Warum sollten Österreicher eine Fremdsprache lernen?

Wir haben sechs gute Gründe, warum Österreicher Fremdsprachen lernen sollten. Wenn du Englisch schon kannst, treffen fünf Gründe trotzdem noch zu.
Author's Avatar
ARTIKEL VON Babbel
Warum sollten Österreicher eine Fremdsprache lernen?

Hallo, Österreich! Wir schauen uns die 6 besten Gründe an, weswegen Österreicher eine Fremdsprache lernen sollten.

Grund 1: Österreich wird immer besser

99,9 Prozent der österreichischen Schüler lernen Englisch. Laut dem English Proficiency Index von 2017 zufolge haben Österreicher gute englische Sprachkenntnisse. Das heißt: Wer in der Berufswelt nicht untergehen will, muss Schritt halten. Und wer besser als gut Englisch kann, hat auch bessere Chancen im Beruf.

Grund 2: Englisch ist gut, eine weitere Fremdsprache ist besser

Obwohl es mit den Englischkenntnissen im Land gut aussieht, liegt Österreich beim Erlernen mehrerer Fremdsprachen in der EU weit hinten. Und mit weit meinen wir wirklich weit! Nur 8,8 Prozent der Schüler im Sekundarbereich erlernen in Österreich zwei oder mehr Fremdsprachen. Nur Ungarn ist mit 6,0 Prozent noch schlechter. Für das Land ist die Statistik ziemlich traurig, als Individuum kannst du sie aber leicht zu deinem Vorteil nutzen: Wenn du mehr als eine Fremdsprache sprichst, macht dich das auf dem Jobmarkt deutlich interessanter.

Grund 3: Die Welt ist groß, die deutschsprachige Welt nicht

Österreich ist mit seinen 8,8 Millionen Einwohnern nicht gerade ein riesiges Land. Und auch wenn sich Deutsch nach verschiedenen Schätzungen in den oberen zehn oder 15 der meistgesprochenen Sprachen befindet, ist es nicht gerade die Lingua franca der Welt. Mit Englisch, Spanisch oder Französisch kommst du deutlich weiter und dir stehen Türen auf vielen Kontinenten offen.

Grund 4: Österreich als Binnenland

Österreich grenzt an acht Länder und befindet sich im Herzen Europas. Zum Reisen ist es also durchaus günstig gelegen. Klar könntest du versuchen, dich in all deinen Reisezielen mit Deutsch oder Englisch durchzuschlagen. Aber wirklich in neue Kulturen einzutauchen und die Herzen der Einheimischen zu gewinnen … das gelingt nur, wenn man die Landessprache beherrscht – und wenn es auch nur ein bisschen ist.

Grund 5: Gehirnjogging

Gut, du hast also bereits deinen Traumjob – die berufliche Motivation ist für dich außen vor. Und auch beim Reisen hast du es bisher ganz gut ohne eine weitere Fremdsprache geschafft. Trotzdem hoffen wir, dass das für dich keinen geistigen Stillstand bedeutet. Denn: Sprachenlernen ist ein effektives Gehirnjogging, das dich resistenter gegen Gehirnschäden im Alter macht und Krankheiten wie Demenz vorbeugen kann. Wenn das keine Motivation ist …

Grund 6: Sprachenlernen ist leichter als je zuvor

Im digitalen Zeitalter ist Sprachunterricht zugänglicher als je zuvor. Du hast für einen Sprachkurs keine Zeit oder es wird gar keiner in deiner Nähe angeboten? Kein Problem, denn Selbstlernmethoden wie die Babbel-App sind eine kostengünstige Alternative, die sich in jedem Zeitplan unterbringen lassen. Hinzu kommen die Vorteile, dass du sowohl online als auch offline eine Sprache lernen kannst. Das glaubst du nicht? Dann probier doch mal eine unserer Lektionen kostenlos beim Frühstück oder in einer Kaffeepause aus!

Lerne jetzt Spanisch, Französisch, Italienisch … oder eine andere von 14 Sprachen!
Probier die erste Lektion Babbel kostenlos aus
Welche Sprache möchtest du lernen?