Welche Sprache möchtest du lernen?Right Arrow
Lerne eine neue Sprache – jederzeit und überall

Paris entdecken: Ein Rundgang durch die Kulturen der französischen Hauptstadt

Von russischen Romanen über türkische Friseure bis hin zu italienischen Lebensmittelläden – in Paris wird kulturelle Vielfalt groß geschrieben. Entgegen aller gängigen Klischees ist die französische Hauptstadt in Wirklichkeit mehrsprachig. Komm mit uns auf einen Rundgang durch Paris für Sprachbegeisterte!
Artikel Von Arnaud Bernier
Paris entdecken: Ein Rundgang durch die Kulturen der französischen Hauptstadt

Du glaubst, in Paris wird nur Französisch gesprochen? Dann musst du noch viel über die französische Hauptstadt – auch Stadt der Lichter genannt – lernen. Mit diesem Vorurteil machen wir nämlich heute Schluss und verraten dir die besten Adressen für einen Rundgang durch Paris, der dich von den Ufern des Bosporus über italienischen Kaffee bis hin zu den Steppen Sibiriens führen wird. Mit diesem originellen Sprachrundgang siehst du die französische Hauptstadt mit ganz neuen Augen… Auf geht’s, lass uns Paris entdecken!

(Das könnte dich auch interessieren: Französisch lernen wie in Frankreich)

Eiffelturm und Schiefer Turm von Pisa: Paris entdecken mit Zwischenhalt in Italien

Wusstest du, dass Paris nur mit Rom verschwistert ist – und andersherum. „Allein Paris ist Rom würdig, allein Rom ist Paris würdig.“ Oder auf Italienisch: Solo Parigi è degna di Roma, solo Roma è degna di Parigi. Im Laufe der Jahre hat Paris eine besondere Beziehung zur italienischen Kultur aufgebaut. Man muss nicht nach transalpinen Tourist:innen suchen, um Italienisch zu üben, ohne Paris zu verlassen. Dein Rundgang durch Paris über Rom beginnt natürlich mit… Essen!

In der französischen Hauptstadt gibt es viele sehr gute italienische Restaurants. Und dafür gibt es einen einfachen Grund: Sie sind oft in italienischer Hand. Obwohl die Besitzer:innen perfekt Französisch sprechen, sind sie immer gerne bereit, mit ihren Gästen ein paar Worte auf Italienisch zu wechseln. Beispiele sind Chez Bartolo (ein neapolitanisches Restaurant im 6. Arrondissement), Pasta e Basta (ein Restaurant im 13. Arrondissement) oder Amici Miei (sardische Spezialitäten im 11. Arrondissement). Und das beste Eis gibt es in der turinischen Eisdiele Pozzetto, die sich (ironischerweise) in der Rue du Roi de Sicile im 4. Arrondissement befindet.

Sobald du an einem Café oder Restaurant mit italienischem Namen vorbeikommst, hast du nichts zu verlieren, wenn du mit einem gutgelaunten Salve! grüßt. Halte Ausschau nach Restaurants, die auf Authentizität setzen und ihr Lokal Trattoria Da…(üblicherweise ein Name, z.B: Trattoria da Giovanni) nennen, das italienische Pendant zum französischen Chez…. Du kannst natürlich auch deine italienischen Lieblingsrezepte zu Hause kochen, nachdem du frische Zutaten in dem richtigen Lebensmittelgeschäft gekauft hast. Die Kooperative Cisternino wird jede Woche mit Mehl, Nudeln, Aufschnitt und Käse aus Italien beliefert. Die Produkte sind davvero buonissimi („wirklich lecker”) und die Veraufenden freuen sich sicher, wenn du ihnen das auch sagst. Es gibt mehrere gute Adressen im 10., 11., 9. und 5. Arrondissement, an denen man hervorragendes italienisches Essen bekommt.

Die italienische Sprache kommt allerdings nicht nur auf dem Teller zum Ausdruck. Empfehlenswert ist auch ein Rundgang durch Paris auf den Spuren der italienischen Literatur mit La Libreria im 9. Arrondissement und La Tour de Babel, das sich in der gleichen Straße wie die Eisdiele Pozzetto befindet. Im 7. Arrondissement organisiert das Italienische Kulturinstitut regelmäßig Ausstellungen, Konzerte und Festivals, bei denen die Sprache Dantes im Mittelpunkt steht. Und wenn du dich nach Venedig teleportieren willst, ohne den Komfort des 4. Arrondissements zu verlassen, dann besuche am besten das venezianische Kunsthandwerksgeschäft Il Campiello.

Hat man an der Porte d’Italie eine bessere Chance, Italienisch zu sprechen? Nicht mehr als anderswo auch. Auch wenn es im 13. Arrondissement einige gute italienische Adressen gibt, sind sie überall in der Hauptstadt verstreut. Der inmitten des asiatischen Viertels gelegene Bahnhof Porte d’Italie verdankt seinen Namen seiner Lage. Es handelt sich nämlich um einen Zugangspunkt, der über die Nationalstraße 7 direkt nach Italien führt. Alle Wege führen nach Rom (insbesondere dieser).

Noch mehr südländischer Flair: Wo kann man in Paris Spanisch und Portugiesisch sprechen?

Die Stadt der Lichter hat ein französisches Herz und eine südländische Seele. Nach einer Tour durch Paris über Italien geht es weiter nach Spanien und Portugal. Wenn du in Paris Spanisch sprechen möchtest, geh einfach in eine der vielen spanischen Bars wie El Tonel, gleich neben den Tuilerien oder Potxolo im 11. Arrondissement. Wenn du dich mehr für die lateinamerikanische Kultur interessierst, ist das Maison de l’Amérique Latine auf dem Boulevard Saint-Germain ein Muss.

Wenn du lieber Portugiesisch lernen möchtest, bietet die französische Hauptstadt auch hierfür eine Vielzahl an Möglichkeiten. Im Quartier Latin gibt es zum Beispiel die Librairie Portugiase et Brésilienne. Der Name ist vielleicht nicht der kreativste. Es ist jedoch die beste Adresse in Paris, um Fernando Pessoa, José Saramago oder Paulo Coelho im Original zu lesen… bevor man die Stadt durchquert, um ein paar Pastéis de nata in der Pastelaria Belem im 17. Arrondissement zu kosten. Und Einkaufen wie in Lissabon kann man am besten im Comme à Lisbonne. Ein typischer Lissabonner Laden, in dem du mit der Lokalberühmtheit Victor ein paar Worte auf Portugiesisch wechseln kannst. Dieser kleine Lebensmittelladen befindet sich in der Rue de Sicile, die es versteht, die südländischen Kulturen an der Seine ins Rampenlicht zu stellen!

La Petite Turquie: beim Paris Entdecken Türkisch zu lernen

Das Paris Entdecken geht weiter, wir entfernen uns von Europa, ohne es wirklich zu verlassen. Wir befinden uns in La Petite Turquie, oder dem Sentier Turc , im 10. Arrondissement. Dieses kleine Viertel liegt zwischen den Straßen Faubourg Saint-Denis, Paradis, Enghien und Hauteville. Restaurants, Cafés, Buchläden, Lebensmittelläden und Friseursalons tragen hier zum Istanbuler Flair bei. Zu jeder Tageszeit kann man hier auf den Straßen merhaba! (Hallo!) und ne var ne yok? (Wie geht es dir?) hören. Zweifelsohne gibt es hier auch das beste türkische Essen der Hauptstadt. Auf der Speisekarte: Pide, Lahmacun, Köfte und Ayran. Das gehört also auf jeden Fall auf deine To-Do Liste beim Istanbul… ähm… Paris entdecken!

Moskau an der Seine: Begib dich nach Russland, ohne Paris zu verlassen.

Die russische Kultur ist in Paris vielleicht etwas subtiler, aber dennoch sehr präsent – vorausgesetzt, man kennt die Geheimtipps. Der russischsprachige Part deiner Kultur-Tour beginnt am Boulevard Beaumarchais. In der Librairie du Globe findest du Bücher, Filme und Veranstaltungen in der Sprache Puschkins. Seit der Eröffnung des Centre Spirituel et Culturel Orthodoxe Russe am Quai Branly sind die russischsprachigen Veranstaltungen in Paris noch zahlreicher geworden. Manchmal werden dort auch Sprachkurse angeboten. Seit einigen Sommern findet in Paris auch ein russisches Filmfestival statt. Dies ist eine hervorragende Gelegenheit, die Schätze des russischen Kinos bei Vorpremieren oder einige zeitlose sowjetische Klassiker zu entdecken.

Im 8. Arrondissement wartet der Nachtclub Raspoutine mit einer scharlachroten Dekoration auf, bis hin zu den kleinsten Details aus Samt und Spitze. Eine Reise in die Zeit des vorrevolutionären Russlands der Zaren. Übrigens, wenn du mit russischen Reisenden anstoßen willst, um mit ihnen die ganze Nacht über zu feiern, mach nicht den Fehler, na zdrowie zu sagen. Denn das ist Polnisch, nicht Russisch! Um anzustoßen, verwendet man in Russland die Präposition за (sa) und nicht на (na). За здоровье (sa sdorowje) ist daher besser geeignet. In Russland würde man aber eher sagen: за тебя (sa tibia, „auf dich”), за нас (sa nass, „auf uns”), за встречу (sa fstjetschu, „auf unser Treffen”) oder за дружбу (sa druschbu, „auf die Freundschaft”). Kurz gesagt, alles, solange man за korrekt benutzt. Sei kreativ!

