Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Probier Babbel aus – die erste Lektion ist kostenlos!

Die 10 meistgesprochenen Sprachen der Welt

Fast die Hälfte der Weltbevölkerung hat eine der zehn häufigsten Sprachen als Muttersprache. Was also sind die zehn meistgesprochenen Sprachen? Die Antwort wird dich vielleicht überraschen …

Artikel von: James Lane
ILLUSTRIERT VON CHAIM GARCIA

Herauszufinden, welche Sprachen in der Welt am meisten gesprochen werden, ist schwerer, als du dir vielleicht vorstellen kannst. Wir können mit relativer Sicherheit sagen, dass Mandarin, Englisch, Spanisch und Arabisch eine Rolle spielen, und in welcher Reihenfolge sie ungefähr vorkommen. Aber es gibt auch einige Überraschungen. Hättest du erraten, dass Bengali sich unter den Top Ten befindet?

Eine kleine Warnung: Harte Fakten in der Form von X Millionen Muttersprachler sprechen Sprache Y zu präsentieren, ist an dieser Stelle praktisch unmöglich. Was eine Sprache ausmacht, oder einen Dialekt oder Unterdialekt, ist höchst umstritten. Und sogar wenn Sprachwissenschaftler sich auf eine Kategorie einigen: Wie sehr ähnelt das Englisch, das in den schottischen Highlands gesprochen wird, dem Englisch, das im Stadtzentrum von Baltimore zu finden ist? Zumindest wären zwei Sprecher dieser Regionen wenigstens in der Lage, miteinander zu kommunizieren – irgendwie, jedenfalls.

Bedenklich ist auch die Tatsache, dass das, was oft schlicht als Chinesisch bezeichnet wird, eine ganze Sprachfamilie ist, die einfach in eine einzige Kategorie gepresst wird. Hindi wird ebenfalls als vager Sammelbegriff für eine Vielzahl von Dialekten und Unterdialekten verwendet.

Von der fehlenden Vertrauenswürdigkeit einiger Datenquellen, die zu verschiedenen Zeiten von verschiedenen Institutionen zusammengestellt wurden, fangen wir an dieser Stelle am besten gar nicht an.

Andererseits … wir mögen doch alle heimlich Listen, oder?

1. Chinesisch



Die Angaben darüber, wie viele Chinesisch-Sprecher es gibt, weichen stark voneinander ab. Ethnologue gibt etwa 1,2 Milliarden Muttersprachler an, von denen etwa eine Milliarde Mandarin sprechen. Wikipedia schätzt dagegen, dass es 1,3 Milliarden Muttersprachler der chinesischen Sprachen gibt, wovon etwa 900 Millionen Mandarin sprechen. Egal an welcher Zahl man sich orientiert, es gibt keinen Zweifel, dass die Sprache einen großen Einfluss hat. Wenn du eine Sprache suchst, die einer von sechs Menschen auf der Welt spricht, ist Chinesisch etwas für dich. Als Tonsprache mit Piktogrammen wird dich die Sprache außerdem auf Trab halten.

2. Spanisch



Wenn man nur Muttersprachler in Betracht zieht, hat Spanisch mit 400 Millionen die Nase vor Englisch. Wie mit allen Sprachen in dieser Liste sind Sprachpolitik und die mit der Sprache verbundenen Identitäten sehr umstritten: Frage Katalanisch- oder Ketschua-Sprecher, ob Spanisch ihre lokale Sprache ist, und die Antworten könnten dich überraschen. Aber es ist mit Sicherheit die primäre Sprache im Großteil Südamerikas, Mittelamerikas, Spanien und weiten Teilen der USA – wenn du also eine Sprache lernen willst, die dir einen gesamten Kontinent eröffnet, ist Spanisch deine beste Wahl.

3. Englisch



Es gibt etwa 360 Millionen englische Muttersprachler und eine halbe Milliarde Menschen, die Englisch als Zweitsprache haben. Das verdeutlicht den Erfolg des Englischen als Lingua franca für den internationalen Handel, Tourismus und globale Beziehungen. Englisch ist außerdem relativ leicht zu lernen (besonders im Gegensatz zu Chinesisch) und auch der Einfluss der allgegenwärtigen US-Popkultur wird Englisch weiterhin eine große Rolle auf der Weltbühne sichern. Für manche ist Englisch immer noch synonym mit der Chance auf ein besseres Leben.

