5 Sprachspiele, mit denen du echte Lernfortschritte machst

Ob du nun ein echter Brettspielconnaisseur bist oder Monopoly nicht von Cluedo unterscheiden kannst – wir haben fünf Sprachspiele für dich zusammengetragen, mit denen du echte Lernfortschritte machen kannst.
Author's Avatar
5 Sprachspiele, mit denen du echte Lernfortschritte machst

Spiele sind eine tolle Art, um Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen – oder, je nachdem wie wetteifernd du bist, sich neue Feinde zu machen. Vielleicht hast du schon ein paar Sachen von Spielen gelernt: Beispielsweise wie du handelst und feilschst von Die Siedler von Catan oder wie du eine Familie gründest von Spiel des Lebens. Aber vielleicht hast du noch nicht daran gedacht, mit Spielen eine neue Sprache zu lernen, obwohl sie eine spaßige Art sein können, Sprachenlernen in dein Alltagsleben zu integrieren!

Wir haben ein paar Sprachspiele zusammengesucht, die es entweder auf anderen Sprachen gibt oder die du so anpassen kannst, dass sie in anderen Sprachen funktionieren. Klar könntest du quasi alle Spiele auf diese Weise umwandeln, aber hier sind unsere fünf liebsten Sprachspiele, um dein Lernerlebnis zu bereichern und echte Fortschritte zu machen.

1. Wer ist es? (Level: Beginnende)

Bei Wer ist es? geht es darum, anhand von Ja-/Nein-Fragen ein geheimnisvolles Gesicht zu erraten, das der Mitspieler oder die Mitspielerin verbirgt.

Obwohl es normalerweise als Kinderspiel beworben wird, ist Wer ist es? eine gute Gelegenheit, um Fragen in einer anderen Sprache zu stellen. Es geht vor allem um Vokabeln, die Personen beschreiben, aber selbst das kann schon nützlich sein – besonders, wenn du jemals einem Phantombildzeichner eine Beschreibung geben musst. Einer der Vorteile von Wer ist es? ist, dass du deine deutsche Version (falls du eine hast) einfach für andere Sprachen verwenden kannst. Die Regeln sind genau dieselben in jeder Sprache!

Wer ist es? fällt wahrscheinlich eher in die Kategorie Sprachspiele für Anfänger und Anfängerinnen, aber es gibt immer Wege, um es weiterzuentwickeln. Zum Beispiel könntest du dich beim Beschreiben der Charaktere auf andere, subtilere Details konzentrieren. Du kannst die Charaktere auch mit Fotos von berühmten Persönlichkeiten vertauschen und dich auf ihr Leben und ihre Karrieren konzentrieren, um so dein Vokabular zu erweitern.

2. Äpfel zu Äpfeln (Level: Beginnende)

Äpfel zu Äpfeln ist ein Partyspiel, bei dem eine Vielzahl von Leuten, Orten, Gegenständen und Ereignissen verglichen werden.

Es ist eines der besten Sprachspiele, weil es lustig und fantasiereich ist und deine Sprachkenntnisse verbessern kann. Besonders Adjektive und Nomen lassen sich mit diesem Spiel gut in der neuen Sprache vertiefen.

Die englische Version namens Apples to Apples ist sehr beliebt und damit auch in Deutschland leicht zu beschaffen. Wenn du eine andere Sprache lernst oder dir einfach das Geld sparen möchtest, reicht es aber auch, dir eine eigene Version zu basteln. Du kannst zum Beispiel nach Listen von Adjektiven und Nomen in deiner Lernsprache suchen und sie auf verschiedenfarbige Karteikarten schreiben. Je interessanter und komischer die Wörter sind, desto aufregender wird natürlich auch das Spiel!

Du kannst Äpfel zu Äpfeln noch anspruchsvoller machen, indem du zum Beispiel eine Regel einführst, bei dem die Adjektive grammatikalisch zu den Nomen passen müssen. Das ist vielleicht nicht die aufregendste Version des Spiels, aber es ist eine gute Übung.

3. Scrabble (Level: Fortgeschrittene)

Wenn es um Sprachspiele geht, ist Scrabble wahrscheinlich die offensichtlichste Wahl. Das Spiel, bei dem du Wörter aus Buchstabensteinen bildest und sie miteinander verbindest, um eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen, eignet sich hervorragend zum Üben einer neuen Sprache.

Es mag am Anfang schwer sein, aber sobald dein Vokabular wächst, wirst du besser und besser. Es gibt ein paar Optionen, wie du Scrabble in einer neuen Sprache spielen kannst: Wenn deine Lernsprache das lateinische Alphabet verwendet, kannst du natürlich einfach das deutsche Spiel verwenden (obwohl die Punktwerte der Buchstaben dann vielleicht nicht mehr ganz so viel Sinn ergeben). Wenn es dir ernst ist, kannst du auch nachsehen, wie die Buchstabenverteilung und Punktwerte in anderen Sprachen aussehen oder gleich eine Version in deiner Lernsprache kaufen.

Es gibt sogar ganze Turniere für anderssprachiges Scrabble. Einer der besten Scrabble-Spieler ist Nigel Richards, der die französische Scrabble-Meisterschaft gewonnen hat – und das, obwohl er kein Französisch spricht. Stattdessen hat er sich einfach akzeptable Wörter aus dem französischen Scrabble-Wörterbuch eingeprägt und so gewonnen.

Das verdeutlicht allerdings, dass Spielende nicht immer unbedingt wissen, was die Wörter bedeuten, die sie auf das Brett legen. Du könntest also das Sprachenlernen mit Spielen wie diesem unterstützen, indem du eine Regel hinzufügst, dass die Wörter auch definiert werden müssen.

4. Stadt, Land, Fluss (Level: Fortgeschrittene)

Stadt, Land, Fluss ist noch so ein Spiel, das in einer riesigen Anzahl von Sprachen funktioniert, obwohl es meistens noch auf Sprachen mit dem lateinischen Alphabet beschränkt ist. Das Ziel des Spiels ist, so schnell wie möglich Wörter in bestimmten Kategorien zu finden, die mit einem bestimmten Anfangsbuchstaben beginnen.

Du kannst entweder eine Version des Spiels kaufen oder deine eigene entwickeln, die besser zu deiner Lernsprache passt. Alles, was du brauchst, sind Stift und Papier, eine Liste an Kategorien und einen neuen Anfangsbuchstaben für jede Runde.

Wie bei Scrabble kannst du eine zusätzliche Regel einführen, bei der du nicht einfach nur den jeweiligen Begriff nennst, sondern ihn auch definierst. Das führt vielleicht nicht gerade zum interessantesten aller Spieleabende, aber du könntest für eine korrekte Übersetzung mehr Punkte vergeben – ein bisschen Wettbewerb ist immer gut!

5. Dungeons & Dragons (Level: Profis)

Nur falls du es noch nicht gehört hast: Dungeons & Dragons ist jetzt wieder cool. Das Pen-&-Paper-Rollenspiel, bei dem ein Spieler oder eine Spielerin (der Dungeonmaster) die anderen auf eine imaginäre Reise einlädt, ist eins der fantasievollsten Spiele überhaupt – und es gibt unzählige Varianten, um es zu spielen. Vielleicht ist es etwas kompliziert, Dungeons & Dragons zum Sprachenlernen zu spielen, aber es kann eine sehr lohnende Erfahrung für alle sein, die über Äpfel zu Äpfeln hinausgewachsen sind.

Genau wie das Spiel selbst sind die Möglichkeiten, mit Dungeons & Dragons Sprachen zu lernen, grenzenlos. Du könntest das gesamte Spiel in deiner Lernsprache halten und deine Sprachlerngruppe zu einer Dungeons & Dragons-Gruppe machen. Du könntest es auch als zweisprachiges Spiel gestalten, bei dem bestimmte Charaktere eine Sprache und die restlichen eine andere Sprache sprechen. So kannst du, während du Abenteuer in dieser fiktionalen Welt erlebst, auch dein eigenes, ganz individuelles Sprachlernabenteuer gestalten.

Lust bekommen, das spielerisch Gelernte zu vertiefen? Probier kostenlos die erste Lektion aus.
Jetzt mit Babbel anfangen
Welche Sprache möchtest du lernen?