Fremdes Land? Die Einwanderer-Checkliste für eine gute Ankunft

Was musst du bei der Ankunft in einem fremden Land beachten? Worum musst du dich kümmern und wie kannst du neue Kontakte knüpfen? Eine Checkliste.
Author's Avatar
Fremdes Land? Die Einwanderer-Checkliste für eine gute Ankunft

In ein fremdes Land auszuwandern ist ein riesiger Schritt, der für viele unvorstellbar ist. Für die, die den Schritt wagen, gibt es eine Menge Arbeit. Es gibt vor der Abreise in Deutschland eine Menge zu erledigen und auch im Zielland warten einige Aufgaben auf dich. Um dir die Arbeit etwas einfacher zu machen, haben wir hier eine Checkliste bereitgestellt, was du bei der Ankunft in einem fremden Land beachten solltest.

Natürlich kennen wir dein Zielland und deine Lebensumstände nicht. Diese Liste kann darum nicht definitiv sein. Wir empfehlen dir, dich auch bei offiziellen Behörden des Landes zu informieren – das ist heute dank E-Mail viel einfacher als früher.

 

Teil 1 der Checkliste: Das erledigst du am besten vor der Abreise

1.1. Geh sicher, dass du in Deutschland alle Angelegenheiten erledigt hast

  • Dein Blick ist auf deinen neuen Lebensabschnitt gerichtet. Trotzdem musst du dich noch einmal mit der Bürokratie deines Heimatlandes statt deines Ziellandes auseinandersetzen.
  • Wenn du mitten im Jahr aus Deutschland oder in ein Niedrigsteuerland umziehst, kann es sein, dass du in Deutschland weiterhin steuerpflichtig bist. Informiere dich bei einem Steuerberater darüber. Stichwörter sind hier Doppelbesteuerungsabkommen, Niedrigsteuerländer und gewöhnlicher Aufenthalt/Wohnsitz.

1.2. Lerne die Sprache

1.3. Informiere dich, was in deinem neuen Land auf dich zukommen wird

  • Tritt Facebook-Gruppen oder Foren für Einwanderer bei und stell Fragen. Du bist nicht die erste Person aus Deutschland, die in dein Zielland auswandert. Mach dir zunutze, dass du das Rad nicht neu erfinden musst.
  • Informiere dich bei den Behörden, was du tun musst. Wahrscheinlich bietet die jeweilige Immigrationsbehörde auch eine Checkliste an.

1.4. Geh sicher, dass alle Papiere in Ordnung sind

  • Brauchst du ein Visum?
  • Ist dein Reisepass noch lang genug gültig?
  • Hast du im neuen Land Versicherungsschutz oder solltest du eine Krankenversicherung abschließen? Achtung: Da du aus Deutschland auswanderst und sich so dein Wohnsitz außerhalb von Deutschland befindet, kannst du nicht einfach eine deutsche Reisekrankenversicherung abschließen.

1.5. Kümmre dich um einen Job

  • Hast du eine Arbeitsstelle im neuen Land?
  • Wenn nicht, hast du finanzielle Reserven, auf die du notfalls zurückfallen kannst?
  • Hast du ein Visum, dass dir erlaubt, in deinem Ankunftsland zu arbeiten? Beachte eventuelle Beschränkungen des Visums.

1.6. Die Wohnung und alles, was dazu gehört

  • Eine Wohnung aus der Ferne zu finden, ist nicht einfach, aber möglich. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall in die Online-Kleinanzeigen. Pass hier aber vor Trickbetrügern auf.
  • Im fremden Land übergangsweise eine möblierte Wohnung mit allem (Strom, Internet, etc.) inklusive zu mieten, kann erst mal teurer sein, aber dir eine Menge Arbeit ersparen.
  • Falls du unmöbliert mietest: Internet, Strom, Wasser, Gas … all das brauchst du in deiner neuen Wohnung. Frage deinen Vermieter, was schon in der Miete inbegriffen ist.

 

Teil 2 der Checkliste: Hallo, fremdes Land! Was ist nach der Ankunft noch zu tun?

2.1. Behördengänge erledigen

  • Kannst du dich jetzt, wo du gelandet bist, krankenversichern lassen?
  • Brauchst du eine Steuernummer?
  • Musst du dich irgendwo anders anmelden? Gibt es zum Beispiel ein Meldeamt?

2.2. Kontakte knüpfen

  • In deinem neuen Land Kontakte zu knüpfen, kann ganz schön schwer sein, besonders unter Erwachsenen. Mach dir eines bewusst: Die Initiative muss von dir kommen. Die Einheimischen haben bereits soziale Kontakte zu pflegen, dein Sozialleben ist nicht ihre Priorität. Also nimm deinen Mut zusammen und geh auf Leute zu, auch, wenn es nicht einfach ist. Genauso sollte es auch deine Initiative sein, den Kontakt aufrecht zu erhalten.
  • Was sind deine Hobbys? Geh ihnen so schnell wie möglich in deinem neuen Land nach. So triffst du ganz von allein neue Leute, die etwas mit dir gemeinsam haben.
  • Neue Leute lassen sich auch gut im Internet finden: Newcomer-Gruppen, Hobby-Foren, Deutsche in Land X-Gruppen, Tandempartner … es gibt viele Möglichkeiten!

2.3. Genieße es

  • Auch wenn Auswandern in ein fremdes Land mit Sicherheit kein Zuckerschlecken ist und du bei der Ankunft jede Menge zu tun hast – genieße es! So ein Abenteuer erlebst du nicht oft im Leben. Also bleib positiv und mach das Beste daraus!
Probier deine erste Babbel-Lektion kostenlos aus!
Hier mit Babbel anfangen
Welche Sprache möchtest du lernen?