Wie du die Satzzeichen im Englischen richtig verwendest

Wenn wir eine neue Sprache lernen, befassen wir uns eher selten mit der Zeichensetzung.
Eine gelbe Bank mit Zettel mit Satzzeichen auf Englisch. Bank ist frisch gestrichen.

Die Verwendung englischer Satzzeichen kann uns helfen, unsere Ideen klar zu kommunizieren, sei es für einen englischen Aufsatz, einen schriftlichen Bericht, eine E-Mail oder beispielsweise einen Beitrag in den sozialen Medien. Da eine Übersicht sehr hilfreich sein kann, haben wir für dich ein paar einfache Regeln für sechs gängige Satzzeichen, mit denen du dein schriftliches Englisch besser machen kannst, in den Blick genommen.

Manche fragen sich: Ist die Zeichensetzung überhaupt wichtig? Schauen wir uns dazu diesen lustigen Klassiker an: Let’s eat Grandma! und Let’s eat, Grandma! Wo ist der Unterschied? Genau, auf das kleine Komma kommt es an! Ohne das Komma bedeutet der Satz, dass wir Oma essen werden. Aber mit dem Komma wird klar, dass ich Oma zum Essen einlade beziehungsweise auffordere.

Die Zeichensetzung kann also buchstäblich Leben retten! Mit Kommas und anderen Interpunktionszeichen können wir in schriftlichen Texten unterschiedliche Ideen voneinander trennen und klarmachen, was wir sagen wollen. Natürlich hilft uns oft auch einfach der Kontext, trotzdem ist es wichtig, einige grundlegende Interpunktionsregeln zu kennen, um sich schriftlich besser auszudrücken. Außerdem sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Sprachen wirklich interessant! Überlege, wenn du die folgenden Beispiele und Erklärungen liest, worin sich die Regeln von den Sprachen, die du kennst, unterscheiden beziehungsweise wo sie ähnlich sind.

Bevor wir loslegen, noch eine kleine Anmerkung zu Zeichensetzung und Leerzeichen: Bei den folgenden Beispielen wirst du sehen, dass vor den Satzzeichen auf Englisch keine Leerzeichen genutzt wurden. Der Grund: Im Englischen werden nur nach Interpunktionszeichen Leerzeichen gesetzt, nicht davor.

Die wichtigsten Satzzeichen im Englischen

1. Der Punkt (im amerikanischen Englisch period, im britischen Englisch full stop): „.“

Der Punkt wird im amerikanischen Englisch period und im britischen Englisch full stop genannt (kennst du eigentlich alle Unterschiede zwischen diesen beiden Varianten?). Der Punkt markiert das Ende eines ganzen Satzes.

👉 I would like to come visit you at the end of next year(„Ich würde dich gerne Ende nächsten Jahres besuchen.“)

Um das Vorhandensein eines Punktes innerhalb einer E-Mail-Adresse oder einer Website mündlich mitzuteilen, wird jedoch statt period der Begriff dot genutzt. So sagt man zum Beispiel „www dot babbel dot com“.

2. Question mark („Fragezeichen“): „?“ 

Das Fragezeichen wird im Englischen question mark genannt und am Ende einer Frage gesetzt.

👉 Do you like it? („Gefällt es dir?“)

3. Exclamation mark („Ausrufezeichen“): „!

Das Ausrufezeichen nennt sich im Englischen exclamation mark und wird am Ende eines Satzes genutzt. Es drückt Aufregung oder Begeisterung aus.

👉 Thank you for the gift. I love it!

4. Comma („Komma“): „,

Das Komma zählt ebenfalls zu den gängigen Satzzeichen im Englischen. Es hat auch einen ähnlichen Namen und ist deshalb leicht zu merken: Comma! Kommas sind ein ganz schön schwieriges Thema. Deshalb haben wir hier vier gängige Szenarien für dich, in denen Kommas gesetzt werden. Los geht’s!

Du benutzt ein Komma, …

  • Um Punkte in einer Aufzählung voneinander zu trennen. Wenn eine Liste aus drei oder mehr Elementen besteht, kann im Englischen vor dem und oder oder ein Komma gesetzt werden. Es wird auch Oxford-Komma oder Serienkomma genannt. Diese Verwendung des Kommas ist optional, aber es gibt sowohl Befürworter:innen als auch überzeugte Kritiker:innen dieser Option.

👉 I need to buy tomatoes, onions, and lettuce.

👉 I need to buy tomatoes, onions and lettuce. („Ich muss Tomaten, Zwiebeln und Salat kaufen.“)

  • Um zwei Sätze mit einer Konjunktion wie and, so, but usw. miteinander zu verbinden. Vielleicht hast du ja im Englischunterricht das Akronym FANBOYS gelernt, um dir die Konjunktionen for, and, nor, but, or, yet und so zu merken – eine super Eselsbrücke, oder?

