Die Anrede im Englischen – passende Formulierungen für E-Mails und Briefe

In manchen Kontexten ist „Hi“ nicht die beste Anredeform.
Frau sitzt draußen am Laptop und schreibt einen Brief mit einer Anrede auf Englisch

Begrüßungen und Verabschiedungen sind eines der ersten Dinge, die du in deiner Zielsprache lernst, um eine Konversation zu führen. Genauso wichtig sind aber auch die Formulierungen, die du in Briefen und E-Mails nutzen kannst. Englisch ist die bedeutendste Weltsprache unserer Zeit, weshalb es gut ist, die richtigen Formulierungen für die Anrede und Verabschiedung auf Englisch zu kennen. Besonders im Arbeitskontext oder bei der nächsten Konversation mit deinen Airbnb-Vermieter:innen, ist ein guter Eindruck sicherlich hilfreich.

Die Anrede in englischen Briefen und E-Mails

Die Anrede ist das Erste, was der/die Empfänger:in sehen wird und ist somit ausschlaggebend für den ersten Eindruck. Je nachdem, welche Anrede du in englischen E-Mails oder Briefen verwendest, erscheint sie persönlicher oder formeller. Jetzt fragst du dich bestimmt: Aber wie beginne ich jetzt einen Brief oder eine E-Mail auf Englisch? Schauen wir uns die unterschiedlichen Situationen an!

Die informelle Anrede: 5 Beispiele

Wenn du einer Person schreiben möchtest, die du kennst und zu der du eine informelle Beziehung hast, dann sind diese Ausdrücke eine gute Möglichkeiten. Teilweise überschneiden sie sich mit den deutschen Anredeformen und du kannst sie dir deshalb bestimmt leichter merken.

  • Dear („Liebe:r“)
  • Hello („Hallo“)
  • Hi 
  • Hey 
  • Hello / Hi everybody („Hallo zusammen“) 

Hast du dich für eine Anredeform entschieden, stellst du dir möglicherweise schon die nächste Frage: Wird nun nach der Anrede groß weitergeschrieben? Das ist ein wichtiger Punkt, denn hier unterscheidet sich die englische Form von der deutschen. Nach der Anrede wird mit einem Großbuchstaben weitergeschrieben!

Die formelle Anrede im Englischen

Besonders im Arbeitskontext entscheidet die Wortwahl oft, ob wir seriös und professionell erscheinen. In diesen Fällen, aber auch, wenn du eine Person nicht kennst, dir möglicherweise nicht einmal der Name bekannt ist, ist es sinnvoll zu wissen, welche Anredeformen du nutzen kannst. Wie sagt man also am besten „Sehr geehrte Damen und Herren“ auf Englisch? Die folgende Liste gibt dir einige Beispiele an die Hand. 

  • Dear Sir /Madam („Sehr geehrter Herr/ Sehr geehrte Frau“) – britisches Englisch
  • Dear Ms/Mrs/Mr („Liebe Frau (neutral, ohne Ehestatus)/ Frau (verheiratet)/ Lieber Herr“) – im amerikanischen Englisch folgt jeweils ein Punkt (Ms./Mrs./Mr.)
  • Dear Sir or Madam („Sehr geehrte Damen und Herren“) – der Name ist unbekannt
  • To whom it may concern („Sehr geehrte Damen und Herren”)  – sehr formell/ Name ist unbekannt
  • Dear Professor/Dr („Professor/Doktor“)

Wenn du dir nicht sicher bist, ob die Empfängerin verheiratet ist, bist du auf der sicheren Seite, wenn du die neutrale Bezeichnung Ms. nutzt. Außer den genannten Anredeformen existiert im Englischen zwar  auch die Anredeform Miss („Fräulein“, unverheiratet), gilt aber auch hier mittlerweile als veraltet und wird heute kaum noch verwendet. 

Da im Englischen nicht zwischen Du und Sie unterschieden wird, könnte fälschlicherweise angenommen werden, dass das Englische weniger Wert auf Höflichkeit legt. Dass dem nicht so ist, hast du sicherlich schon an den vorherigen Beispielen gesehen. Die höfliche Anrede auf Englisch ist jedoch nur ein Aspekt, wenn es um dieses Thema geht. 

Grußformeln im Englischen, die du kennen solltest

Wenn wir eine Anrede nutzen, dann darf eine Grußformel am Ende deines Briefes oder deiner E-Mail natürlich ebenfalls nicht fehlen. Wie auch bei den Anreden gilt für die Grußformel im Englischen, dass sie von deiner Beziehung zur anderen Person abhängt. 

Informelle Grußformeln im Englischen verwenden

Möchtest du dich ganz locker verabschieden, dann sind folgende englische Grußformeln sehr passend:

  • Yours („Dein:e/Ihr:e“)
  • All the best („Alles Gute“) – Empfänger:in muss nicht unbedingt bekannt sein
  • Love („Liebe/Alles Liebe“)
  • Take care („Passen Sie auf sich/Pass auf dich auf“)
  • Best wishes („Herzliche/Liebe Grüße“) – informell und formell nutzbar
  • Best regards („Viele Grüße“) – informell und formell nutzbar
  • Regards – („Grüße“) – informell und formell nutzbar/ kann je nach Kontext etwas kühler wirken
  • Yours truly („hochachtungsvoll Ihr:e/Dein:e“) – informell und formell nutzbar/ hauptsächlich in Briefen genutzt

Formellere Grußformeln auf Englisch

  • Kind regards („Freundliche/herzliche Grüße“)
  • Sincerely („Mit freundlichen Grüßen“)
  • Yours sincerely („Mit freundlichen Grüßen“) – Empfänger:in ist bekannt
  • Yours faithfully („hochachtungsvoll/Mit freundlichen Grüßen“) – Empfänger:in ist unbekannt/ hauptsächlich in Briefen genutzt
  • Respectfully yours („hochachtungsvoll Ihr:e/Dein:e“)

Zeichensetzung bei der Anrede und Verabschiedung auf Englisch

Im Amerikanischen wird nach der Anrede ein Doppelpunkt und nach der Verabschiedung ein Komma gesetzt. Folgst du jedoch der britischen Schreibweise, dann gelten diese Zeichenregeln nicht. In diesem Fall werden keine gesetzt.

Lerne weitere Formulierungen auf Englisch!
BEGINNE JETZT MIT BABBEL!
Teilen: