Die 20 häufigsten Verben auf Italienisch

Dank dieser 20 häufigsten italienischen Verben kannst du mit wenig Lernaufwand jede Menge Sätze bilden.
Artikel Von Sara Grippo
30/05/2018
Die 20 häufigsten Verben auf Italienisch

Essere o non essere – sein oder nicht sein? Diese Frage zu beantworten ist schwer, aber verstehen kann man sie leicht. Und ist es nicht schön? Wenn man das häufigste Verb auf Italienisch kennt (essere – „sein“), versteht man sogar schwierige philosophische Fragen.

Spaß beiseite: Sobald man die häufigsten Wörter in einer Sprache kennt, kann man viel mehr sagen, als man sich vorstellen kann. Um dich bei deinen Bemühungen mit dem Italienischen zu unterstützen, haben wir eine Liste der 20 häufigsten italienischen Verben erstellt, und zwar mit Konjugation im Präsens und einem Beispielsatz aus der Alltagssprache. Diese Verben wirst du überall hören und deswegen schnell verinnerlichen … und dich selbst darüber wundern, wie viele neue Sätze du selbst formulieren kannst, wenn du diese Verben meisterst!

1. essere – „sein“

  • io sono – „ich bin“
  • tu sei – „du bist“
  • lui, lei è – „er, sie ist/Sie (Einzahl formell) sind“
  • noi siamo – „wir sind“
  • voi siete – „ihr seid“
  • loro sono – „sie sind“

Beispiel: Sei di nuovo in ritardo! – „Du bist wieder zu spät!“ 

Achtung! Die Personalpronomen werden im Italienischen nur benutzt, wenn man sie aus irgendeinem Grund im Satz hervorheben will. Du wirst sie deswegen nur selten hören.

2. avere – „haben“

  • io ho
  • tu hai
  • lui, lei ha
  • noi abbiamo
  • voi avete
  • loro hanno

Beispiel: Hai voglia di un aperitivo? – „Hast du Lust auf einen Aperitif?“

3. fare – „machen, tun“

  • io faccio
  • tu fai
  • lui, lei fa
  • noi facciamo
  • voi fate
  • loro fanno

Beispiel: Non fa niente! – „Das macht nichts!“

4. dire – „sagen“

  • io dico
  • tu dici
  • lui, lei dice
  • noi diciamo
  • voi dite
  • loro dicono

Beispiel: Mi puoi dire l’ora, per favore? – „Kannst du mir bitte sagen, wie spät es ist?“

5. potere – „können, dürfen“

  • io posso
  • tu puoi
  • lui, lei può
  • noi possiamo
  • voi potete
  • loro possono

Beispiel: Purtroppo non posso, magari un’altra volta! – „Leider kann ich nicht, vielleicht ein anderes Mal!“

6. volere – „wollen, möchten“

  • io voglio
  • tu vuoi
  • lui, lei vuole
  • noi vogliamo
  • voi volete
  • loro vogliono

Beispiel: Volete ancora qualcosa? – „Möchtet ihr noch etwas?“

7. sapere – „wissen“

  • io so
  • tu sai
  • lui, lei sa
  • noi sappiamo
  • voi sapete
  • loro sanno

Beispiel: Boh, non lo so! – „Hm, ich weiß es nicht!“

8. stare – „sein, sich befinden“

  • io sto
  • tu stai
  • lui, lei sta
  • noi stiamo
  • voi state
  • loro stanno

Beispiel: Come stai? – „Wie geht’s dir?“

Achtung! Stare hat noch andere Bedeutungen, wie zum Beispiel „stehen“ oder „liegen“, und wird in zahlreichen festen Ausdrücken benutzt, wie du im Beispielsatz sehen kannst.

9. dovere – „müssen, sollen“

  • io devo
  • tu devi
  • lui, lei deve
  • noi dobbiamo
  • voi dovete
  • loro devono

Beispiel: Devo scappare. A presto! – „Ich muss los. Bis bald!“

10. vedere – „sehen“

  • io vedo
  • tu vedi
  • lui, lei vede
  • noi vediamo
  • voi vedete
  • loro vedono

Beispiel: Vedo che vi divertite qui! – „Ich sehe, dass ihr hier Spaß habt!“

11. andare – „gehen“

  • io vado
  • tu vai
  • lui, lei va
  • noi andiamo
  • voi andate
  • loro vanno