Um deine Zunge auf die russische Aussprache vorzubereiten, brauchst du eine Tasse Tee und etwas Gebäck aus dem Café Pouchkine am Place de la Madeleine. Es sei denn, du bevorzugst den Kaviar in der Boutique Petrossian in der Nähe des Invalidendoms oder die Auswahl an Pelmenis (russische Ravioli) in der Cantine des Tsars, nur einen Steinwurf vom Châtelet entfernt. Willst du alle Kulturen in Paris entdecken und aufsaugen, solltest du dorthin auf jeden Fall auch einen Abstecher machen.

Hat die Stadt Kremlin-Bicêtre seinen Namen dem Roten Platz zu verdanken?  Vielleicht hast du dich schon einmal gefragt, woher Kremlin-Bicêtre, ein südlicher Vorort von Paris, seinen Namen hat und ob dieser vom Kremlin in Moskau abstammt? Um das Rätsel zu lösen, müssen wir bis in das Jahr 1812 zurückreisen. Während des von Napoleon Bonaparte geführten Russlandfeldzugs gegen Zar Alexander I. waren die besiegten französischen Truppen gezwungen, sich nach Paris zurückzuziehen. Viele verwundete Grognards (Soldaten der Alten Garde) wurden ins Lazarett von Bicêtre gebracht. Ein Weinhändler beschloss, nebenan eine Kneipe zu eröffnen, die er Au sergent du Kremlin („Zum Offizier des Kremls”) nannte. Die Soldaten haben sich gerne dort getroffen. So sehr, dass das Viertel den Spitznamen Le Kremlin („der Kreml”) bekam. Später wurde die Gemeinde in Le Kremlin-Bicêtre umbenannt. Übrigens ist Kreml, Кремль auf Russisch, ein allgemeines Wort für „Festung”. Außerhalb von Moskau gibt es einen Kreml in Kasan, Nischni Nowgorod und anderen russischen Städten!

(Das könnte dich auch interessieren: 5 Tipps, mit denen jeder Pariser denkt, dass du einer von ihnen bist)

Author Headshot
Arnaud Bernier
Arnaud ist süchtig nach Sprachen. Bei einer Reise auf die Insel Réunion im Alter von 10 Jahren wurde ihm die Schönheit und Diversität von Kulturen bewusst. Inzwischen ist er ein leidenschaftlicher Blogger und unersättlicher Reisender, und er ist besonders fasziniert von der russischsprachigen Welt. Manchmal träumt er sogar davon, alles aufzugeben und sibirische Bären aufzuziehen.
Arnaud ist süchtig nach Sprachen. Bei einer Reise auf die Insel Réunion im Alter von 10 Jahren wurde ihm die Schönheit und Diversität von Kulturen bewusst. Inzwischen ist er ein leidenschaftlicher Blogger und unersättlicher Reisender, und er ist besonders fasziniert von der russischsprachigen Welt. Manchmal träumt er sogar davon, alles aufzugeben und sibirische Bären aufzuziehen.

Das könnte dich auch interessieren

5 Tipps, mit denen jeder Pariser denkt, dass du einer von ihnen bist

5 Tipps, mit denen jeder Pariser denkt, dass du einer von ihnen bist

Pariser und Pariserinnen haben den Ruf, sehr stolz auf ihre Stadt zu sein und sich sehr speziell zu verhalten. Wenn du als Tourist nicht auffallen willst, solltest du dir diese fünf Tipps von einer Pariserin zu Herzen nehmen.
Artikel Von Annie Kang
Ein Wochenende in Paris: „Savoir-vivre“ an den schönsten Orten

Ein Wochenende in Paris: „Savoir-vivre“ an den schönsten Orten

Wir haben die schönsten Tipps für dein perfektes Wochenende in Paris.
Artikel Von Babbel
Französisch Artikel, Betonung, Vokabel: 5 konkrete Tipps zum Lernen

Französisch Artikel, Betonung, Vokabel: 5 konkrete Tipps zum Lernen

Du hast dich in die französische Sprache verliebt, tust dir mit der Verständigung aber noch ein bisschen schwer? Keine Sorge, dieser Artikel hilft weiter.