Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Probier Babbel aus – die erste Lektion ist kostenlos!

5 Berufe, die ungewöhnliche Sprachkenntnisse erfordern

Opernsängerinnen, die Verdi schmettern; Auktionatoren, die reden wie Wasserfälle, und Schäfer, die die neuesten Nachrichten pfeifen – wir haben uns Berufe angeschaut, die außergewöhnliche Sprachkenntnisse erfordern.

Artikel von: John-Erik Jordan

1. Opernsänger

­­­Opernsänger müssen gleichzeitig schallend und subtil sein: elegant und harmonisch, aber dabei sehr, sehr kraftvoll. Ein Ohr für Musik und ein mächtiges Paar Lungen sind allerdings nicht die einzigen Voraussetzungen, die ein Opernsänger erfüllen muss. Denn viele der berühmtesten Opern wurden auf Italienisch geschrieben – und obwohl du nicht zwangsläufig Italienisch sprechen musst, um die Musik zu genießen, sind italienische Sprachkenntnisse unabdingbar, wenn du deinen Lebensunterhalt mit der Oper bestreiten willst.

„Wenn du Oper singst, ist es sehr wichtig, ein Gefühl für den natürlichen Fluss der Sprache zu haben – die natürliche Sprachbewegung und Betonung der Sprache. Es ist wirklich sehr, sehr wichtig, dass du jedes Wort und den Kontext verstehst. Du musst mit den Nuancen arbeiten und sie etwas größer machen, dabei aber die Unversehrtheit der Sprache bewahren“, sagt die professionelle Opernsängerin Ann McMahon Quintero im obigen Video. Ihre Leidenschaft für Musik und ihre Faszination für Sprachen sind zu einer glamourösen Karriere verschmolzen, dank der Ann durch die ganze Welt gereist ist.

Kein Opernfan? Musik kann dir die italienische Sprache trotzdem näherbringen: Rate mal, aus welcher Sprache basso, tenor, alto, soprano, piano, viola, orchestra, tempo, adagio, allegro, grave, crescendo, arpeggio, staccato, accelerando, maestro, canto und natürlich diva kommen…

2. Viehauktionatoren

Was bekommt man, wenn man die blitzschnellen Zungen von Rappern mit breiten Cowboyhüten kreuzt? Das faszinierende Phänomen der Viehauktionatoren. Die Sprachfertigkeit dieser Auktionatoren muss genauso ausgefeilt sein wie die von Opernsängern, aber zu einem ganz anderen Zweck: Nach ein paar Minuten genauer Betrachtung (vielleicht ist es einfacher, wenn du das Video etwas langsamer abspielst) wird klar, dass ihr rasendes Gebrabbel jede Minute tausende von Dollar an Informationen zwischen Käufern und Verkäufern übermittelt.

Der Filmemacher Werner Herzog war so fasziniert von der plappernden Sprechweise der Viehauktionatoren, dass er die 1967 World Livestock Auctioneer Championship in seinem Film Beobachtungen zu einer neuen Sprache (erschienen: 1981) festhielt. Im Voice-over beschreibt Herzog das Versteigerungsgeschäft mit ernster Stimme als „die letzte mögliche Poesie, die Poesie des Kapitalismus“.

Und wie klingt eine Viehauktion nun? Schau dir die Highlights der 2015 World Livestock Auctioneer Championship an.

3. Schauspieler

Mehrsprachig zu sein ist keine Voraussetzung dafür, Schauspieler zu werden, aber es lohnt sich trotzdem, einen Blick auf jene Darsteller zu werfen, die in fremdsprachigen Rollen zu internationalem Ruhm gekommen sind.

