Wie du auf Italienisch bis 100 zählst

Das Zahlenlernen gehört einfach dazu, wenn du Italienisch lernst und die Sprache richtig beherrschen möchtest. Hier ist ein kurzer Überblick, wie die Zahlen von zero bis cento gebildet werden.
Altes Auto in Italien zum Thema Zahlen auf Italienisch

Wenn du eine neue Sprache lernst, solltest du dich zunächst auf die Wörter und Ausdrücke konzentrieren, die du im Alltag am ehesten verwenden wirst. Auch wenn die Zahlen ein ganz fundamentaler Bestandteil einer Sprache sind, kommen sie manchmal zu kurz. Doch es macht einen entscheidenden Unterschied, wenn es zum Beispiel darum geht zwei Kugeln und nicht zwanzig Kugeln gelato (also „Eiscreme”) zu bestellen (nicht, dass wir das hier bewerten wollen). Hier erfährst du ein paar grundlegende Dinge, wie Zahlen auf Italienisch funktionieren und lernst die wichtigsten, die du kennen solltest.

Zahlen auf Italienisch: Von 0 bis 20 zählen

Zählen auf Italienisch ist relativ einfach und funktioniert ähnlich wie im Spanischen oder Englischen. Das sind die Zahlen von 0 bis 20 – drück die Play-Taste, um zu hören, wie sie ausgesprochen werden.

Nullzero
Einsuno
Zweidue
Dreitre
Vierquattro
Fünfcinque
Sechssei
Siebensette
Achtotto
Neunnove
Zehndieci
Elfundici
Zwölfdodici
Dreizehntredici
Vierzehnquattordici
Fünfzehnquindici
Sechzehnsedici
Siebzehndiciassette
Achtzehndiciotto
Neunzehndiciannove
Zwanzigventi

👉 Auch immer gut zu wissen: Wie man auf Italienisch die Uhrzeit sagt

Die übrigen Zehnerzahlen

Jetzt kommen die verbleibenden Grundzahlen, mit denen du jede Zahl zwischen 21 und 100 bilden kannst.

Dreißigtrenta
Vierzigquaranta
Fünfzigcinquanta
Sechzigsessanta
Siebzigsettanta
Achtzigottanta
Neunzignovanta
Hundertcento

Das Wichtigste zusammengefasst

Die Zahlen, die zwischen den oben aufgelisteten „Zehnerzahlen“ liegen, sind sehr einfach zu bilden. Genau wie im Englischen oder Spanischen werden die Zahlen zwischen 1 und 9 einfach an das Ende der Zehnerzahl angehängt. Zweiundzwanzig heißt auf Italienisch zum Beispiel ventidue, eine Kombination aus venti („zwanzig“) und due („zwei“).

Es gibt nur zwei kleine Ausnahmen: Wenn uno („eins) oder otto („acht“) auf die Zehnerzahl folgt, treffen zwei Vokale aufeinander und das „i“ fällt dann weg. Dann heißt es zum Beispiel ventuno und ventotto (oder trentuno und trentotto und so weiter). Es gibt kein „und“ oder Bindestrich oder Leerzeichen dazwischen – du kannst die Zahlen einfach kombinieren. Das ist auch schon alles! Und so geht es dann weiter bis du bei 100 ankommst. Facile! (Das bedeutet „einfach!“)

Gleich weiterlernen!
ZUM SPRACHENLERNEN MIT BABBEL
Teilen: