Indonesisch

Indonesisch

Indonesien ist mit rund 240 Millionen Einwohner das Land mit der viertgrößten Bevölkerung weltweit. Allein diese Tatsache macht bereits deutlich, warum es sich lohnt, Indonesisch sprechen zu lernen. Außerdem hat dieses faszinierende Land, das sich über mehr als 17.000 Inseln erstreckt (von denen immerhin rund 6000 bewohnt sind), sowohl wirtschaftlich als auch touristisch viel zu bieten. Und es gibt noch weitere gute Gründe dafür, warum du Indonesisch lernen solltest: Anders als viele andere Sprachen in Asien ist die Aussprache keine große Hürde, und mit der indonesichen Grammatik dürftest du ebenfalls keine besonderen Schwierigkeiten haben.

Besonderheiten der Sprache und Geschichte

Allgemein wird Indonesisch oft auch als “Bahasa Indonesia” bezeichnet. Das Wort “Bahasa” bedeutet dabei einfach nur “Sprache” und das eng verwandte Malaysisch heißt offiziell “Bahasa Melayu”. Geschichtlich ist die Entwicklung beider Sprachen sehr interessant. Während Malaysia Teil des britischen Empires war, herrschten in großen Teilen des heutigen Indonesiens die Niederländer als Kolonialmacht. Die verschiedenen Einflüsse auf die Sprache sind heute noch gut erkennbar. Wer jedoch Indonesisch beherrscht, findet sich nach einer kurzen Eingewöhnungszeit auch in Malaysia zurecht und kann sich dort gut unterhalten.

Nach der Unabhängigkeit Indonesiens kurz nach dem Zweiten Weltkrieg gab es in dem Land eine Antikolonial-Bewegung. Eine gemeinsame Sprache war ein wichtiger Schritt, um das Zusammenleben der Bewohner der vielen Inseln, die sich über eine riesige Fläche erstrecken, in einem einzigen Staat zu ermöglichen. Heute können sich fast alle Einwohner des Landes auf Indonesisch verständigen, eine Ausnahme sind vor allem alte Menschen, die als Kind nur eine der lokalen Sprachen gelernt haben und keine lange Schulbildung genießen durften.

Vorteile als Kenner der Sprache

Wenn du auf der Suche nach traumhaft schönen Sandstränden unter Palmen bist, dann wirst du in Indonesien viele wunderschöne Ziele finden. Nicht umsonst hat sich vor allem die Insel Bali zu einem Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt entwickelt. Wer Indonesisch sprechen kann, hat bei der Verständigung mit den Einheimischen natürlich große Vorteile. Gerade in Touristengebieten kannst du dich zwar in der Regel auch auf Englisch verständigen, aber wer die Landessprache beherrscht, wird davon sicher profitieren. Das gilt zum Beispiel, wenn du einen Ausflug in das Landesinnere machen oder eine längere Reise durch Indonesien machen willst – hier hilft Englisch nicht immer weiter.

Von Touristen abgesehen zieht es immer mehr Menschen aufgrund der wirtschaftlichen Perspektiven nach Südostasien. Dank der vielen Einwohner und des hohen Wirtschaftswachstums bietet Indonesien viele Möglichkeiten. Um jedoch Geschäfte vor Ort machen zu können, solltest du wenigstens ein bisschen Indonesisch sprechen können.

Alles in allem gibt es also eine ganze Reihe von Gründen, aus denen es sich lohnt, Indonesisch zu lernen. Wie bereits erwähnt ist es eine relativ einfach zu lernende Sprache – und besonders leicht fällt es dir, wenn du sie mit babbel.com lernst. Der größte Vorteil dieser Webseite ist, dass du dabei nicht in Büchern blättern und langweilige Grammatik-Lektionen durcharbeiten musst. Vielmehr sorgt babbel.com mit intuitiven Methoden dafür, dass du innerhalb kürzester Zeit zumindest ein bisschen Indonesisch sprechen kannst.

1indworldmap