Babbel Logo

Dieser Engländer hat in 7 Tagen eine neue Sprache gelernt – kannst du es auch?

Wir haben sechs Leute dazu herausgefordert, Dänisch, Schwedisch oder Norwegisch in sieben Tagen zu lernen – und sie durften nur die Babbel-App benutzen. So haben sie sich geschlagen.
Author's Avatar
ARTIKEL VON Babbel
Dieser Engländer hat in 7 Tagen eine neue Sprache gelernt – kannst du es auch?

Was würdest du sagen, wenn wir dir erzählen würden, dass es möglich ist, eine neue Sprache innerhalb von nur sieben Tagen zu lernen? Ziemlich unglaubwürdig, oder? Und wenn es dann auch noch eine Sprache ist, die du vorher noch nie gesprochen oder auch nur gehört hast?

Im Zuge unserer – zugegeben – ziemlich ambitionierten Sprach-Challenge haben wir sechs verschiedene Leute dazu herausgefordert, Norwegisch, Schwedisch oder Dänisch in nur einer Woche zu lernen – und das ausschließlich mit der Babbel-App. Um ihren Fortschritt auf die Probe zu stellen, sollten sie dann eine Unterhaltung mit einem Muttersprachler in der jeweils neuen Sprache führen.

Für die meisten unserer Teilnehmenden war es das allererste Mal, dass sie diese Sprachen überhaupt gehört hatten, geschweige denn selbst gesprochen. Im obigen Video zeigen wir dir, wie diese blutigen Anfänger die Höhen und Tiefen ihrer Lernwoche erlebt haben und nach der kurzen Zeit von nur sieben Tagen ziemlich gesprächig in der neu gelernten Sprache geworden sind.

Wie haben sie das also angestellt? Wir haben mit David, einem unserer tapferen Lernwilligen, gesprochen, um herauszufinden, wie um Himmels willen er es geschafft hat, innerhalb von einer Woche mithilfe der Babbel-App Norwegisch zu lernen.

Erlebe dein eigenes Lernabenteuer mit einer kostenfreien Babbel-Lektion!

Skandinavisch

Warum hast du dich für Norwegisch entschieden?

„Ich habe diese Sprache gewählt, weil ich es aufregend fand, eine Fremdsprache zu lernen, mit der ich noch nie in meinem Leben zu tun hatte. Sie ist mir im Alltag vorher noch nie begegnet. Und solche Sprach-Challenges finde ich sowieso toll. Letztens habe ich schon einmal versucht, Italienisch in drei Wochen zu lernen. Aber die Unterschiede zwischen diesen beiden Sprachen könnten nicht größer sein!

An Norwegisch hat mich das große Unbekannte fasziniert. Ich hatte noch nie Norwegen besucht, hatte nie einen norwegischen Film gesehen und noch nicht einmal jemanden aus Norwegen getroffen. Also habe ich komplett bei null angefangen. Ich war am Anfang dieser Lernwoche quasi der blutigste aller Anfänger.“

Wie komplette Anfänger es mit Babbel schaffen, eine neue Sprache zu lernen?

Wie viel hast du jeden Tag gelernt?

„Ich musste nicht mein ganzes Leben umkrempeln und dem Lernprozess widmen, um innerhalb von sieben Tagen ein Gespräch führen zu können. Jede Babbel-Lektion dauert nur 15 Minuten, und ich hatte mir das Ziel gesetzt, jeden Tag drei Lektionen zu absolvieren. Alles in allem habe ich also 45 Minuten pro Tag mit aktivem Lernen verbracht.

Ich habe die Lektionen entweder morgens direkt nach dem Aufwachen durchgearbeitet (als mein Gehirn am aufnahmefähigsten war) oder mich während der U-Bahnfahrten auf dem Weg zur Arbeit mit den Lektionen beschäftigt.“

„Ich musste nicht mein gesamtes Sozialleben aufgeben oder mich für sieben Tage in der Bibliothek verkriechen. Ich habe die Babbel-Lektionen einfach in meine übliche Alltagsroutine eingebaut.“

Was hat dich beim Norwegischlernen am meisten überrascht?

„Ich habe zuerst versucht, mich mit der Sprache zu umgeben, mich in sie zu vertiefen, indem ich die norwegische Fernsehserie Skam geguckt habe. Aber ich habe schnell gemerkt, dass ich die Wörter, die die Schauspieler sagten, schlicht und einfach nicht heraushören konnte. Für meine ungeschulten Ohren klang das alles undeutlich und konfus.

Zum Glück gibt es in der Babbel-App auch Dialoge zwischen Muttersprachlern. Indem ich mir diese deutlich ausgesprochenen Gespräche angehört und gleichzeitig den Text mitgelesen habe, konnte ich die richtige Aussprache und Betonung echter Muttersprachler heraushören. Aber Zuhören ist natürlich nur eine Seite der Medaille. Die App hat ja auch meine eigene Aussprache norwegischer Wörter und Redewendungen getestet, sodass ich Wörter, die ich anfangs nicht einmal heraushören konnte, bald schon selbst aussprechen konnte.“

Probiere Babbels Spracherkennung in einer kostenfreien Babbel-Lektion aus!

Wie hat die Babbel-App dir geholfen, so schnell Fortschritte zu machen?

„Die Babbel-App hat einen strukturierten Kursplan für Anfänger, der mir die Grundlagen des norwegischen Satzbaus innerhalb von ein paar Tagen beigebracht hat. Dann konnte ich den Lernprozess personalisieren und mir selbst Lektionen über bestimmte Themen aussuchen, wie Essen, Trinken, Musik, Kultur, Reisen – alles Mögliche. So konnte ich meinen Wortschatz ziemlich schnell erweitern, und zwar genau in den Bereichen, über die ich gerne spreche.

Dieser ausgewogene Ansatz aus Grundlagen, die eine solide Basis bilden, und freiem Lernen hat meine Motivation immer super hoch gehalten. Auf diese Weise musste ich mich nicht mit solchen todlangweiligen Grammatiklektionen herumschlagen, wie wir sie alle noch aus der Schule kennen.“

„Nach sieben Tagen konnte ich mich auf Norwegisch vorstellen, über meine Hobbys und Interessen sprechen und – am allerwichtigsten – ein richtiges Gespräch mit einem norwegischen Muttersprachler führen. Ich konnte sogar ein oder zwei (ziemlich schlechte) Witze reißen!“

Würdest du diese Challenge weiterempfehlen?

„Absolut! Bei Babbel kann man sich aus 14 Sprachen eine aussuchen. Wenn du also dein Business-Englisch aufbessern oder für deinen nächsten Sommerurlaub ein bisschen Portugiesisch ausprobieren möchtest, brauchst du dafür lediglich eine App, sieben Tage Lernzeit (und pro Tag nur 45 Minuten!) und die Lust auf das Abenteuer, ein Gespräch in einer dir bisher noch fremden Sprache zu führen. Ganz ehrlich: Wenn ein einfach gestricktes britisches Landei wie ich das hinbekommt, schaffst du es erst recht!“

Nimm die Herausforderung an – mit Babbel!

Beginne hier mit einer kostenfreien Lektion