Christoph Waltz ist hier natürlich das Vorzeigebeispiel schlechthin: Nachdem er sich quer durch die deutsche, österreichische, französische, australische und britische TV-Landschaft gespielt hatte, glänzte er in Inglourious Basterds (2009) mit makellosem Englisch, Französisch und Italienisch – und wurde für die Rolle prompt mit einem Oscar in der Kategorie bester Nebendarsteller und mehr als 20 weiteren Filmpreisen ausgezeichnet. Seitdem hat er die deutschsprachige Fernsehlandschaft hinter sich gelassen und seinen Status als international gefeierter Star immer wieder aufs Neue bewiesen. Andere vielsprachige Schauspieler sind Viggo Mortensen (vor allem bekannt als Aragorn in Peter Jacksons Der Herr der Ringe-Trilogie, fließend in Englisch, Spanisch und Dänisch, außerdem spricht er Französisch und Italienisch und versteht Norwegisch und Schwedisch), Charlize Theron (bekannt unter anderem aus Im Auftrag des Teufels von 1997, Monster von 2003 und Mad Max: Fury Road von 2015, ihre Muttersprache ist Afrikaans, ihre Zweitsprache Englisch, zudem heißt es, sie spreche – zumindest gebrochen – bis zu 28 Sprachen), Javier Bardem (der Spanier ist vor allem bekannt aus No Country for Old Men von 2007 und James Bond 007: Skyfall von 2012), Mila Kunis (die Sexiest Woman Alive, die vor allem durch die Sitcom Die wilden Siebziger bekannt wurde, wurde in der heutigen Ukraine geboren), Ken Watanabe (der Japaner glänzte unter anderem in Last Samurai von 2003, Batman Begins und Die Geisha von 2005 und Inception von 2010), Ingrid Bergman (die Schwedin erlangte in englischsprachigen Filmen wie Casablanca von 1942 internationalen Ruhm, ist dreifache Oscar-Preisträgerin und gilt als eine der bedeutendsten und populärsten Schauspielerinnen der Filmgeschichte) und natürlich Arnold Schwarzenegger, der es vom Bodybuilder über eine Schauspielkarriere sogar in die Politik geschafft hat.

4. Piloten

Piloten reicht es anscheinend nicht, zu wissen wie man fliegt (fliegt!) und wofür all diese winzigen Knöpfe im Cockpit da sind – nein, sie müssen auch noch gutes Englisch sprechen. Warum? Nun, wo immer in der Welt sie sind, müssen sie sich mit dem Kontrollturm darüber verständigen, ob sie die Erlaubnis zum Starten oder Landen haben – und noch über viele andere Dinge, von denen wir Passagiere keine Ahnung haben. Darüber hinaus müssen Piloten das seltsame, aber legendäre Fliegeralphabet Alfa Bravo Charlie Delta beherrschen, das die meisten von uns nur aus Filmen kennen. Das Alphabet ist notwendig, wenn es darum geht, Codes klar und eindeutig zu kommunizieren. Verwirrungen, resultierende Dramen an Bord und Bruchlandungen sind nämlich nur in Filmen cool.

5. Berghirten

Unseren liebsten, und vielleicht seltsamsten, beruflichen Jargon haben wir uns für zuletzt aufgehoben. Spanisch und Türkisch sind zwei sehr verschiedene Sprachen, aber in La Gomera auf den Kanarischen Inseln und in Kusköy an der türkischen Schwarzmeerküste haben Einwohner sehr ähnliche Kommunikationsweisen entwickelt, um über längere Distanzen zu kommunizieren: Schäfer und Bauern dieser Regionen pfeifen sich nämlich gegenseitig was – und haben das zu einer vollfunktionstüchtigen Kommunikationsweise ausgebaut. Sowohl die spanische Pfeifsprache el Silbo Gomero als auch das türkische Kusköy übertragen die Klänge ihrer Sprache in Pfeiftöne von variierender Tonlage und Länge. Da die kunstvoll geträllerten Melodien richtig gepfiffen weite Entfernungen überbrücken können, können die Pfeifenden über Distanzen von bis zu 7 Kilometern kommunizieren. Darum sind die Pfeifsprachen nicht gerade für private Gespräche geeignet, sind aber dafür das perfekte Medium, um Nachrichten zu verbreiten.

Wenn du neugierig geworden bist, dann kannst du dir hier Beispiele von el Silbo Gomero und Kusköy anhören.

Kennst du noch mehr ungewöhnliche Berufe, in denen Sprachtalent gefragt ist? Wir sind gespannt auf deine Kommentare.

Lust auf einen Karrierekick? Lerne jetzt eine von 14 Sprachen.

Jetzt anfangen