Babbel Logo

Was ist das lustigste Wort der Welt? Wir machen uns auf die Suche

Gibt es so etwas wie das lustigste Wort der Welt? Eine – größtenteils schmutzfreie – Entdeckungsreise darüber, wie Sprache und Comedy gemeinsam funktionieren.
Author's Avatar
Was ist das lustigste Wort der Welt? Wir machen uns auf die Suche

Ein schneller Test! Welches ist das lustigste Wort im Wortpaar: War oder booty? Sectori oder rembrob? Tomato oder pickle? Wenn du dich für die jeweils zweite Option entschieden hast, dann bestätigst du die Forschung, die an lustigen Wörtern durchgeführt wird. Aber was macht die letzteren Optionen lustiger? Es gibt ein paar Theorien darüber, was ein Wort grundsätzlich komisch macht. Hier schauen wir uns drei an, die versuchen, die Quelle des Humors in individuellen Wörtern zu finden. Und vielleicht, nur vielleicht, werden wir herausfinden, was das lustigste Wort der Welt ist. Bevor wir anfangen: Ja, Witze zu sezieren ist unglaublich unlustig. Hoffentlich bringen wir den Witz nicht ganz um.

 

Was ist das lustigste Wort der englischen Sprache?

Um die Frage nach dem lustigsten Wort der englischen Sprache auf direktem Weg zu klären, können wir uns eine Studie anschauen, die sich genau diese Fragen anschaut. Wissenschaftler haben Teilnehmende gebeten, die Witzigkeit verschiedener Wörter zu bewerten. Die Studie wurde in Großbritannien durchgeführt, es können also durchaus regionale Unterschiede mit anderen englischsprachigen Regionen vorliegen, aber die Einblicke sind dennoch interessant. Hier präsentieren wir dir die zwölf lustigsten Wörter der englischen Sprache, nach Witzigkeit absteigend geordnet:

  1.  Booty („Hintern“, aber auch „Beute“)
  2.  Tit („Titte“, „Idiot“, aber auch „Meise“)
  3.  Booby („Titte“, aber auch „Trottel“)
  4.  Hooter („Hupe“ – genauso wie im Deutschen am Auto und an der Frau)
  5.  Nitwit („Schwachkopf“)
  6.  Twit („Depp“)
  7.  Waddle („watscheln“)
  8.  Tinkle („pinkeln“, aber auch „klimpern“)
  9.  Bebop (Musikrichtung)
  10. Egghead („Eierkopf“)
  11. Ass („Arsch“, ursprünglich „Esel“)
  12. Twerp („Blödmann“)

Okay, diese Wörter sind alleinstehend nicht gerade der Brüller. Von dieser Liste aus zu schließen müssten Schuljungen die witzigsten Engländer sein. Viele dieser Wörter sind kindische Tabus, speziell Teile der weiblichen Anatomie. Würde booty immer noch das lustigste Wort sein, wenn es etwas anderes heißen würde? Wahrscheinlich nicht.

Es ist beachtenswert, dass auch Erwachsene eine Menge Unterhaltung von den Wörtern auf dieser Liste bekommen. Nehmen wir zum Beispiel die Performance des finnischen Komikers Ismo bei der Talkshow Conan.

Wenn wir über die kindische Natur dieser Wörter hinwegsehen, fallen andere Gemeinsamkeiten auf. In der Analyse sagten die Forscher, dass der zuverlässigste Faktor über die Witzigkeit eines Wortes war, dass es lustiger wurde, umso seltener es war. Es gibt auch signifikante Gemeinsamkeiten darin, wie die Wörter klingen. Zum Beispiel haben es tit, twit und nitwit alle auf die Liste für das lustigste Wort geschafft, was nahelegt, dass Englischsprechende es komisch finden, wie sie klingen. Die Liste hat deutlich mehr harte Konsonanten wie „b“, „p“, „g“, und „t“ als weiche Konsonanten wie „m“, „l“, „s“ und „f“. Ist es möglich, dass manche Wörter einfach lustiger als andere klingen, unabhängig davon, was sie bedeuten? Um das herauszufinden, müssen wir auf Unsinn zurückgreifen.

 

Witzige Unsinnswörter

Um herauszufinden, wie lustig Wörter außerhalb ihres Kontextes sind, müssen wir uns unsinnige Wörter anschauen. Menschen lachen vielleicht über booty, weil sie Hinterteile lustig finden, aber wenn sie über das Unsinnswort plomble schmunzeln, dann muss etwas anderes daran lustig sein.

