Italienisch lernen


die_welt

“Babbel vermittelt Sprachen spielerisch – entweder zu Hause am Rechner oder unterwegs auf dem Smartphone”

“Für Leute, die eine Sprache neu lernen wollen.”

die_zeit

“Wer sich schon vor der Reise mit den wichtigsten Wörtern vertraut machen möchte, sollte einen Blick auf den Sprachtrainer Babbel werfen”


Italienisch lernen kostenlos

Möglichst viele Fremdsprachen zu beherrschen, hat einige Vorteile: Die eigenen kognitiven Fähigkeiten werden geschult, bei der Stellenbewerbung wird man gegenüber anderen Bewerbern häufig bevorzugt, auf Reisen kann man sich besonders leicht zurechtfinden, privat Bekannte beeindrucken und den Kreis potentieller Bekanntschaften ausweiten. Doch ohne Fleiß kein Preis. Wer eine Fremdsprache wie beispielsweise Italienisch lernen möchte, braucht Disziplin und muss bereit sein ins Lernen zu investieren – häufig sowohl in Form von Arbeit als auch mit finanziellen Mitteln. Gegen die Arbeit ist bislang noch kein Hilfsmittel wie der Babelfisch aus dem Roman „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams erfunden worden -gegen die Kosten jedoch schon. Wer im Internet nach dem Schlagwort „Italienisch lernen kostenlos“ sucht, wird sich vor Angeboten, um Italienisch kostenlos lernen zu können, kaum retten können. Zahlreiche Sprachlernprotale bieten kostenlose Sprachkurse an, mit denen sich Italienisch lernen lässt. Die zahlreichen sozialen Netzwerke und Plattformen für die Vermittlung von Tandem-Partnern bieten weitere Alternativen, um Italienisch kostenlos lernen zu können.

Italienisch lernen kostenlos – Ist das wirklich so gut wie es klingt?

Mit den kostenlosen Onlinekursen der Sprachlernportale erfolgt das Italienisch lernen ohne Anwesenheitspflicht sowie ohne Anleitung und Motivation durch einen ausgebildeten Lehrer wie es an kostenpflichtigen Sprachschulen beispielsweise der Fall ist. Bei Tandem-Kursen ist das Lernen weniger durch Üben und Auswendiglernen bestimmt und findet vor allem durch die Unterhaltung mit dem Tandem-Partner statt. Im Gegensatz zum autodidaktischen Lernen hat dies den Vorteil, dass die Gefahr an der eigenen Selbstdisziplin zu scheitern durch den Spaß an der Unterhaltung verhindert wird und das Gelernte durch die direkte Anwendungsmöglichkeit besser verinnerlicht und ins Langzeitgedächtnis übertragen wird. Während die kostenfreien Alternativen gegenüber kostenpflichtigen Lösungen den Vorteil haben, dass das Italienischlernen kostenlos ist und entweder eine große Flexibilität erlauben oder das eigentliche Lernen durch den Spaß an der Kommunikation in den Hintergrund rückt, sind sie dennoch den kostenpflichtigen Angeboten in vielen Punkten unterlegen. Sprachschulen haben gegenüber Tandem-Kursen die finanziellen Mittel, um in hochwertige Lernmaterialien zu investieren. Diese werden bei Tandem-Kursen spätestens dann notwendig, wenn sich der Lernende mit der Schreibweise oder der Grammatik des Italienischen auseinandersetzen möchte. Kostenpflichtige Sprachlernportale können im Gegensatz zu gratis Onlinekursen effektive Lernsoftware kaufen. Wenn kostenfreie Onlineportale Programme oder anderes erwerben möchten, können sie dies häufig nur durch Werbung finanzieren. Für den User wird die Qualität der Übungen dadurch jedoch stark gemindert, da sie durch Werbeanzeigen und Pop-ups abgelenkt werden und der Lernerfolg beim Italienisch lernen verschlechter wird.

Italienisch lernen mit Babbel

Angebote, bei denen das Italienischlernen kostenlos ist, müssen also genauestens geprüft werden. Doch auch wenn Sprachschulen in der Lage sind, qualitativ hochwertigen Unterricht mit geeigneten Lernmaterialien zu bieten, sind sie dennoch nicht automatisch die bessere Alternative. Gerade wer neben der Schule, dem Studium oder dem Beruf Italienisch lernen möchte, besitzt häufig nicht die Zeit, um einen mehrwöchigen Kurs an einer Sprachschule zu besuchen. Außerdem können Sprachschulen zwar die theoretischen Grammatikkenntnisse gut vermitteln, nicht jedoch eine Umgebung schaffen, in der Italienisch praktisch mit dem gleichen Lernerfolg angewandt werden kann, wie es im Gespräch mit einem Muttersprachler der Fall ist.

Bei Babbel kann Italienisch in Eigenregie gelernt werden. Ob von zu Hause aus mit dem PC oder unterwegs mit den Babbel-Apps für iOS, Android und Windows 8, Babbel bietet seinen Usern die gleiche Flexibilität wie ein kostenloses Sprachlernportal. Durch die geringe Kursgebühr ist es darüber hinaus in der Lage auf Werbung zu verzichten und den Usern dennoch die modernste Technik beim Italienischlernen zu bieten. Lese-, Hör- und Grammatikübungen werden durch unterschiedliches Bild- und Tonmaterial begleitet, und die Aussprache wird mithilfe einer Spracherkennungssoftware trainiert. Statt dem “Abarbeiten” von Übungen wirken die Onlinekurse bei Babbel daher eher wie ein Onlinespiel, bei dem ein spannendes Level das andere jagt. Spaß beim Lernen und ausreichend Motivation sind damit garantiert. Alle Übungen wurden durch ausgebildete Experten entwickelt, wodurch sie mindestens die gleiche Qualität aufweisen wie die Materialien einer Sprachschule. Durch den integrierten Wiederholmanager werden Übungen, bei denen der User Schwierigkeiten hatte in optimalen Abständen wiederholt, um so einen langfristigen Lernerfolg zu erzielen. Und als Krönung bietet Babbel außerdem ein eigenes soziales Netzwerk, in dem Kontakt zu anderen Italienischlernern oder Muttersprachlern hergestellt werden kann. Wer Babbel testen möchte, kann die erste Lektion kostenlos probieren.

Italienisch Lernen Kostenlos