4. Hindi



Indien hat 23 offizielle Sprachen, mit Hindi und Urdu an der Spitze. Ob diese beiden eine Sprache bilden, Hindustani, oder als zwei verschiedene Sprachen betrachtet werden sollten, ist immer noch sehr umstritten. Hindustani wird vor allem in Nordindien und Pakistan gesprochen. Hindi verwendet Dewanagari-Schriftzeichen, während Urdu die persische Schreibweise verwendet. Zu diesem Zeitpunkt findet wieder eine Debatte um die Rolle der Sprache in der indischen Bildung statt: Premierminister Narendra Modi, ein Hindi-Nationalist, möchte in den südindischen Staaten Hindi statt Englisch als Hauptbildungssprache einführen – eine Strategie, die auf viel Widerstand gestoßen ist. Wenn du jemals in Indien herumreist, wird dich ein bisschen Hindi weit bringen. Außerdem ist das die Sprache, die uns Wörter wie Shampoo, Dschungel und Bungalow gebracht hat – was gibt es daran nicht zu lieben?

5. Arabisch



Aktuelle Zählungen schätzen, dass Arabisch etwa 250 Millionen Muttersprachler hat. Das ist jedoch ein weiteres Beispiel dafür, dass Zahlen nicht die gesamte Geschichte erzählen: Arabisch, wie Chinesisch, unterscheidet sich in seinen Dialekten so stark voneinander, dass es effektiv als Gruppe von Sprachen betrachtet werden könnte, der Einfachheit halber jedoch als eine Sprache bezeichnet wird. Modernes Standardarabisch findet sich vor allem schriftlich wieder und ist nah mit dem klassischen Arabisch des Korans verwandt. Die gesprochenen Formen des Arabischen, das etwa in Oman oder Marokko gesprochen wird, unterscheiden sich davon jedoch sehr stark.

6. Portugiesisch



Portugiesisch ist eine weitere Sprache, die ihre Reichweite ihrer kolonialen Vergangenheit zu verdanken hat. Ab dem 15. Jahrhundert brachten portugiesische Händler und Eroberer ihre Sprache nach Afrika, Asien und Amerika. Die Ausbreitung der portugiesischen Sprache mochte anfänglich an europäische Kolonialisierung gebunden sein, aber die kolonialisierten Länder entwickelten ihre eigenen pulsierenden Kulturen, die die Sprache – und das Bild, das wir von ihr haben – für immer verändert haben. Heute wird Portugiesisch von 215 Millionen Muttersprachlern in Ländern wie Brasilien, Goa, Angola, Mosambik, Cap Verde, Guinea-Bissau, São Tomé und Príncipe und Macau gesprochen. Es ist auch die Sprache von Machado de Assis, Bossa Nova, Mia Couto, Fernando Pessoa und José Eduardo Agualusa.

7. Bengali



Gib’s zu: Du hast Bengali nicht in dieser Liste erwartet. Die Teilung Bengalens durch die Briten im Jahr 1947 trennte (das hauptsächlich hinduistische) Westbengalen, jetzt Teil Indiens, vom (größtenteils muslimischen) Ostbengalen, heute Bangladesch. Bengali ist die Sprache von Kalkutta, der Andamanen und etwa 170 Millionen Bangladeschern – und die Bevölkerung wird sich im nächsten Jahrhundert Berechnungen zufolge sogar noch verdoppeln!

8. Russisch



Mit etwa 170 Millionen Muttersprachlern (gezählt 2010) ist Russisch die achthäufigste Sprache der Welt. Berühmt für seine schwer durchschaubare Grammatik und sein reizendes kyrillisches Alphabet ist es eine der sechs Sprachen, die in der UN gesprochen wird, und hat Berühmtheiten wie Dostojewski, Nabokov, Tschechow, Tolstoi und Puschkin hervorgebracht.

9. Japanisch



Fast alle der 130 Millionen japanischen Muttersprachler leben in Japan – damit ist es mit Sicherheit die geografisch konzentrierteste Sprache in dieser Liste. Japanisch hat zwei distinkte Schriftsysteme, Hiragana und Katakana, und verwendet außerdem Kanji–Schriftzeichen chinesischen Ursprungs. Die größten japanischsprachigen Gruppen außerhalb Japans lassen sich in den USA, den Philippinen und Brasilien finden.

10. Panjabi/Lahnda



Mit Schätzungen von etwa 100 Millionen Muttersprachlern geht der letzte Platz in dieser Liste an … Panjabi! (Sorry, Deutsch, du wurdest vor ein paar Jahren verdrängt!) Diese Sprache wird in weiten Teilen von Indien und Pakistan, also dem ehemaligen Punjab, gesprochen. Die Region wurde 1947 von den Briten zerrissen, als sie abzogen, und Millionen von Menschen waren gezwungen, ihre Häuser, ihren Lebensunterhalt und ihre Familien zurückzulassen. Aber sie rächen sich langsam, Bollywood-style: Lieder auf Panjabi machen nun 50 % der Chartbreaker aus!

Erweitere deinen Horizont, indem du eine neue Sprache lernst!

Jetzt mit Babbel anfangen