Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Probier Babbel aus – die erste Lektion ist kostenlos!

7 gute Gründe, um Spanisch zu lernen

Du möchtest eine neue Sprache lernen, weißt aber noch nicht, welche? Spanisch ist eine gute Wahl – warum, erfährst du hier.

Artikel von: Katrin Sperling

Während Spanisch bis vor einigen Jahren im Fremdsprachenunterricht an Schulen noch vernachlässigt wurde, finden sich mittlerweile zahlreiche Lehrangebote für die spanische Sprache – und das ist auch berechtigt, denn gute Gründe, Spanisch zu lernen, gibt es viele! Wenn du nicht das Glück hattest, einen Spanischkurs in der Schule zu belegen, solltest du dich trotzdem an der feurigen Sprache versuchen. Warum? Nun, ein paar Beweggründe geben wir dir hier:

1. Mit Spanisch bist du in der Welt zu Hause

Spanisch ist mit 523 Millionen Muttersprachlern eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt und genießt in mehr als 20 Staaten in Europa, Lateinamerika, Südostasien und sogar in Äquatorialguinea in Afrika offiziellen Status.

2. Nicht nur für die südliche Halbkugel relevant

Da Spanisch an US-amerikanischen Schulen und Universitäten erste Fremdsprache ist, haben auch Freunde nördlicher Regionen einen guten Grund, Spanisch zu lernen.

3. Kennst du eine, kennst du alle

Obwohl Spanisch in weit voneinander entfernten Regionen der Erde gesprochen wird, können sich Sprecher der verschiedenen Dialekte meist gut verstehen. Das heißt, dass du dich während des Lernens nicht unbedingt auf eine Art von Spanisch festlegen musst.

4. Für die Zukunft vorsorgen

Viele lateinamerikanische Länder befinden sich gerade im Aufschwung: Wenn du also jetzt Spanisch lernst, kann es gut sein, dass du in wenigen Jahren auf dem Arbeitsmarkt heiß begehrt sein wirst.

5. Ein bisschen Sonne tanken

Wenn die Jobaussichten für dich kein ausreichender Grund sind, um Spanisch zu lernen, ist Spanisch zum Glück immer noch die Sprache der Ferien. Rate mal, aus welcher Sprache die Wörter mojito und piña colada kommen…

6. Mehr als paella und jamón serrano

Wie viel weißt du über die spanische Küche? Wahrscheinlich nicht besonders viel – denn die spanische Küche gibt es nicht, dafür aber zahlreiche Regionalküchen, in denen sich die unterschiedlichsten Gerichte entdecken lassen. Wenn wir von Spanien absehen und uns den anderen spanischsprachigen Ländern zuwenden, dann sind deine kulinarischen Möglichkeiten beinahe unbegrenzt – und du kannst sie umso mehr genießen, wenn du sie dir von deinen neu gewonnenen spanischsprechenden Freunden zeigen lässt.

7. Eine aktive kreative Szene

Viele geniale Künstler, Schriftsteller, Architekten und Bildhauer sprechen Spanisch oder haben Spanisch gesprochen. Wenn du in die Erlebniswelt von Miguel de Cervantes, Gabriel García Márquez, Pablo Picasso, Salvador Dalí oder Frida Kahlo eintauchen willst, kann es hilfreich sein, Spanisch zu sprechen. Auch die spanische Filmszene ist sehr aktiv und ihre Filme haben nicht selten zu amerikanischen Remakes geführt – zum Beispiel ist das spanische Original zu Vanilla Sky (2001) Abre los ojos (Öffne die Augen, 1997).

Überzeugt? Dann fang noch heute an, Spanisch zu lernen

Jetzt mit Babbel loslegen