Sprachen in Indien – wie viele gibt es und welche sind es?

Wusstest du, dass es 22 offizielle Sprachen in Indien gibt? Hier ist eine Übersicht, welche Sprachen das sind, warum Hindi so weit verbreitet ist und welchen Status Englisch heute in Indien einnimmt.
Author's Avatar
Sprachen in Indien – wie viele gibt es und welche sind es?

Die Sprachen in Indien sind illustriert von Zemir Bermeo.

Das erste, was du über die Sprachlandschaft in Indien wissen musst, ist, dass von einer indischen Sprache keine Rede sein kann – tatsächlich gibt es stolze 22 offizielle Sprachen in Indien. Wenn sich zwei Inderinnen zufällig auf der Straße treffen, gibt es nur eine 36-prozentige Chance, dass sie sich verstehen. Natürlich hängen diese 36 Prozent stark davon ab, welcher Ethnizität die Gesprächspartner angehören und wo sie herkommen.

Die Klassifikation der Sprachen in Indien ist eine sehr komplizierte Aufgabe, weil Experten zwischen Dialekten und Muttersprachen differenzieren müssen, die sprachwissenschaftlich viele Gemeinsamkeiten haben. Das ist nicht besonders überraschend, in Anbetracht der Tatsache, dass …

  • Indien das siebtgrößte Land der Welt ist.
  • über 1,3 Milliarden Menschen in Indien leben.
  • die Distanz zwischen Nordindien und Südindien vergleichbar mit der Distanz zwischen Kanada und Mexiko ist.

Eine Volkszählung von 2011 zeigt, dass es etwa 19.569 Dialekte und Sprachen in Indien gibt. Von dieser beeindruckenden Zahl sind 1369 als Dialekt anerkannt und nur 121 als Sprachen! Beachte: Das Akzeptanzkriterium war, dass die Sprache mehr als 10.000 Sprechende zählt. Die Sprachen in Indien gehören hauptsächlich zu zwei Sprachfamilien: Der indoeuropäischen und der dravidischen; andere kommen vor allem aus den austroasiatischen und tibetobirmanischen Sprachfamilien.

Welche sind die 22 offiziellen Sprachen in Indien?

Die indische Verfassung erkennt 22 offizielle Sprachen an: Bengali, Hindi, Maithili, Nepali, Sanskrit, Tamil, Urdu, Assamesisch, Dogri, Kannada, Gujarati, Bodo, Meitei, Oriya, Marathi, Santali, Telugu, Panjabi, Sindhi, Malayalam, Konkani und Kashmiri.

Tamil und Sanskrit (welche von manchen Akademikern als Lingua franca in Indien angesehen werden) sind die beiden einzigen klassischen offiziellen Sprachen in Indien.

Indien wurde beruhend auf gemeinsame Sprachen in politische Staaten organisiert. Obwohl Hindi neben Englisch (welches in der Verfassung nicht zu den 22 offiziellen Sprachen zählt) die offizielle Sprache der zentralen Regierung ist, können die individuellen Staaten jede Regionalsprache als offizielle Sprache ihres Staates annehmen.

Viele Kinder in Indien wachsen in einer zweisprachigen Umgebung auf – entweder, weil ihre Eltern verschiedene Sprachen sprechen, oder weil sie von einer Gemeinde umgeben sind, die aus einem anderen Teil des Landes stammt. Die Alphabetisierungsrate in Indien beträgt 71,2 Prozent. Die meisten Privatschulen regen die Kinder dazu an, mehrere Sprachen zu lernen, manchmal vom Grundschulalter an. Öffentliche Schulen (die meist von Kindern aus der Arbeiterklasse besucht werden) unterrichten in der jeweiligen Umgangssprache. Es gibt Bemühungen, mehr Englischunterricht einzubinden.

Die „Hindi-Zone“

Die Hindi-Zone (Desh Hindi) beschreibt die Gebiete von Indien, vor allem im Norden, in denen Hindi die offizielle Sprache ist:

  • Himachal Pradesh
  • Delhi
  • Haryana
  • Uttar Pradesh
  • Madhya Pradesh
  • Bihar
  • Uttarakhand
  • Jharkhand
  • Rajasthan
  • Chattisgarh

Die persischsprachigen Türken, die im Zuge ihrer Invasion im frühen elften Jahrhundert nach Indien kamen, nannten die Sprache, die sie vorfanden, Hindi (das persische Wort für „die Sprache des Landes des Fluss Indus“). Heute liegt Hindi auf dem vierten Platz der meistgesprochenen Sprachen der Welt.

