Babbel Logo

Dein Wochenende in London: Pubs, Märkte, Restaurants und Clubs

Ein Wochenende in London zu verbringen ist eine fantastische Idee. Wir verraten dir, wo die Einheimischen hingehen und was du unbedingt unternehmen musst: von Freitagabend bis Sonntagabend.
Author's Avatar
ARTIKEL VON Alice Austin
Dein Wochenende in London: Pubs, Märkte, Restaurants und Clubs

Jedes Jahr strömen Millionen Touristen nach London. Die meisten Besucher kennen den gepflegten Rasen vor dem Buckingham Palace, den hell erleuchteten Piccadilly Circus und die Menschenmassen und Straßenkünstler in Covent Garden. In der Londoner Innenstadt finden sich auch viele Firmenhauptsitze. Im Durchschnitt verbringt ein Bewohner Londons jeden Tag zwei Stunden mit dem Pendeln. Es kostet viel Kraft, sich jeden Tag durch die Besuchermassen und Anzugsträger zu kämpfen, sodass ein echter Londoner dich nur entgeistert ansehen wird, wenn du ihm vorschlägst, dich am Wochenende in der Stadt zu treffen. Ein Londoner fährt am Wochenende auf gar keinen Fall in die Stadt. Aber wie verbringen wir unsere freien Tage? So verbringst du ein typisches Wochenende in London, wie wir Einheimischen es tun würden:

 

Freitagabend

Wie in vielen anderen Städten gehen Menschen, die in London in einem Büro arbeiten, nach der Arbeit noch auf einen Drink mit ihren Kollegen. So läuten auch wir gerne unser Wochenende in London ein. Zwar haben alle Londoner ihr Lieblingspub, aber Shoreditch ist auf jeden Fall einer der besten Orte, um in die After-Work-Atmosphäre einzutauchen. Betrete einfach irgendein Pub in Shoreditch nach fünf Uhr nachmittags. Sichere dir einen heißbegehrten Platz an einem Tisch, schnapp dir eine Tüte Salt & Vinegar Chips (oder crisps, wie diese in England heißen) und ein pint beer. Damit ausgerüstet kannst du wunderbar beobachten, wie die Büroangestellten nach einer langen Arbeitswoche ihren Alltag hinter sich lassen.

So kriegst du auch feinstes banter („Neckereien, Scherze“) der Londoner mit. Wir Londoner laufen nämlich zu unserer Bestform auf, wenn wir uns auf das Wochenende freuen. Dann sprechen wir übrigens auch gerne Gäste oder „Arbeitsdrink-Touristen“ an, zu denen du gehören könntest. Ein solcher Freitagabend ist einer der seltenen Momente, an denen es okay ist, sich hier in der Hauptstadt mit Fremden oder Reisenden zu unterhalten.

Wenn die Pubs dann langsam leerer werden, zieht es die meisten in einen Club in East London. In Dalston, Hackney und Shoreditch gibt es unzählige Clubs, in denen verschiedene Musikrichtungen gespielt werden; von Techno über Disco bis hin zu den alten Chart-Hits.

Die besten Pubs in East London:

  • The Crown and Shuttle („Krone und Pendelverkehr“), 226 Shoreditch High St, E1 6PJ
  • The Owl and Pussycat („Eule und Miezekätzchen“), 34 Redchurch St, E2 7DP
  • The Water Poet („Wasser-Poet“), 9-11 Folgate St, E1 6BX

Die besten Clubs in East London:

  • The Dolphin, 163-165 Mare St, E8 3RH
  • XOYO, 32-37 Cowper St, EC2A 4AP
  • Ridley Road Market Bar, 49 Ridley Rd, E8 2NP

 

Samstagmorgen

Du startest dein Wochenende in London – ganz wie wir Einheimischen – mit einem gehörigen Kater! Am besten bekämpfst du den, wenn du dich aufraffst und auf einen der vielen food markets, die es überall in der Stadt gibt, gehst. In den letzten Jahren ist das immer beliebter geworden, denn in London ist street food das neue BrunchenAuf diese Weise bekommst du während deines Wochenendes in London einen wunderbaren Einblick in die Vielfalt der Kochkunstfood trucks bieten Gerichte von Taiwan bis Timbuktu an. Wenn dir das zu viel Auswahl ist, dann hol dir einfach ein Schinken-Ei-Sandwich – das ist nämlich das Frühstück eines echten Londoners!

Die besten Food Markets:

  • Maltby Street Market, Maltby St, SE1 3PA
  • Borough Market, 8 Southwark St, SE1 1TL
  • Broadway Market, E8 4PH

Samstagnachmittag

Wenn du dein Wochenende in London weiterhin einheimisch verbringen möchtest, musst du ab jetzt leider deinen Kater ignorieren. Am besten planst du bereits im Voraus eine der vielen Matinee-Vorstellungen in der Stadt anzusehen. Obwohl die West-End-Produktionen sagenhaft sind, kosten sie meist auch immens viel. Ich gehe daher gewöhnlich lieber in kleinere Theater, die in ganz London zu finden sind. Die Stücke an diesen Häusern sind oft von weltweit bekannten Dramatikern oder preisgekrönten Regisseuren, die Tickets kosten aber nur einen Bruchteil verglichen mit West End.

Die besten Theater außerhalb von West End:

  • Soho Theatre, 21 Dean St, Soho W1D 3NE
  • National Theatre, Upper Ground, Lambeth, London SE1 9PX
  • Royal Court Theatre, Sloane Square, Chelsea SW1W 8AS

Samstagabend

Okay, obwohl Soho mitten in London liegt und wir uns ja geschworen hatten, am Wochenende nicht in die Stadt zu fahren, ist dieses Viertel für Londoner trotzdem ein Ort der Geschäftigkeit und Lebenslust. An einem Samstagabend kannst du hier wunderbar essen und trinken gehen. Im Gewimmel der kleinen Straßen findest du die besten Bars, Restaurants und Clubs – manchmal versteckt hinter einem Bücherregal, in einem Sex-Shop oder gar dem Keller eines Hauses!

Die besten Restaurants:

  • Shoryu Ramen, 3 Denman St, Soho, W1D 7HA
  • Dishoom, 22 Kingly St, Carnaby, W1B 5QB
  • The Palomar, 34 Rupert St, W1D 6DN

Die besten versteckten Bars:

  • Trisha’s, 3dx, 57 Greek St, W1D 3DX (Läute an der Klingel mit der Aufschrift „Trisha“.)
  • The Vault of Soho, 3 Greek St, Soho, W1D 4NX (Tritt hinter das Bücherregal im hinteren Bereich des Soho Whisky-Experten „Milroy’s“.)
  • Blind Pig, 58 Poland St, Soho, W1F 7NR (Such den Türklopfer mit dem Schwein, das die Augen verbunden hat, unter dem altmodischen Optikerschild.)

Sonntagmorgen

Als Londoner plagt dich auch am Sonntagmorgen der Kater. Diesen überstehen wir aber, indem wir uns für den Sonntag lauter gesunde Aktivitäten einplanen. Wir fahren dann aus der Stadt hinaus und gehen in einen der wunderschönen Parks, die du in den Vororten findest. Dort atmen wir die wohlverdiente Frischluft und laufen so lange, bis wir die Kalorien vom Essen und Trinken wieder losgeworden sind. Halte nach Rentieren, light shows, Streichelzoos, Seen und botanischen Gärten Ausschau.

Die besten Parks:

  • Richmond Park National Nature Reserve
  • Lee Valley Park
  • Highgate Wood

Sonntagnachmittag und -abend

Dein Wochenende in London wäre nicht komplett ohne den traditionellen Sonntagnachmittag! Diesen verbringen wir Londoner ausschließlich damit, in einem traditionellen Pub den britischen Sonntagsbraten, also unser Nationalgericht, zu verspeisen. Dieser sunday roast ist ein Braten aus Schwein, Huhn, Lamm oder Rind, mit Beilage bestehend aus Yorkshire-Pudding, gegrilltem Gemüse, Bratkartoffeln und ganz viel gravy („Bratensauce“).

