Werden manche Sprachen schneller gesprochen als andere?

Spanisch klingt viel schneller gesprochen als Deutsch? Das ist nicht nur bloße Einbildung.
17/11/2020
Werden manche Sprachen schneller gesprochen als andere?

Wer anfängt, eine neue Sprache zu lernen, kennt das nur zu gut: Du machst erste Fortschritte und beherrscht Grammatik und Vokabular eigentlich schon ganz sicher. Du fühlst dich vielleicht sogar schon bereit für deine erste Unterhaltung mit einem Muttersprachler oder einer Muttersprachlerin. Aber sobald dein Gegenüber dann den Mund aufmacht, bleibt dir die Spucke weg. Dein Gehirn steht dem Artilleriefeuer der Silben völlig hilflos gegenüber. Bevor du ein hola hervorbringen kannst, bist du auch schon im Fluchtmodus (oder auch komplett versteinert). Was ist hier nur los? Sind andere Sprachen einfach schneller als Deutsch? Um das herauszufinden, haben wir einen Blick auf die Geschwindigkeit von Sprachen geworfen und recherchiert, was die schnellsten Sprachen sind.

Sprachgeschwindigkeit:  Sind andere Sprachen schneller als Deutsch?

Um die Antwort vorwegzunehmen: Ja, manche Sprachen werden mit mehr Silben pro Sekunde gesprochen, deshalb sind sie rein akustisch gesehen schneller. Aber es lohnt sich, ein paar weitere Faktoren zu betrachten, die ebenfalls unsere Wahrnehmung von Sprachgeschwindigkeit beeinflussen. 

Unter anderem hängt dein Empfinden, wie schnell eine Sprache gesprochen wird, davon ab, wie gut du diese Sprache beherrscht. Sprachlehrkräfte auf der ganzen Welt führen eine neue Sprache mit einem langsameren Tempo ein, weil es auf der Hand liegt, dass Lernende das Gesagte so besser verstehen. Wenn du Muttersprachler mit den professionellen Sprechenden vergleichst, die den Dialog „Sich auf Spanisch vorstellen“ deines Spanischkurses eingesprochen haben, merkst du schnell, dass die beiden Varianten komplett unterschiedlich sind.

Eine weitere Theorie, die Unterschiede in der Wahrnehmung zu erklären versucht, ist die Isochronie-Hypothese. Forschende in diesem Bereich gehen davon aus, dass Sprachen je nach ihren rhythmischen Eigenschaften entweder silbenzählend (alle Silben sind ungefähr gleich lang) oder akzentzählend sind (die Zeit zwischen zwei betonten Silben ist ungefähr gleich lang). Das hat Auswirkungen auf die Geschwindigkeit, mit der eine Sprache gesprochen wird. Es gibt auch noch eine dritte Kategorie, die sich morenzählend nennt (alle Moren sind ungefähr gleich lang). Zur Ermittlung der Moren, die für den Rhythmus des Deutschen keine große Rolle spielen, werden Silben in mehrere Teile aufgeteilt. Eine Silbe kann je nach ihrem Gewicht eine, zwei oder in manchen Sprachen sogar drei Moren haben. Moren sind vor allem für die Betrachtung von Sprachen wie Japanisch relevant.

Um sich das alles einfacher vorstellen zu können, gibt es glücklicherweise auch eine etwas bildlichere Bezeichnung. Der Phonetiker Arthur Lloyd James unterschied zwischen Sprachen, die wie das Spanische einen Maschinenpistolen-Rhythmus (silbenzählend) haben, und Sprachen, die wie das Deutsche und Englische einen Morsecode-Rhythmus (akzentzählend) haben. Während Silben im Deutschen in ihrer Länge stark variieren (wie bei einem Morsecode), sind die Silben im Spanischen alle ähnlich lang und werden in einem Fort heruntergerattert (wie bei einer Maschinenpistole). Sprachen mit einem Maschinenpistolen-Rhythmus klingen im Vergleich zu Morsecode-Sprachen viel schneller.

Das einzige Problem an der Isochronie-Hypothese: Sie konnte akustisch nie belegt werden. Auch wenn es zahlreiche Verfechter dieser Theorie gibt, hält die Debatte über die rhythmische Einteilung von Sprachen immer noch an, ein empirischer Beweis mithilfe von Daten steht noch aus. Es ist noch einiges an Forschung auf diesem Gebiet nötig, aber vorläufig ist die Anzahl der Silben pro Sekunde die beste Methode, um Sprechgeschwindigkeit zu messen.

Sprache Geschwindigkeit
Photo by note thanun on Unsplash

Was sind die schnellsten Sprachen?

Leider gibt es keine Studien zu Sprachgeschwindigkeit, die alle Sprachen umfassen. Eine Studie aus dem Jahr 2011 der Université de Lyon betrachtet sieben Sprachen und stellt folgendes Geschwindigkeits-Ranking auf: Japanisch (7,84 Silben pro Sekunde), Spanisch (7,82), Französisch (7,18), Italienisch(6,99), Englisch (6,19), Deutsch (5,97) und Mandarin (5,18). Aber sieben Sprachen sind nun wirklich nicht viel.

Die aktuellste Studie zu diesem Thema, die dieses Jahr in Science Advances veröffentlicht wurde, ist mit 17 Sprachen schon etwas umfangreicher, wird den rund 7000 Sprachen, die weltweit gesprochen werden, aber natürlich trotzdem nicht gerecht. Während wir euch in diesem Artikel also nicht garantieren können, dass es sich wirklich um die weltweit schnellsten Sprachen handelt, kommt hier das Ranking der 17 untersuchten Sprachen in absteigender Reihenfolge. Hier ist anzumerken, dass die einzelnen Sprechenden einer Sprache in ihrer Geschwindigkeit stark variieren können (man denken nur an einen Auktionator).

