Indonesisch für Anfänger

Indonesisch für Anfänger

Indonesisch ist die Nationalsprache der Republik Indonesien und wird dort von mehr als 200 Millionen Menschen gesprochen. Darüber hinaus wird Indonesisch auch in den benachbarten Ländern Malaysia und Brunei verstanden. Indonesisch zu lernen bietet sich für all diejenigen an, die nach Indonesien reisen möchten und während ihres Aufenthaltes etwas mehr von der indonesischen Kultur kennenlernen möchten. Die Indonesier sind ein offenes Volk, mit denen man leicht ins Gespräch kommt. Wäre es nicht toll, Einheimische und Mitreisende mit den eigenen Indonesischkenntnissen zu verblüffen? Außerdem eignet sich das Lernen von Indonesisch auch für alle Personen, die schon immer einmal eine exotische Sprache aus dem asiatischen Raum lernen wollten. Im Gegensatz zu vielen anderen asiatischen Sprachen gibt es bei Indonesisch keine unterschiedlichen Tonhöhen, die die Bedeutung eines Wortes völlig verändern können und für Europäer daher besonders schwer zu lernen sind.

Indonesisch – einfach oder schwer zu lernen?

Meistens ist Indonesisch für Anfänger nicht besonders schwer zu lernen. Zum einen verfügt Indonesisch nämlich über das lateinische Alphabet. Es müssen also keine asiatischen Schriftzeichen gelernt werden. Sobald man ein Wort im Anfängerkurs auf Indonesisch lernt, kann man dieses meistens bereits auch direkt schreiben. Auch die Aussprache ist recht einfach, da sie der deutschen ähnelt. Es gibt nur ein paar einzelne Unterschiede. Indonesisch ist außerdem eine weitestgehend isolierende Sprache. Das bedeutet, dass Substantive, Adjektive und Pronomen nicht dekliniert und Verben nicht konjugiert werden müssen. Außerdem gibt es keine Artikel, nur bei den wenigen Lehnwörtern. Viele grammatikalische Regelnsind ebenfalls sehr viel leichter als im Deutschen. So wird der Plural nicht über eine Flexion ausgedrückt, sondern durch die Verdopplung des Wortes oder wenn ein anderes Wort oder eine Zahl vorangestellt wird, aus denen der Plural zu erkennen ist. Auch Zeiten müssen nicht mühsam gelernt und Verben flektiert werden. Stattdessen reicht es aus Wörter zu kennen, aus denen die Zeit hervorgeht. Fügt man einem Satz beispielsweise ein „gestern“ hinzu, drückt man bereits die Vergangenheit aus. Mit Wörtern wie „jetzt“, „gerade“, „morgen“ oder „bald“ wird dagegen die Gegenwart bzw. die Zukunft ausgedrückt. Grammatikalisch gesehen scheint Indonesisch für Anfänger auf den ersten Blick daher nicht sonderlich schwer zu sein. Dafür ist die Grammatik ungewohnt und Anfänger somit schnell verunsichert. Um Indonesisch dennoch einfach lernen zu können, ist es qualitativ hochwertiger Unterricht wichtig.

Indonesisch für Anfänger mit Babbel

Babbel bietet Personen, die indonesisch lernen möchten, einen Anfängerkurs, der genau die Schwierigkeiten berücksichtigt, die deutsche Muttersprachler beim Indonesischlernen haben. Spezielle Übungen gehen auf alle drei Ebenen des Sprachenlernens ein. So gibt es im Anfängerkurs von Babbel spezielle Übungen, die das Lesen schulen, die Aussprache trainieren oder dabei helfen, die gelernten Vokabeln im Langzeitgedächtnis zu verankern. Gearbeitet wird mit vielen Bildern, Tonsequenzen, Wiederholungen und der neusten Spracherkennungssoftware. Besonders die ungewohnte Bildung grammatikalischer Funktionen wird durch zahlreiche Übungen trainiert und wiederholt. Die Übungen sind interaktiv und besonders abwechslungsreich. Dadurch fördern sie nicht nur das Indonesischlernen selbst, sondern auch den Spaß daran.

Sprachen vertiefen – Indonesisch lernen für Fortgeschrittene

Auf Babbel gibt es jedoch nicht nur “Indonesisch für Anfänger” - Kurse. Wer bereits ein wenig Indonesisch spricht, braucht nicht mit einem Anfängerkurs beginnen, sondern kann direkt zu den Übungen für Fortgeschrittene übergehen. Besonders praktisch für Personen, die nebenbei ein bisschen ihr Indonesisch aufbessern wollen, ist die Tatsache, dass die Übungen mit Babbel nicht nur am Computer zuhause, sondern auch mit dem Handy oder Tablet von unterwegs aus jederzeit durchgeführt werden können. Im sozialen Netzwerk kann man darüber hinaus auch andere Indonesisch-Lernende oder indonesische Muttersprachler kennenlernen, um die eigenen Indonesisch-Kenntnisse bei einer richtigen Unterhaltung zu festigen. Für alle, die Babbel einmal testen möchten, gibt es die Gelegenheit, die erste Lektion jedes Indonesischkurses umsonst auszuprobieren.

Indonesisch Fuer Anfaenger