Nach dem Essen wird natürlich Fußball geschaut. Hier zeigt sich, wie wir Londoner tatsächlich ticken: Vor deinen Augen werden wir zu wahren Nervenbündeln, während wir unser Lieblingsteam auf dem Spielfeld anfeuern. Du willst selbst jetzt dazugehören? Dann probier folgende Ausrufe:  

  • He should’ve buried that! („Den hätte aber ins Tor gemusst!“) 
  • What was that?! („Was war das denn?!“) 
  • Ref!!! (Kurz für referee, „Schiri!!!“)

Die besten Pubs für Sonntagsbraten und Fußball:

  • The Prince’s Head („Der Kopf des Prinzen“), 28 The Green, Richmond, Richmond-upon-Thames TW9 1LX
  • The Clapton Hart („Der Clapton Hirsch“), 231 Lower Clapton Rd, E5 8EG
  • The Woodman („Der Förster“), 414 Archway Rd, Highgate, N6 5UA

Übrigens, wie du dann vermutlich auch noch herausfinden wirst … montags haben Londoner natürlich wieder einen Kater!

Mit der Sprachlern-App Babbel kannst du Englisch oder eine andere Sprache lernen. Über 150 Sprachlernexperten arbeiten daran, dass du nur 15 Minuten täglich lernen musst, um dich in einer neuen Sprache zu unterhalten. Probier kostenlos die erste Lektion aus.
Jetzt mit Babbel anfangen

Das könnte dich auch interessieren

Die britischen Akzente: Cockney, Scouse und mehr

Die britischen Akzente: Cockney, Scouse und mehr

Wie klingt ein „britischer Akzent“? Nun … das kommt ganz darauf an, wen man fragt und wo auf den britischen Inseln man sich befindet. Wir stellen dir sieben regionale Varietäten des britischen Englisch vor.
ARTIKEL VON Ben Davies
Teetrinken in England: Die liebste Nachmittagsbeschäftigung der Briten

Teetrinken in England: Die liebste Nachmittagsbeschäftigung der Briten

Mit Milch oder ohne? Entdecke die Geschichte des Teetrinkens in England und was „tea“ alles bezeichnet.
ARTIKEL VON Babbel
11 britische Redensarten, die dir im Brexit-Land weiterhelfen

11 britische Redensarten, die dir im Brexit-Land weiterhelfen

Du träumst davon, mal mit Queen Elizabeth ein Tässchen Tee zu trinken? Oder bevorzugst du eher ein gutes altes Bier im Pub um die Ecke? Was auch immer du vorhast, diese Redewendungen helfen dir dabei, „truly British“ zu sein!
ARTIKEL VON David Sumner
Author Headshot
Alice Austin
Alice ist im Hexenkessel des südlichen Londons in den Neunziger Jahren aufgewachsen. Sie liebt es, über ihre Heimatstadt sowie die enorme Verwandlung, die London seitdem durchlaufen hat, zu schreiben. So wurde sie zu einem echten Fan von Großstädten und findet nichts schöner, als in eine andere Stadt zu reisen und diese von Grund auf zu erkunden. Außerdem liebt sie Tee, The Office (der britische Vorläufer von „Stromberg“) und typisch britische Wortspiele.
Alice ist im Hexenkessel des südlichen Londons in den Neunziger Jahren aufgewachsen. Sie liebt es, über ihre Heimatstadt sowie die enorme Verwandlung, die London seitdem durchlaufen hat, zu schreiben. So wurde sie zu einem echten Fan von Großstädten und findet nichts schöner, als in eine andere Stadt zu reisen und diese von Grund auf zu erkunden. Außerdem liebt sie Tee, The Office (der britische Vorläufer von „Stromberg“) und typisch britische Wortspiele.
Welche Sprache möchtest du lernen?