Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Probier Babbel aus – die erste Lektion ist kostenlos!

Wie man Karneval feiert – in 6 Sprachen

Wie wird in Brasilien, Spanien und Frankreich Karneval gefeiert und wann fängt die Faschingszeit in Deutschland noch mal genau an? Erfahre es in unserem Artikel.

Artikel von: Breno Pessoa
Illustriert von Elena Lombardi

Bald ist es wieder so weit und „Helau“, „Alaaf“ und „Oi!–Oi!–Oi!“ werden durch das Land schallen – der Karneval steht vor der Tür. Als Karneval, Fastnacht, Fasching oder Fünfte Jahreszeit versteht man jene Bräuche, mit denen die Zeit vor der Fastenzeit ausgelassen gefeiert wird. Da während der Fastenzeit vor Ostern der Verzehr von Fleisch nicht erlaubt war, wurden bei einem opulenten Fest sämtliche verderbliche Vorräte aufgebraucht. Heutzutage ist die religiöse Bedeutung des Festes in den Hintergrund getreten und Karneval hat sich eher zu einem Straßenfest der Narren und Spaßmacher entwickelt – und das wird rund um die Welt ganz unterschiedlich gefeiert …

Karneval in Köln

Köln ist international als eine Faschingshochburg bekannt. Mit einer Parade, die über sechs Kilometer lang ist, feiern die Kölner die Fünfte Jahreszeit, die übrigens nicht am 11.11. um 11 Uhr 11 beginnt. Der 11.11. markiert lediglich den Beginn der Narrenzeit, die im 19. Jahrhundert als Vorbereitungszeit auf den Karneval eingeführt wurde. In dieser Zeit werden unter anderem das Prinzenpaar vorgestellt, Wagen geschmückt und allgemeine Vorbereitungen für den Karneval getroffen. Ab dem 6. Januar geht die Faschingszeit dann richtig los und dauert bis zum Abend vor Aschermittwoch an. Da der Aschermittwoch immer der siebte Mittwoch vor Ostern ist, kann die Länge der Faschingszeit erheblich variieren. So fiel Aschermittwoch im Jahr 2016 auf den 10. Februar, 2017 fällt er auf den 1. März und 2018 wieder früher auf den 14. Februar – also auf den Valentinstag.

Karneval in Nizza

Karneval in Frankreich, Nizza

In Nizza wird Karneval gleich zwei Wochen lang gefeiert. Den etwa eine Million Besuchern wird vor allem eine riesige Königsfigur während der Parade auffallen. Diese wurde nach einem Besuch von Karl Felix, König von Sardinien und Herzog von Savoyen, im Jahre 1830 populär. Die Stadt empfing ihn mit einer pompösen Parade, bei der sich der Adel in edlen Kostümen präsentierte. Seit dieser Zeit wird der König durch eine riesige Königsfigur repräsentiert. Gar nicht königlich verlässt die Figur übrigens am letzten Tag das Fest auf einem kleinen Boot … und wird in Brand gesteckt. Ein Feuerwerk erhellt den Himmel und die Festlichkeiten gehen an der Baie des Anges zu Ende.

Karneval in London

Karneval in London

Der erste Karneval in Notting Hill fand erst im Jahre 1964 statt, wurde aber schnell beliebt. Das Fest gegen Rassismus und Diskriminierung wird hauptsächlich von Einwanderern aus Trinidad und Tobago avanciert und von vielen anderen Immigrantengruppen von den karibischen Inseln adoptiert. Aus diesem Grund ist auf dem Karneval in Notting Hill viel Reggae und Salsa zu hören, außerdem auch der afrokaribische Tanzrhythmus Calypso, der alle Umstehenden zum Tanzen anregt. Wenn du die Musik, Küche und Kultur der karibischen Inseln inmitten eines bunten Festes erleben willst, ist das die perfekte Zeit, um nach London zu reisen – pass aber auf, dass das Datum stimmt. Die Karnevalsfeier findet in Notting Hill nämlich im August statt.

Karneval in Venedig

Karneval in Venedig, Italien

Der Maskenkarneval in Venedig ist einer der Ältesten. Seine Erwähnung geht sogar bis ins Jahr 1094 zurück. Die Feierlichkeiten werden mit einer Zeremonie eröffnet, genannt Volo dell’Angelo, in dem verkleideter Artist (manchmal auch ein Celebrity oder eine Schönheitskönigin) vom Himmel herabsteigt. Der Markusplatz ist vor lauter Menschen fast nicht mehr zu erkennen, und am Sonntag findet die Corteo Acqueo, eine Parade, die den vollen Maskenprunk Venedigs präsentiert, statt.

Karneval in Cadiz

Karneval in Cádiz, Spanien

In Spanien wird in verschiedenen Städten wie Santa Cruz in Teneriffa Fasching gefeiert, aber am berühmtesten ist wohl der Karneval in Cádiz in Andalusien. Er wird seit dem 16. Jahrhundert gefeiert und ist für Humor und Satire während der Paraden bekannt. Während dieser elftägigen Party ist es obligatorisch, sich an Samstagen zu verkleiden.

Karneval in Rio

Karneval in Rio, Brasilien

Der Karneval in Rio fing als kleines Fest unter Sklaven im 18. Jahrhundert an und mischte sich mit europäischen Traditionen, inbesondere denen aus Frankreich. Heutzutage ist der Karneval in Rio eines der größten Feste der Welt: 2 Millionen Menschen feiern ihn jedes Jahr ausgelassen auf den Straßen. Tänzer und Tänzerinnen in schillernden Kostümen beweisen beim Wettbewerb der Sambaschulen ihr Können und füllen damit zum Beispiel das Sambódromo – eine 700 Meter lange Arena, die speziell zu diesem Zweck erbaut wurde.

Ist Karneval ein Fest, das nur in katholischen Gegenden gefeiert wird? Karneval in Dänemark beweist das Gegenteil!

Feierst du Karneval dieses Jahr in einem anderen Land? Dann lerne vorher noch ein paar Wörter in der Landessprache!

Jetzt mit Babbel lernen