Englisch lernen


die_welt

“Babbel vermittelt Sprachen spielerisch – entweder zu Hause am Rechner oder unterwegs auf dem Smartphone”

“Für Leute, die eine Sprache neu lernen wollen.”

die_zeit

“Wer sich schon vor der Reise mit den wichtigsten Wörtern vertraut machen möchte, sollte einen Blick auf den Sprachtrainer Babbel werfen”


Englisch lernen

Englisch hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer Weltsprache entwickelt und wird im Alltag, bei der Arbeit und vor allem auf Reisen immer wieder gesprochen. Egal ob deine passiven Sprachkenntnisse beim Lesen von Artikeln oder deine aktiven Englischkenntnisse bei einer Unterhaltung, ganz ohne Englisch geht es einfach nicht mehr. Arbeitgeber setzen Englischkenntnisse häufig voraus, Bedienungsanleitungen sind oft nur noch auf Englisch verfügbar und im Internet kommst du ganz ohne Sprachkenntnisse heute auch kaum weiter. Wer vom Schulenglisch nur noch wenige Vokabeln kennt oder nie Englisch gelernt hat, der kann auf ganz verschiedene Weisen Englisch lernen.

Möchtest du auch dein Englisch aufbessern und spielst mit dem Gedanken einen Englischkurs zu belegen? Dann kannst du zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten wählen.

Englischkurs an einer Bildungseinrichtung

Eine weit verbreitete Methode ist ein Englischkurs an einer Bildungseinrichtung. Entweder im Einzelunterricht oder in Gruppen lernst du hierbei vor allem die wichtigsten Vokabeln und Grammatikregeln, um dich im Alltag sicher verständigen zu können. Für Fortgeschrittene werden auch spezielle Kurse wie zum Beispiel Wirtschaftsenglisch angeboten. Ein großer Vorteil ist der Lernspaß, der in einer Gruppe automatisch entsteht, und die direkte Anleitung durch den Sprachlehrer. Allerdings bist du bei einem Kurs an einer Sprachschule an feste Zeiten gebunden und wenn du an mehr als einem Termin in Folge nicht teilnehmen kannst, dann wirst du schnell im Stoff zurückliegen.

Sprachreise

Eine abgewandelte Form des Sprachkurses sind Sprachreisen. Auch hier lernst du in einer Gruppe Englisch und das in einem englischsprachigen Land. Auf diesem Weg lernst du wirklich nur nützliche Vokabeln und kannst das erlernte Wissen direkt in der Praxis anwenden. Allerdings sind Sprachreisen meistens mit hohen Kosten verbunden.

Onlinekurs

Englisch lernen ist auch in einem Onlinekurs möglich. Hierbei arbeitest du den Lernstoff in deinem eigenen Tempo durch und kannst die Lektionen immer dann bearbeiten, wenn du Zeit dazu hast. Auch beim Englisch online lernen stehen dir Sprachlehrer mit Rat und Tat zur Seite. Vorteile sind die hohe Flexibilität bei der Zeiteinteilung, die günstigeren Gebühren als in einer Sprachschule und die gute Betreuung. Ein Nachteil ist die hohe Eigenmotivation, die du aufbringen musst. Besonders zeitgemäß ist eine App zum Englisch online lernen. Mit ihr kannst du immer dann Vokabeln pauken, wenn du deine Zeit ohnehin nicht anders nutzen kannst, zum Beispiel in der Bahn oder während der Mittagspause.

Englisch lernen mit Babbel

Englisch lernen ist mit Babbel besonders einfach, bringt jede Menge Spaß, ist kostengünstig und vermittelt dir nur nützliches Sprachwissen. Ein Englischkurs bei Babbel kann entweder vom heimischen PC oder unterwegs über die mobile App absolviert werden. Sprachübungen, Hörproben und interaktive Aufgaben führen dich spielerisch an die Sprache heran und erleichtern das Englischlernen dadurch erheblich. Außerdem ist Englisch online lernen bei Babbel sehr flexibel, denn du bestimmst dein Lerntempo und den Lernzeitpunkt, an dem du Lust auf die nächste Lektion hast. Damit du konzentriert Englisch lernen kannst, verzichtet Babbel übrigens komplett auf Werbung und hat eine sehr einfache Benutzeroberfläche. Mit der Zeit erweiterst du so deinen Wortschatz und kannst im nächsten Urlaub mit deinen Englischkenntnissen glänzen.

Englisch Lernen