👉 I need to go grocery shopping, but I won’t have time after work. („Ich muss einkaufen gehen, aber ich werde nach der Arbeit keine Zeit haben.“)

👉 We’re visiting my brother, and I’m so excited! („Wir besuchen meinen Bruder und ich bin so aufgeregt!“)

  • Wenn du einen Satz mit if, because oder when beginnst. Oft leiten diese Wörter Nebensätze ein, die ein Komma erfordern, wenn sie am Anfang eines Satzes verwendet werden.

👉 Because I have an appointment, I plan to leave work at 3 p.m. („Da ich einen Termin habe, plane ich nur bis 15 Uhr zu arbeiten.“)

👉 If you travel to the US, you must visit New York City! („Wenn du in die Vereinigten Staaten reist, musst du New York City besuchen!“)

💡 Achtung! Wenn du die Satzreihenfolge änderst, also den Hauptsatz vor den Nebensatz stellst, brauchst du kein Komma mehr: I plan to leave work at 3 p.m. because I have an appointment. Alternativ kannst du auch sagen: You must visit New York City if you travel to the United States. („Du musst New York City besuchen, wenn du in die Vereinigten Staaten reist.“)

  • Wenn du jemanden ansprichst oder einen Satz mit yes oder no beginnst.

👉 Let’s eat, Grandma! („Lass uns essen, Oma!“) oder alternativ: Grandma, let’s eat! („Oma, lass uns essen!“)

👉 Silvia, are you free tomorrow? („Silvia, hast du morgen Zeit?“)

👉 Yes, I’m free on Saturday. („Ja, ich habe am Samstag frei.“)

💡 Achtung! In Textnachrichten oder anderen informellen Texten werden diese Kommas oft weggelassen.

Ein bisschen Extra-Wissen: Kommas in beruflichen E-Mails

Bei E-Mails, Anschreiben oder Nachrichten werden Kommas so eingesetzt:

Hi Thomas,

I am writing to confirm our meeting on Monday, June 24, 2022.

Sincerely,

Silvia

Wenn du mehr über die Anrede und Abschiedsformeln im Englischen erfahren möchtest, könnte dich dieser Artikel interessieren: Die Anrede im Englischen – passende Formulierungen für E-Mails und Briefe

5. Semicolon („Semikolon“): „;

Das Semikolon wird im Englischen semicolon genannt. Es wird zwischen zwei ganzen Sätzen gesetzt, um den engen Bezug der beiden zueinander auszudrücken. Du kannst es durch einen Punkt, aber nicht durch ein Komma ersetzen. Das Semikolon kann auch in Aufzählungen eingesetzt werden, vor allem, wenn in den einzelnen Punkten auch Satzzeichen vorkommen.

👉 I love my dog; she’s so sweet. („Ich liebe meinen Hund; sie ist so süß.“)

👉 I’ve been to Detroit, Michigan; Savannah, Georgia; and Portland, Oregon. („Ich war in Detroit, Michigan; Savannah, Georgia; und Portland, Oregon.“)

6. Colon („Doppelpunkt“): „:“

Der Doppelpunkt wird im Englischen colon genannt und drückt den Anfang einer Aufzählung aus.

👉 I need to choose where I want to travel: New York, California, or Florida. („Ich muss mich entscheiden, wohin ich reisen möchte: New York, Kalifornien oder Florida“)

Wie heißen die Satzzeichen auf Englisch?

Deutsch Zeichen Englisch
Punkt       .  Full stop (UK), period (US)
Komma       , Comma
Semikolon       ; Semicolon
Doppelpunkt       : Colon
Auslassungspunkte       … Ellipsis
Anführungszeichen       “ ” Double quotes
Apostroph       ‘ Apostrophe
Bindestrich       – Hyphen
Gedankenstrich       – Dash
Runde Klammern       ( ) Parentheses, Round brackets
Ausrufezeichen       ! Exclamation mark
Fragezeichen       ? Question mark

Die Satzzeichen auf Englisch können ganz schön tricky sein, vor allem die Kommas. Selbst Muttersprachler:innen müssen die Regeln schon mal nachschauen, also mach dir keinen Kopf. Die Regeln in diesem Artikel sollen dir einen allgemeinen Überblick über die typische Verwendung von Kommas geben.

Je länger du Englisch lernst, desto mehr lernst du auch über die Satzzeichen im Englischen und wie sie dir helfen kann, dich klarer auszudrücken. Versuche, auf die Zeichensetzung in den Babbel-Lektionen und in den Texten zu achten, die dir im Alltag begegnen. Das schärft dein Verständnis und hilft dir dabei, dir die Regeln und Muster zu merken. Viel Spaß beim Lernen!

Du möchtest nicht nur die Satzzeichen auf Englisch kennen?
DANN LERNE JETZT MIT BABBEL!
Teilen: