7 gute Gründe dafür, Portugiesisch zu lernen

Portugiesisch ist in Deutschland noch nicht sehr weit verbreitet, obwohl es eigentlich viele gute Gründe dafür gibt, Portugiesisch zu lernen.
Author's Avatar

„Warum sollte ich Portugiesisch lernen?“ Diese Frage könnten sich wohl einige Leute stellen, denn Portugiesisch ist an deutschen Sprachschulen nicht gerade die Nummer eins – schade eigentlich, denn tatsächlich gibt es viele gute Gründe, Portugiesisch zu lernen! Einige davon haben wir hier zusammengetragen.

1. Viel mehr Sprecher, als du bisher gedacht hast

Den Meisten ist nicht bewusst, dass Portugiesisch auf Platz sechs der meistgesprochenen Sprachen der Welt steht. Das portugiesische Kolonialreich umfasste Gebiete in Brasilien, Afrika und an den Küsten Asiens. Darum ist Portugiesisch heute nicht nur die Amtssprache von Portugal und Brasilien, sondern auch mehrerer unabhängiger Staaten und kommt so auf etwa 240 Millionen Muttersprachler – das sind 240 Millionen Gründe, Portugiesisch zu lernen!

2. Mit Portugiesischkenntnissen macht dir keiner so schnell Konkurrenz

Unverhältnismäßig zu der großen Anzahl an Muttersprachlern gibt es nur etwa 30 Millionen Portugiesisch-Zweitsprecher auf der Welt – darum wird dein Lebenslauf mit Portugiesischkenntnissen garantiert aus der Masse hervorstechen. Das ist außerdem besonders praktisch, weil Brasilien sich gerade im wirtschaftlichen Aufschwung befindet.

3. In neue Kulturen eintauchen

Neben der „eigentlichen portugiesischen Sprache“ gibt es etwa zwanzig Kreolsprachen, die auf Portugiesisch basieren. Die Sprache zu lernen bietet also eine gute Grundlage, um in viele interessante Kulturen einzutauchen.

4. Spanisch? Kinderspiel!

Und wo wir gerade von anderen Sprachen sprechen: Wenn du Portugiesisch sprichst, werden andere romanische Sprachen sehr viel einfacher für dich sein. Darüber hinaus können Portugiesisch-Sprecher Spanisch mit ein wenig Übung sehr leicht verstehen.

5. Eine ganz besondere Sprache

Die portugiesische Sprache hat eine komplexe Lautstruktur und verfügt über 9 Vokale, 5 nasale Vokale, 10 Diphthonge („Doppelvokale“, also eine Kombination aus zwei Vokalen in einer Silbe), 5 nasale Diphthonge und 25 Konsonanten. Dadurch ist die Sprache anders als alles, was du bisher gehört hast…

6. Brasilianische Musik für jeden Geschmack

… und dieser besondere Klang der Sprache spiegelt sich besonders in der brasilianischen Musik wider: Von Samba und Bossa Nova über Dub, Drum and Bass bis hin zu brasilianischem Thrash Metal der 80er und 90er – da ist wirklich für jeden etwas dabei!

7. Wunderschöne Reiseziele

Ein weltberühmter Karneval, Fußballvernarrtheit, wunderschöne Landschaften, über 7000 Kilometer Strand (allein in Brasilien), glänzende, weiß-blaue Azulejos in Lissabon… Sowohl Brasilien als auch Portugal haben mit ihrer Lebensart und ihren Sehenswürdigkeiten eine Menge zu bieten!

Buch doch gleich einen Flug in ein portugiesischsprachiges Land! (Aber lerne vorher noch ein bisschen Portugiesisch!)
Jetzt kostenlos mit Babbel anfangen

Das könnte dich auch interessieren

8 portugiesische Wörter, die wir auch auf Deutsch haben sollten

8 portugiesische Wörter, die wir auch auf Deutsch haben sollten

Portugiesisch ist für seine Musikalität und seinen weichen, verführerischen Klang bekannt. Hier sind einige der Wörter, die unserer Meinung nach den Zauber der Sprache am besten herüberbringen.
ARTIKEL VON Giulia Depentor
7 Gründe zum Sprachenlernen von jemandem, der selbst 9 spricht

7 Gründe zum Sprachenlernen von jemandem, der selbst 9 spricht

Suchst du nach einem guten Grund, eine Fremdsprache zu lernen? Wie wär’s mit sieben? Unser Experte vor Ort erklärt, warum das eine gute Idee ist.
ARTIKEL VON Matthew Youlden
Brasilianisches vs. europäisches Portugiesisch

Brasilianisches vs. europäisches Portugiesisch

Was sind die Unterschiede zwischen brasilianischem und europäischem Portugiesisch? Sind das verschiedene Sprachen oder nur zwei Seiten derselben Medaille? Um das herauszufinden, haben wir die angesehensten Experten befragt, die wir finden konnten: Handpuppen!
ARTIKEL VON Nuno Marques
Author Headshot
Katrin Sperling
Katrin Sperling ist in Potsdam geboren und aufgewachsen und hat nach dem Abitur ein Jahr in Toronto, Kanada verbracht. Weil ihr Hogwarts-Brief zu ihrem 20. Geburtstag im Jahr 2011 immer noch nicht angekommen war, musste sie schließlich die Realität akzeptieren und studierte Englische und Deutsche Linguistik in Berlin. Zum Glück erwies sich die Linguistik als genauso magisch, weswegen Katrin sehr glücklich ist, jetzt für das Babbel Magazin über Sprachen zu schreiben.
Katrin Sperling ist in Potsdam geboren und aufgewachsen und hat nach dem Abitur ein Jahr in Toronto, Kanada verbracht. Weil ihr Hogwarts-Brief zu ihrem 20. Geburtstag im Jahr 2011 immer noch nicht angekommen war, musste sie schließlich die Realität akzeptieren und studierte Englische und Deutsche Linguistik in Berlin. Zum Glück erwies sich die Linguistik als genauso magisch, weswegen Katrin sehr glücklich ist, jetzt für das Babbel Magazin über Sprachen zu schreiben.
Welche Sprache möchtest du lernen?