Genaue Zählungen sind nicht einfach und die Zahlen variieren je nach Kriterien, aber etwa 425 Millionen Menschen sprechen Hindi als Muttersprache. Obwohl nur zwölf Prozent der Hindisprechenden mehrsprachig sind, sprechen etwa 120 Millionen Menschen in Indien Hindi als Zweitsprache. Sprachwissenschaftlich betrachtet gehört Hindi zu der riesigen Familie der indoeuropäischen Sprachen, speziell dem indoarischen Zweig. Es stammt von Sanskrit ab, welches genau wie Deutsch von links nach rechts geschrieben wird und bei dem sich das Schriftbild und die Aussprache meist decken.

Die Verwendung von Englisch in Indien

Obwohl mit der englischen Sprache auch die britische Kolonialisierung assoziiert wird, findet das Englisch immer noch Verwendung als offizielle Sprache in Indien – besonders, weil diese Lingua franca (inoffiziell) als Geschäftssprache anerkannt ist. Abgesehen davon hat Englisch keine starke Präsenz im generellen sozialen Leben in Indien, außer in den höheren Klassen. Für viele Menschen in Indien ist Englisch keine Fremdsprache mehr, weil sie es sich nach fast 100 Jahren der Kolonisation zu eigen gemacht haben. Aus kulturellen und sprachlichen Gründen ist indisches Englisch sehr anders als Standardenglisch und wird somit auch Hinglish genannt.

Einer der eindrucksvollsten Treiber von Englisch in Indien ist Bollywood, die Mega-Filmindustrie, namentlich angelehnt an Hollywood mit dem Hauptsitz in Mumbai (Bombay daher das „B“). Viele Filme mischen Englisch in Filmtitel oder Lieder. Wie bereits zuvor erwähnt, wird diese Sprache auch als Geschäftssprache genutzt, besonders in lukrativen Bereichen wie Technologie und dem Kundendienst. Man denke hier an die berühmt-berüchtigten Call Center in Indien.

Wenn du also planst, nach Indien zu reisen, kommst du wahrscheinlich in den großen Städten mit Englisch durch – aber dafür gibt es in den ländlichen Gegenden keine Garantie! Es wäre aber ohnehin kein authentisches Reiseerlebnis, wenn es keine sprachlichen Herausforderungen gäbe, oder …?

Mit der Sprachlern-App Babbel kannst du Englisch oder eine andere Sprache im Abo lernen. Unsere Kurse werden von Lernexperten und Muttersprachlern gebaut, um fehlerfreies, effektives Lernen zu garantieren. Probier kostenlos die erste Lektion aus.
Jetzt Babbel ausprobieren

Das könnte dich auch interessieren

Was sind die 10 meistgesprochenen Sprachen auf der Welt?

Was sind die 10 meistgesprochenen Sprachen auf der Welt?

Fast die Hälfte der Weltbevölkerung hat eine der zehn häufigsten Sprachen als Muttersprache. Was also sind die zehn meistgesprochenen Sprachen? Die Antwort wird dich vielleicht überraschen …
ARTIKEL VON James Lane
Warum du für Babbel Geld bezahlst – und kostenlose Apps einen höheren Preis haben, als du glaubst

Warum du für Babbel Geld bezahlst – und kostenlose Apps einen höheren Preis haben, als du glaubst

Warum ist Babbel eigentlich nicht kostenlos? Andere Apps sind es doch auch! Das ist natürlich eine gute Frage. Wir haben einige gute Antworten darauf.
ARTIKEL VON Katrin Sperling
Brasilianisches vs. europäisches Portugiesisch

Brasilianisches vs. europäisches Portugiesisch

Was sind die Unterschiede zwischen brasilianischem und europäischem Portugiesisch? Sind das verschiedene Sprachen oder nur zwei Seiten derselben Medaille? Um das herauszufinden, haben wir die angesehensten Experten befragt, die wir finden konnten: Handpuppen!
ARTIKEL VON Nuno Marques
Author Headshot
Valeria Castillo
Valeria hat Journalismus, Medienwissenschaften und politische Kommunikation studiert. Sie ist in Bogotá geboren und lebt seit 2010 in Berlin. Sie liebt es, die Welt zu bereisen und chaotische Städte zu erkunden – dennoch hat sie ab und an Heimweh nach Sonne und karibischen Palmen. 🌴Daheim umgibt sie sich mit Pflanzen und Katzen, schneidert Kleidung und schaut Filme.
Valeria hat Journalismus, Medienwissenschaften und politische Kommunikation studiert. Sie ist in Bogotá geboren und lebt seit 2010 in Berlin. Sie liebt es, die Welt zu bereisen und chaotische Städte zu erkunden – dennoch hat sie ab und an Heimweh nach Sonne und karibischen Palmen. 🌴Daheim umgibt sie sich mit Pflanzen und Katzen, schneidert Kleidung und schaut Filme.
Welche Sprache möchtest du lernen?