  1.  Japanisch
  2.  Spanisch
  3.  Baskisch
  4.  Finnisch
  5.  Italienisch
  6.  Serbo-Kroatisch
  7.  Koreanisch
  8.  Katalanisch
  9.  Türkisch
  10.  Französisch
  11.  Englisch
  12.  Deutsch
  13.  Ungarisch
  14.  Mandarin
  15.  Kantonesisch
  16.  Vietnamesisch
  17.  Thai

Auch wenn das nur eine kleine Auswahl der weltweit existierenden Sprachen ist, gibt uns das einen guten Eindruck davon, wie sich die verschiedenen Sprachen in ihrer Geschwindigkeit unterscheiden. Silbenzählende (und morenzählende) Sprachen belegen die oberen Plätze, Tonsprachen sind hingegen tendenziell ganz unten zu finden.

Sprache Geschwindigkeit
Photo by Samantha Sophia on Unsplash

Also sind manche Sprachen schneller als andere?

Nun, so einfach ist das nicht. Mit der Annahme, dass manche Sprachen schneller sind als andere, ist man schnell bei der Sapir-Whorf-Hypothese, die besagt, dass die Sprache die Art, mit der Außenwelt zu kommunizieren, beeinflusst (was so nicht stimmt). Bei genauerer Betrachtung kann die Geschwindigkeit von Sprache nicht auf Silben pro Sekunde heruntergebrochen werden

Die Studie aus Science Advances, die Sprache auf ihre Geschwindigkeit untersucht, betrachtet außerdem ein tiefergehendes Phänomen: Wie schnell übermittelt eine Sprache Information? Dies ist eine komplizierte Frage, zumal die Informationsdichte ermittelt wird, indem man Silben in Bits umwandelt.  Die Information einer Silbe leitet sich davon ab, wie sehr sie dem Hörenden dabei hilft, auf die nachfolgende Silbe zu schließen. Dein Gehirn wäre hier also so etwas wie ein Computer mit Textvervollständigung, und je schneller dir eine Sprache erlaubt, auf die nachfolgende Äußerung zu schließen, desto höher ist die Informationsdichte.

Mithilfe der Betrachtung von 170 Sprechenden konnten die Forschenden der oben genannten Studie zeigen, dass trotz variierender Silbenanzahl pro Sekunde der Umfang an übermittelten Informationen pro Sekunde über alle untersuchten Sprachen hinweg stabil war, nämlich bei rund 39 Bits pro Sekunde. Das bedeutet: Sprachen mit einer geringen Silbenanzahl pro Sekunde machen dies mit einer hohen Informationsdichte wett und umgekehrt.  Alles in allem sind also Sprachen mit einer hohen Geschwindigkeit nicht besser oder effizienter.  Dazu ist noch einiges an Forschungsarbeit notwendig, aber möglicherweise gibt es für das Gehirn eine optimale Geschwindigkeit der Informationsaufnahme. 

Was bedeutet das fürs Sprachenlernen? Einerseits ist es gut zu wissen, dass keine Sprache besser ist als die andere. Andererseits macht das deine erste Begegnung mit einem Muttersprachler oder einer Muttersprachlerin natürlich nicht einfacher. Nimm dir Zeit, konzentriere dich und gewöhne dir an, auf deiner neuen Sprache öfter mal zu sagen: „Ich verstehe nicht. Könntest du das ein bisschen langsamer sagen?“

Lege noch heute los!
Author Headshot
Thomas Moore Devlin
Thomas ist in einer Vorstadt in Massachusetts aufgewachsen und nach New York gezogen, um den krassen Kontrast zu erleben. Er hat Englische Literatur und Linguistik an der New York University studiert und die meiste Zeit seines Studentenlebens damit verbracht, für eine Studierendenzeitung namens Washington Square News zu schreiben. Deshalb ist er auch etwas pedantisch, was Textstandards angeht. In seiner Freizeit liest er gern und regt sich über Tweets auf.
Thomas ist in einer Vorstadt in Massachusetts aufgewachsen und nach New York gezogen, um den krassen Kontrast zu erleben. Er hat Englische Literatur und Linguistik an der New York University studiert und die meiste Zeit seines Studentenlebens damit verbracht, für eine Studierendenzeitung namens Washington Square News zu schreiben. Deshalb ist er auch etwas pedantisch, was Textstandards angeht. In seiner Freizeit liest er gern und regt sich über Tweets auf.

Das könnte dich auch interessieren

9 sehr englische Slangwörter, die du kennen solltest

9 sehr englische Slangwörter, die du kennen solltest

Du willst so britisch wie die Tee trinkende Queen auf einem Doppeldeckerbus sein? Dann lerne zuerst diese 9 sehr englischen Slangwörter.
Artikel Von Ed M. Wood
Mit diesen Tipps meisterst du alle spanischen Wörter

Mit diesen Tipps meisterst du alle spanischen Wörter

Tief einatmen und nicht in Panik verfallen: Du musst gar nicht so schnell wie spanische Muttersprachler plappern. Du musst nur lernen, bestimmte Laute auszusprechen!
Artikel Von Cristina Gusano
Babbel im Vergleich mit Duolingo, Busuu und Rosetta Stone

Babbel im Vergleich mit Duolingo, Busuu und Rosetta Stone

Wie schneidet Babbel im Vergleich mit anderen Sprachlern-Apps ab? Dieser Überblick hilft dir bei der Entscheidung, was das richtige Sprachlern-Tool für dich ist.
Artikel Von Babbel