Welche Sprache möchtest du lernen?Right Arrow
Lerne eine neue Sprache – jederzeit und überall

Marken, die zu Wörtern wurden – in 5 Sprachen

Bei vielen Begriffen ist uns gar nicht mehr bewusst, dass sie eigentlich von Markennamen abstammen. Was würde man sonst anstelle von „kärchern” sagen? Und wie ist das eigentlich in anderen Sprachen?
Artikel Von Theresa S
Marken, die zu Wörtern wurden – in 5 Sprachen

Dinge googeln, etwas mit Tesa kleben oder ganz dringend ein Tempo brauchen? In diesen Situationen warst du bestimmt auch schon. All diese Wörter sind eigentlich im Besitz von Marken, aber so gebräuchlich, dass sie mittlerweile als Gattungsbegriff in die Alltagssprache übergegangen sind. Tempo, Zewa, Tesa – nutzt man für diese Produkte auch in anderen Sprachen Markennamen?

Was ist ein Gattungsbegriff?

Wenn du von Tempo sprichst, meinst du damit nicht unbedingt ein Papiertaschentuch der Marke Tempo, sondern Tempo steht stellvertretend für lediglich irgendeines der Gattung Papiertaschentuch. Interessanterweise ist es im Englischen genauso mit dem Wort Kleenex, das beispielsweise im Cambridge English Dictionary steht. 

In der Sprachwissenschaft nennt man solche Wörter auch Deonym. Oder doch Eponym? Lass uns den Unterschied herausfinden.

Deonym vs. Eponym

Die Unterscheidung zwischen Deonym und Eponym ist nur im sprachwissenschaftlichen Kontext relevant. Eponyme sind üblicherweise Gattungsbegriffe, die auf einen Personenamen zurückgehen. Das heißt auch, dass Eponyme üblicherweise neue Worte, also Neologismen sind, die bisher nicht existiert haben. Beispielsweise sind Disneyland oder Sachertorte Eponyme, da sie von der jeweiligen Person – Walt Disney bzw. Franz Sacher – stammen. Tempo hingegen ist ein Deonym, da es ein Produktname ist, der für ein Papiertaschentuch steht. Oft werden die beide Begriffe aber synonym verwendet. Lass uns also zu etwas viel wichtigerem kommen …

Wenn du gutes Markenverständnis hast, kann dir das eventuell auch beim Sprachenlernen helfen! Wie? Nicht nur im Deutschen ersetzen so manche Markennamen Worte. In Deutschland bestellt man eine Cola, in Italien una coca und in den USA ein Coke. All diese Begriffe sind abgeleitet von der koffeinhaltigen Limonade des Herstellers Coca Cola®. 

Entdecke diesen Trend in vielen Sprachen.

➡️ Das könnte dich auch interessieren: 8 italienische Wörter, die wir auch auf Deutsch brauchen

Willkommen zum Marken-Sprachkurs: Tempo, Zewa, Tesa in 5 Sprachen

Lass uns mit einigen Wörtern starten, deren ursprünglicher Name sich nicht gerade in vielen Sprachen gehalten hat.

Lust auf ein paar weitere lustige Namen, die zu Marken wurden?

  • adidasy® für jegliche Sneakers (Polnisch)
  • pampersy® für Windeln (Polnisch)
  • K-way® für Regenjacke (Italienisch, Französisch)
  • Boules quiès® für Kopfhörer (Französisch)
  • Frigo/Frigidaire® für Kühlschrank (Französisch)
  • BIC® für Kugelschreiber (Französisch)
  • Kitty Litter® für Katzenstreu (Englisch)
  • Popsicles® für Eis am Stiel (Englisch)
  • Memory® für Karten-Lege-Spiele (Deutsch, Englisch)
  • Weckglas® für Einmachgläser
  • Knirps® für einen kleinen Regenschirm
  • Frisbee® für eine Wurfscheibe (Deutsch, Englisch)
  • Cappy® für Orangensaft (Österreichisches Deutsch)
  • Uhu® für Kleber
  • OB® für Tampon

Und schon kennst du einige weitere Wörter in 5 Sprachen!

Du willst mehr als nur Marken kennen?
Theresa S
Theresa versucht sich nicht nur die italienische Sprache, sondern auch das dolce far niente anzueignen, verbringt als wahrer Millennial aber gerne auch etwas zu viel Zeit beim Scheitern an TikTok Challenges.
Theresa versucht sich nicht nur die italienische Sprache, sondern auch das dolce far niente anzueignen, verbringt als wahrer Millennial aber gerne auch etwas zu viel Zeit beim Scheitern an TikTok Challenges.

Das könnte dich auch interessieren

Eine neue Sprache sprechen wie die eigene – geht das?

Eine neue Sprache sprechen wie die eigene – geht das?

Können wir eine Fremdsprache wie die Muttersprache sprechen, selbst, wenn wir sie erst später im Leben lernen? Ein Erfahrungsbericht.
Artikel Von Katrin Sperling
Hebräisch – die jahrtausendealte, wiederbelebte Sprache

Hebräisch – die jahrtausendealte, wiederbelebte Sprache

Hebräisch – der Name ist bekannt, aber die Berührungspunkte mit dieser Sprache fehlen irgendwie. Schade, denn die Sprache, die eng mit dem jüdischen Volk verbunden ist, hat viele faszinierende Eigenschaften. Eine davon ist, dass sie erfolgreich ins alltägliche Leben zurückgeholt wurde … Was ist Hebräisch? Althebräisch – eine jahrtausendealte Sprache Hebräisch ist eine nordwestsemitische Sprache […]
Artikel Von Katrin Sperling
Von Floh bis Büffel: Schreckliche, lustige und  schöne Kosenamen in anderen Sprachen

Von Floh bis Büffel: Schreckliche, lustige und schöne Kosenamen in anderen Sprachen

Wer hat gesagt, dass Kosenamen irgendeinen Sinn ergeben müssen?
Artikel Von Theresa S