Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Probier Babbel aus – die erste Lektion ist kostenlos!

4 Gründe, warum diese Sprachlern-App auf das Reisen im 21. Jahrhundert zugeschnitten ist

Abos prägen unser alltägliches Leben und Reisen. Wir verraten vier Gründe, warum es von Vorteil ist, eine Sprachlern-App zu abonnieren.

Artikel von: Thea Bohn

Was prägt dein Leben im 21. Jahrhundert? Wahrscheinlich nennst du technologischen Fortschritt, Selbstverwirklichung … und Kanye und Kim. Keine Frage, das sind zulässige Antworten. Was aber auch maßgeblich deine Art und Weise zu leben bestimmt, sind Abonnements. Du hebst zweifelnd die Augenbraue? Erklären wir es doch anhand einiger Beispiele. Auf dem Weg zur Arbeit benutzt du eine Abo-Karte der öffentlichen Verkehrsmittel. Du öffnest Spotify auf deinem Smartphone und setzt die Kopfhörer auf. In der Mittagspause gehst du ins Fitnessstudio und am Abend läuft bei dir Netflix. Und wenn du einen Tag mal nicht zum Sport gehst, macht das nichts, denn morgen kannst du es immer noch tun. Wir lieben Abos, weil sie durchgängig einen Service anbieten, auf den wir je nach Belieben zugreifen können – aber nicht müssen. Abos ermöglichen uns die Flexibilität, die unser heutiges Leben mit sich bringt. Sei das nun bei der Wahl der TV-Serie oder des Berufs. Stell dir mal vor, es ist Samstag und es stürmt draußen. Du kannst ganz einfach auf Netflix zugreifen und deine Lieblingsserie von Anfang bis Ende durchschauen. Wäre es nicht großartig, wenn das sogenannte binge watching auch für andere Lebensbereiche zuträfe?

Mit unserer Sprachlern-App kannst du auf dem Weg zu deinem Reiseziel die Landessprache binge lernen, sodass du bei Ankunft perfekt für den Zweck deines Aufenthaltes vorbereitet bist. Wir verraten dir vier Gründe, warum diese Art des Lernens eine Innovation des 21. Jahrhunderts ist!

Grund Nummer 1: Du lernst auf einem Flug die Sprache deines Reiseziels

Gehörst du zu den weltumreisenden Millennials oder bringt dich deine Karriere regelmäßig ins Ausland? Egal, welcher Generation du angehörst und in welchem Lebensabschnitt du dich befindest: Unser Reiseverhalten im 21. Jahrhundert ist durch den Flugverkehr geprägt. Dank Kurzstreckenflügen hüpfen wir in zwei Stunden von einer Metropole zur nächsten. Sicherlich könntest du dir dabei einen Film ansehen – du könntest aber auch die Zeit sinnvoll nutzen; zum Beispiel, indem du mit didaktisch aufbereiteten Inhalten eine neue Sprache so gut lernst, dass du bei der Ankunft am Reiseziel deine Grundkenntnisse sofort anwenden kannst und das Taxi ins Stadtzentrum erwischst. Dafür brauchst du nicht einmal WLAN, weil alle Inhalte auch offline zur Verfügung stehen. Die Lektionen des Anfängerkurses jeder angebotenen Sprache sind übrigens derart effektiv konzipiert, dass du sie während der Flugzeit beenden kannst.


Grund Nummer 2: Mit einem Abo kannst du leicht wechseln

Mit dem Abo des kompletten Sprachlern-Angebots stehen dir bei Babbel 14 Lernsprachen zur Verfügung. Du warst vergangenen Monat in Paris und hast dein Französisch mit dem Fortgeschrittenen-Kurs aufgefrischt? Ziemlich cool! Morgen fliegst du nach Barcelona? Kein Problem! Du kannst einfach in der App deine Lernsprache wechseln und dich auf dein neues Reiseziel vorbereiten. Wer weiß schon, wohin du als Nächstes fliegst? Und wenn es wieder mal nach Frankreich geht, kannst du einfach dort weitermachen, wo du vorher aufgehört hast.

Grund Nummer 3: Bei unserer App steht Sprechen im Vordergrund

Zwei zentrale Angebote des Produkts sind die Spracherkennung über das Mikrofon sowie der Dialogtrainer. Dank der Spracherkennung sprichst du Vokabeln und Redewendungen nach, die dir zuvor von Muttersprachlern vorgelesen wurden. So übst du deine Aussprache und prägst dir Inhalte besser ein, als wenn du sie einfach nur hörst oder liest. Über den Dialogtrainer werden neue Vokabeln im simulierten Alltagsgespräch geübt. So bist du schon bestens auf das echte Leben vorbereitet. Der große Vorteil unserer Sprachlern-App liegt folglich darin, dass die Sprachkompetenz im Vordergrund steht. Denn seien wir mal ehrlich: Dass du beim Reisen in der Fremdsprache einen Text verfasst ist deutlich unwahrscheinlicher, als dass du jemanden ansprechen und nach dem Weg fragen musst.

Grund Nummer 4: Effektiv lernen mit konversationsrelevanten Themen

Mit unserer Sprachlern-App bauen Inhalte aufeinander auf. Ebenso hast du Zugriff auf eine Vielzahl an Lektionen und die Inhalten sind nach relevanten Themenfeldern organisiert, wie öffentliche Verkehrsmittel, Sehenswürdigkeiten, Business-Reisen oder Verhandlungen. So kannst du je nach Bedarf wählen, welchem Thema du Priorität gibst und wie du deine Reise gestalten möchtest. Auch vor Ort kannst du selbstverständlich den beliebten Kurs zur Weinprobe aufrufen und dann nach kurzer Zeit mit deinen Kenntnissen glänzen.

Bevor wir es außerdem ganz vergessen: Sprachenlernen macht übrigens Spaß – und macht somit deinen anderen Abo-Freuden keine Konkurrenz, sondern ergänzt diese sogar. Vermutlich wirst du dich bald dabei ertappen, wie du auf Spotify nach Liedern in deiner Lernsprache suchst.

Bevor du ein Abo abschließt, erhältst du hier Zugriff auf eine Babbel-Probelektion

Probier es selbst aus!