Um zu erfahren, welche Unsinnswörter am lustigsten sind, hat eine Studie einen Haufen ausgedachter Wörter von Teilnehmenden bewerten lassen. Es kam heraus, dass ein Wort umso lustiger bewertet wurde, je weiter es von einem echten Wort entfernt war. Die Option konnte allerdings nicht komplett anders als ein echtes Wort sein, weil so etwas wie wqvzcxvjz nur ein Haufen unaussprechbarer Buchstaben ist. Wörter wie snunkpool, die komisch aber nicht komplett unmöglich sind, brachten Teilnehmende am meisten dazu, sich totzulachen. Das entspricht auch der vorher erwähnten Studie, in der echte Wörter verwendet wurden, aber die lustigen Wörter immer noch die eher seltenen waren.

Die Forscher dieser Studie glauben, dass Unsinnswörter lustig sind, wenn sie ein „gutartiger Verstoß“ sind. Die Wörter sind gutartig, weil sie mit Sicherheit niemanden verletzen, aber sie sind ein Verstoß, weil sie die Regeln normaler Sprache missachten.

Warum würde uns das dazu bringen, zu lachen? Die evolutionäre Basis für Gelächter ist, dass Menschen bei einem Verstoß lachen, um anzuzeigen, dass es keine richtige Bedrohung ist. Wenn jemand hinfällt, ohne sich etwas zu tun, lachen Menschen um zu signalisieren, dass es unerwartet, aber nicht gesundheitsschädigend war. Nicht jeder stimmt damit überein, dass das die allumfassende Definition von Humor ist, aber es ist eine der nützlichsten, die wir haben.

Dass Unsinnswörter überhaupt lustig sind, weist darauf hin, dass der Klang von Wörtern eine Art von Bedeutung haben muss. Die Idee, dass Laute unabhängige Bedeutungen haben, wird Klangsymbolik genannt. Sie ist ein heiß diskutiertes Thema in der Welt der Linguistik. Ein Hinweis auf Klangsymbolik ist, dass es zahlreiche englische Wörter gibt, die mit Licht zu tun haben und die mit einem „gl-“ anfangen, wie glitter, glance und gleam. Tatsächlich haben 80 Prozent aller englischen Wörter, die mit „gl-“ anfangen, etwas mit Licht zu tun. Nicht nur das, aber „gl-“ Wörter in Verbindung mit Licht lassen sich in vielen Sprachen finden, was darauf hindeutet, dass die Lautverbindung „gl-“ für Menschen nach Licht klingt.

Bist du immer noch verwirrt, dass ein Wort wie ein Gefühl oder eine Idee „klingen“ kann? Vielleicht können dir Monty Python ein besseres Gefühl dafür geben, indem sie „woody words“ und „tinny words“ analysieren.

 

Die inhärente Komik des Buchstaben „k“

Wenn du glaubst, dass Wörter wie cackle, Kalamazoo und cuckoo lustig sind, dann bist du einer alten Comedyweisheit aus der Zeit des Vaudeville-Theaters auf der Spur. Hier ist ein Zitat von Neil Simons Theaterstück The Sunshine Boys von 1972, in dem ein Komiker seinem Neffen Ratschläge gibt:

„Siebenundfünfzig Jahre in diesem Geschäft, da lernst du ein paar Sachen. Du weißt, welche Wörter lustig sind und welche nicht lustig sind. Alka Seltzer ist lustig. Du sagst Alka Seltzer und du bekommst einen Lacher … Wörter mit einem „k“ drin sind lustig. Casey Stengel, das ist ein lustiger Name. Robert Taylor ist nicht lustig. Cupcake ist lustig. Tomato ist nicht lustig. Cookie ist lustig. Cucumber ist lustig. Car keys. Cleveland … Cleveland ist lustig. Maryland ist nicht lustig. Dann ist da chicken. Chicken ist lustig. Pickle ist lustig. Cab ist lustig. Cockroach ist lustig – nicht, wenn du sie hast, nur, wenn du sie sagst.“

Während Volksweisheiten gut sind, gibt es nicht viel Forschung über den Humor des Buchstaben „k“. Eine Studie wurde von dem Wissenschaftler Richard Wiseman unternommen, indem er unterschiedliche Varianten des gleichen Witzes benutzte. Die grundlegende Form des Witzes war:

  • There were two [animal species] in a field.
  • One said: “[typical animal noise]”
  • The other one said: “I was going to say that!”

