Portugiesisch

Portugiesisch

Du möchtest Portugiesisch lernen? Dann willkommmen bei Babbel, dem Sprachlernsystem im Internet und für dein Smartphone! In unseren Portugiesischkursen lernst du ganz einfach mit spannenden Übungen diese wunderschöne und vielseitige Sprache - ob zuhause an deinem Computer oder unterwegs mit der Babbel-App. Und das Beste: Die erste Lektion ist kostenlos! Also probier es gleich aus.

Gründe, Portugiesisch zu lernen

Die Bedeutung der portugiesischen Sprache nicht nur auf der iberischen Halbinsel, sondern auch im wirtschaftlich aufstrebenden Südamerika und in einigen afrikanischen und asiatischen Regionen ist nicht der einzige Grund, Portugiesisch sprechen zu lernen. Urlaubsaufenthalte zum Beispiel in Portugal oder Brasilien lassen sich mit portugiesischen Sprachkenntnissen intensiver gestalten. Die reichhaltige portugiesische Kultur, die ganz Europa maßgeblich beeinflusst hat, erschließt sich am besten, wenn man die Sprache kennt. Bei Vorkenntnissen in anderen romanischen Sprachen wie etwa dem Spanischen gelingt das Erlernen der portugiesischen Sprache besonders rasch. Ausgesprochen interessant ist der Klang des Portugiesischen, der die Sprache besonders attraktiv macht.

Bedeutung der portugiesischen Sprache in der Welt

Portugiesisch ist die Muttersprache von über 210 Millionen Menschen und zählt damit zu den acht wichtigsten Weltsprachen. Weitere 30 Millionen Sprachkundige verwenden das Portugiesische als Zweitsprache. In den Ländern, die früher zum portugiesischen Kolonialreich gehörten, wird Portugiesisch als Amtssprache gesprochen. Zu diesen Staaten und Regionen zählen vor allem Brasilien mit mehr als 190 Millionen Einwohnern, aber auch Angola, Mosambik und Äquatorialguinea sowie das chinesische Macao. Auf den Kapverdischen Inseln und in Guinea-Bissau ist das Portugiesische die alleinige Amtssprache. In einigen südamerikanischen Staaten (z. B. Venezuela, Bolivien und Argentinien) wird die ursprünglich iberische Sprache als Muttersprache von Minderheiten gesprochen. Verschiedene südamerikanische Länder unterrichten das Portugiesische nicht zuletzt wegen der großen Bedeutung Brasiliens als Fremdsprache. Außerdem entwickelte sich die portugiesische Sprache aufgrund von Zuwanderungen aus Portugal zu einer bedeutenden Minderheitssprache in Nordamerika und in westeuropäischen Ländern. Zwischen dem Mittelalter und der Moderne wurde die portugiesische Literatur von bedeutenden Schriftstellern geprägt, zu denen zum Beispiel José Saramago, der Literaturnobelpreisträger von 1998 gehört.

Der Vorzug, Portugiesisch sprechen zu können

Sprachkenntnisse sind der Motor jeder privaten und beruflichen Kommunikation. Mit dem Erlernen des Portugiesischen verbessern sich gerade angesichts der immer größer werdenden Bedeutung des Schwellenlandes Brasilien die persönlichen beruflichen Perspektiven. Die Beherrschung der portugiesischen Weltsprache gewinnt vor dem Hintergrund einer ökonomisch zusammenwachsenden Welt weiter an Bedeutung. Wer das Portugiesische beherrscht, der profiliert sich als Gesprächspartner für wichtige Wirtschaftsregionen. Ein Aufenthalt in Portugal oder Brasilien auch während einer Urlaubsreise hinterlässt einen deutlich intensiveren Eindruck bei demjenigen, der Portugiesisch sprechen kann. Brücken zu einem einheimischen Gegenüber sind bei erkennbarem Bemühen um die portugiesische Sprache schnell geschlagen. Die Besonderheiten Portugiesisch sprechender Regionen können dagegen von einem Reisenden ohne das Beherrschen der Sprache kaum erschlossen werden. Der Eindruck von fremden Kulturen bleibt ohne Portugiesisch-Kenntnisse sehr unvollkommen.

Unterschiede zwischen der portugiesischen und brasilianischen Sprache

Für das wechselseitige Verständnis von Portugiesen und Brasilianern sind die sprachlichen Unterschiede ohne nennenswerte Bedeutung. Wer allerdings das Portugiesische erlernt, den können Abweichungen im Vokabular, in Schreibweise, Grammatik oder Aussprache vielleicht verwirren. Beispielsweise heißt das Wort „Zug“ auf Portugiesisch „comboio“, auf Brasilianisch hingegen „trem“. Brasilianer benennen einen Kühlschrank „geladeiro“, während er in Portugal „frigorífico“ genannt wird. „Ein Fahrzeug steuern“ bedeutet in Portugal „conduzir“, in Brasilien dagegen „dirigir“. Noch deutlicher weichen die Aussprachen voneinander ab, die innerhalb von Brasilien wiederum regionale Einfärbungen besitzen. Während in Portugal unbetonte Vokale deutlich abgeschwächt ausgesprochen werden, verfügt die brasilianische Phonetik über eine gleichmäßigere Silbenbetonung und eine weichere Konsonantenaussprache. Einen gleichermaßen systematischen, effektiven und auf die Vorkenntnisse eines Lernenden ideal abgestimmten Lernweg zur portugiesischen Sprache, wie man sie in Brasilien spricht, zeigt dir das Sprachlernportal Babbel auf.

1porworldmap