten wir dich optimal auf das Erreichen deiner individuellen Ziele vor. Neugierig geworden? Das ist noch nicht alles! Der Kurs Englisch für Anfänger bietet dir noch weitere Vorteile:

Dein Einstieg in eine neue Sprache Der englische Grundwortschatz

Der englische Grundwortschatz

Zum Glück gibt es auch Ähnlichkeiten zwischen der englischen und der deutschen Sprache, die den Einstieg in die neue Sprache erleichtern. Durch die Nähe der beiden Kulturräume hat die deutsche Sprache im Laufe der Zeit englische Wörter aus dem britischen und amerikanischen Englisch entlehnt und in den aktiven Sprachgebrauch übernommen. Dazu gehören so gebräuchliche und auch lustige Wörter wie abchillen, Asphalt-Cowboy, Reset-Knopf, Trekking-Schuhe, Trash-Film, Master-Steckdose und Zero Zucker.

Umgekehrt hat auch die englische Sprache zahlreiche Wörter aus dem Deutschen übernommen. Nietzsches Weltschmerz zum Beispiel, das Wörtchen Zeitgeist, auch den Kindergarten und den Doppelgänger wirst du immer mal wieder hören – auch wenn diese Wörter von Briten und Amerikanern ausgesprochen alles andere als deutsch, aber doch sehr charmant klingen.

Deutsche und Englische Sprache Die Verwandtschaft der Sprachen

Deutsche und Englische Sprache

Wenn man all die gemeinsamen Wörter zwischen der deutschen und der englischen Sprache berücksichtigt, muss man sich fragen, ob es den richtigen Anfänger im Englischen überhaupt noch gibt. Erst recht, wenn man sich noch all jene Wörter der deutschen und englischen Sprache vor Augen führt, die sich schlicht und einfach ähnlich anhören. House etwa klingt wie Haus. I drink beer heißt übersetzt ich trinke Bier. Du siehst, einige Wortbedeutungen im Englischen lassen sich mit Leichtigkeit erraten. Auch bei den grammatikalischen Regeln gibt es die eine oder andere Ähnlichkeit. Die deutschen Zeitformen des Verbs trinken zum Beispiel lauten trinkt, trank, getrunken und im Englischen? Drink, drank, drunk. Bei so viel Verwandtschaft zwischen dem deutschen und dem englischen Sprachgebrauch muss die Hemmung gar nicht so groß sein, sich als Neuling an die englische Sprache zu wagen, auch wenn sie zugegebenermaßen einige Herausforderungen parat hält.

Effektiv Englisch lernen Mit diesen Tipps gelingt Einsteigern Die Sprachkompetenz

Nun, da du weißt, was Englisch lernen für Anfänger mit Babbel beinhaltet, beachte die folgenden Tipps und Tricks, um aus unserer App das Beste herauszuholen und langfristige Lernerfolge zu erzielen.

1 Arbeite von vornherein an deiner Aussprache. Ja, du lernst Englisch für Anfänger, aber so gewöhnst du dich nicht an eine falsche Aussprache, die du dir mühsam wieder abgewöhnen musst, wenn du besser sprichst.

2 Konzentriere dich auf den Grundwortschatz. Das Korpus des Oxford English Dictionary, welches das britische Äquivalent zum Duden ist, enthält mehr als zwei Milliarden Wörter. Selbst englische Muttersprachler kennen nur einen Bruchteil davon und sie benutzen noch weniger Wörter täglich: Schlappe 100 Stichwörter machen etwa 50 Prozent aller Wörter des Korpus des Oxford English Dictionary aus.

3 Überlaste dich nicht von Anfang an, nur um dann den Mut zu verlieren. Plane stattdessen kleine Lerneinheiten, die täglich in deinen Kalender passen.

4 Trainiere von Anfang an all deine Sprachkompetenzen auf Englisch. Du hast Glück, denn mit Englisch als Weltsprache stehen dir neben unserer App jede Menge andere Lernmaterialien zur Verfügung. So ziemlich alle Lieder, Filme und Serien werden auf Englisch produziert – so kannst du schonmal deine Hörkompetenz verbessern.

Für deine Lesekompetenz gibt es alle Arten von Literatur, die (wenn nicht auf Englisch geschrieben) ins Englische übersetzt wurde und mehr als 50 Prozent aller Inhalte im Internet werden auf Englisch verfasst. Deine Schreibkompetenz lässt sich super in Chatrooms, Foren und auf sozialen Medien trainieren. Und die Sprachkompetenz? Nun, Englisch ist die dritt meist gesprochene Sprache der Welt … sagen wir also: Du findest garantiert jemanden, um dich auf Englisch zu unterhalten!