Die deutsche Entsprechung ist etwa:

  • Stehen zwei [Tierarten] auf dem Feld.
  • Eine sagt: „[Typischer Tierlaut]“.
  • Die andere antwortet: „Wollte ich auch gerade sagen!“

Die „beste Version“ dieses Witzes ist der Studie zufolge die, wo die Tierart ducks („Enten“) und der entsprechende Laut quack ist. Wiseman zufolge zeigt das, dass der [k]-Laut wirklich der witzigste ist, aber das ist weit von einer umfassenden Studie und Analyse entfernt.

Eine Sache, die für den [k]-Laut spricht, ist, dass er, wie die prominenten [t], [p] und [b]-Laute auf der Liste der lustigen englischen Wörter ein harter Plosiv ist. Ein Plosiv ist ein Laut, bei dessen Artikulation der Atemluftstrom blockiert wird. Wenn du ein [k] aussprichst, musst du also die Luft, die aus deinem Mund kommt, unterbrechen. Und da [k] der Plosiv ist, der am weitesten hinten im Mund geformt wird, wirkt er am härtesten. Aus diesem Grund ist [k] auch der häufigste Laut in englischen Schimpfwörtern. Weil sie ein Wort forscher und knapper machen, scheinen sich harte Plosive gut fürs Schimpfen und für Comedy zu eignen.

 

Und das lustigste Worst ist …

Schauen wir uns noch einmal an, welche Eigenschaften das lustige Wortes haben muss:

  1. Es sollte ein ungewöhnliches Wort sein.
  2. Es sollte in der Muttersprache eine humoröse Verwendung haben.
  3. Es sollte einen harten Plosiv haben, besonders [k].
  4. Es sollte ein gutartiger Verstoß sein.

Mit diesen Kriterien ergeben sich natürlich eine riesige Anzahl an Kandidaten für das lustigste Wort. Wir könnten einfach das bereits gekrönte lustigste Wort booty nehmen, aber wir möchten hier für eine bessere Option argumentieren: cucumber („Gurke“).

Cucumber hat zwei [k]-Laute. Der [ju]-Laut ist unerwartet. Es ist abgesehen von Salaten und Gemüseständen nicht besonders weit verbreitet. Alles in allem ist die Gurke ein ziemlich albernes Gemüse. Klar könnte man dem englischsprachigen Autoren hier eine Voreingenommenheit gegenüber englischen Wörtern oder die blinde Auswahl irgendeines Wortes vorwerfen, weil es kein einzig lustigstes Wort gibt, aber einen Punkt wollen wir noch machen … schau dir einfach dieses Video an.

Probier die erste Lektion Babbel kostenlos aus
Hier loslegen!

Das könnte dich auch interessieren

Die 10 beliebtesten englischen Witze

Die 10 beliebtesten englischen Witze

Worüber lacht man in England und wie funktioniert der britische Humor? Wir verraten dir die 10 beliebtesten englischen Witze.
ARTIKEL VON Thea Bohn
Warum du für Babbel Geld bezahlst – und kostenlose Apps einen höheren Preis haben, als du glaubst

Warum du für Babbel Geld bezahlst – und kostenlose Apps einen höheren Preis haben, als du glaubst

Warum ist Babbel eigentlich nicht kostenlos? Andere Apps sind es doch auch! Das ist natürlich eine gute Frage. Wir haben einige gute Antworten darauf.
ARTIKEL VON Katrin Sperling
Babbel FAQ: Welche Fragen stellen sich Babbel-Nutzer?

Babbel FAQ: Welche Fragen stellen sich Babbel-Nutzer?

Was sind die 5 am häufigsten gestellten Fragen, die sich Babbel-Nutzer stellen? Unser Babbel FAQ hat die Antworten für dich bereit!
ARTIKEL VON Babbel
Author Headshot
Thomas Moore Devlin
Thomas ist in einer Vorstadt in Massachusetts aufgewachsen und nach New York gezogen, um den krassen Kontrast zu erleben. Er hat Englische Literatur und Linguistik an der New York University studiert und die meiste Zeit seines Studentenlebens damit verbracht, für eine Studierendenzeitung namens Washington Square News zu schreiben. Deshalb ist er auch etwas pedantisch, was Textstandards angeht. In seiner Freizeit liest er gern und regt sich über Tweets auf.
Thomas ist in einer Vorstadt in Massachusetts aufgewachsen und nach New York gezogen, um den krassen Kontrast zu erleben. Er hat Englische Literatur und Linguistik an der New York University studiert und die meiste Zeit seines Studentenlebens damit verbracht, für eine Studierendenzeitung namens Washington Square News zu schreiben. Deshalb ist er auch etwas pedantisch, was Textstandards angeht. In seiner Freizeit liest er gern und regt sich über Tweets auf.
Welche Sprache möchtest du lernen?