Beispiel: Perché non andiamo al cinema? – „Warum gehen wir nicht ins Kino?“

12. venire – „kommen“

  • io vengo
  • tu vieni
  • lui, lei viene
  • noi veniamo
  • voi venite
  • loro vengono

Beispiel: Vieni a ballare stasera? – „Kommst du heute Abend mit tanzen?“

13. dare – „geben“

  • io do
  • tu dai
  • lui, lei dà
  • noi diamo
  • voi date
  • loro danno

Beispiel: Mi dai un consiglio? – „Gibst du mir einen Rat?“

14. parlare – „sprechen“

  • io parlo
  • tu parli
  • lui, lei parla
  • noi parliamo
  • voi parlate
  • loro parlano

Beispiel: Scusi, può parlare più lentamente? – „Entschuldigen Sie, können Sie langsamer sprechen?“

15. trovare – „finden“

  • io trovo
  • tu trovi
  • lui, lei trova
  • noi troviamo
  • voi trovate
  • loro trovano

Beispiel: Dove trovo una farmacia? – „Wo finde ich eine Apotheke?“

16. sentire – „hören, fühlen“

  • io sento
  • tu senti
  • lui, lei sente
  • noi sentiamo
  • voi sentite
  • loro sentono

Beispiel: Hai sentito le novità?! – „Hast du die Neuigkeiten gehört?!“

17. lasciare – „lassen“

  • io lascio
  • tu lasci
  • lui, lei lascia
  • noi lasciamo
  • voi lasciate
  • loro lasciano

Beispiel: Lasciami in pace! – „Lass mich in Ruhe!“

18. prendere – „nehmen“

  • io prendo
  • tu prendi
  • lui, lei prende
  • noi prendiamo
  • voi prendete
  • loro prendono

Beispiel: Prendiamo un caffè? – „Nehmen wir einen Kaffee?“

19. guardare – „anschauen“

  • io guardo
  • tu guardi
  • lui, lei guarda
  • noi guardiamo
  • voi guardate
  • loro guardano

Beispiel: Guardiamo un film stasera? – „Schauen wir uns heute Abend einen Film an?“

20. mettere – „stellen, legen, setzen“

  • io metto
  • tu metti
  • lui, lei mette
  • noi mettiamo
  • voi mettete
  • loro mettono

Beispiel: Dove metto la valigia? – „Wohin stelle ich den Koffer?“

Mit uns lernst du mehr als nur die Verben.
Author Headshot
Sara Grippo
Sara wuchs am Fuße der italienischen Alpen auf. In ihrer Jugend träumte sie die meiste Zeit von den verborgenen Innenhöfen in Dostojewskis Sankt Petersburg und ahnte nicht, dass das Schicksal sie nach Berlin führen würde, wo sie heute lebt und für Babbel als Editor arbeitet.
Sara wuchs am Fuße der italienischen Alpen auf. In ihrer Jugend träumte sie die meiste Zeit von den verborgenen Innenhöfen in Dostojewskis Sankt Petersburg und ahnte nicht, dass das Schicksal sie nach Berlin führen würde, wo sie heute lebt und für Babbel als Editor arbeitet.

Das könnte dich auch interessieren

Diese 3 Paare verstehen Italienisch – ohne es gelernt zu haben

Diese 3 Paare verstehen Italienisch – ohne es gelernt zu haben

Mit diesen 4 Tipps verstehen 3 Paare Italienisch, ohne die Sprache zuvor gelernt zu haben. Der Vorteil davon ist köstlich: Diese 3 italienischen Originalrezepte haben unsere Hobbyköche ausprobiert.
Artikel Von Thea Bohn
Warum du für Babbel Geld bezahlst – und kostenlose Apps einen höheren Preis haben, als du glaubst

Warum du für Babbel Geld bezahlst – und kostenlose Apps einen höheren Preis haben, als du glaubst

Warum ist Babbel eigentlich nicht kostenlos? Andere Apps sind es doch auch! Das ist natürlich eine gute Frage. Wir haben einige gute Antworten darauf.
Artikel Von Katrin Sperling

Ein Crashkurs in italienischen Gesten

Luca Vullo, Experte für nonverbale Kommunikation, teilt seine sieben liebsten italienischen Gesten mit uns. Kannst du erraten, was sie bedeuten? Die Antwort ist nicht immer offensichtlich.
Artikel Von Luca Vullo