Babbel Logo

Lerne eine neue Sprache – jederzeit und überall

Kennst du den Ursprung dieser Wintersportbegriffe?

Wir benutzen sie – besonders zu den Olympischen Winterspielen – oft, aber woher kommen eigentlich die Wörter „Slalom“, „Ski“, „Axel“, „Bobsport“ und „Hockey“?
Author's Avatar
Kennst du den Ursprung dieser Wintersportbegriffe?

Wir verwenden die ganze kalte Jahreszeit über Wintersportbegriffe, ohne uns viele Gedanken über ihren Ursprung zu machen. Manche Wintersportbegriffe, so wie Schlittschuhlaufen – ein Wort, das für Menschen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, fast unmöglich auszusprechen ist – haben einen recht offensichtlichen Ursprung. Hinter anderen sportlichen Winterwörtern versteckt sich dagegen eine interessante etymologische Geschichte.

 

Hättest du den Ursprung dieser fünf Wintersportbegriffe gekannt?

Ski

Der norwegische König Håkon IV. Håkonsson, der im 13. Jahrhundert regierte, verdankte sogar sein Leben den mutigen Skiläufer Torstein Skjevla und Skjervalv Skrukka. Darum ist es nicht überraschend, dass dieses Wort norwegischen Ursprungs ist. Das norwegische ski bedeutete zunächst „Holzscheit“ oder „Schneeschuh“. Es ist auf das altnordische skíð zurückzuführen.

 

Slalom

Auch dieses Wort kommt ursprünglich aus Norwegen. Es sieht noch aus wie sein Vorfahre slalåm, zusammengesetzt aus sla („kleiner Abhang“) und låm („schmaler Weg“).

 

Bobsport

Obwohl es so klingt, ist der Bobsport nicht nach einer Person benannt. Stattdessen kommt das Wort vom englischen to bob („sich ruckartig bewegen“) – was so ziemlich das ist, was passiert, wenn ein Schlitten mit vier Leuten eine eisige Piste runterrast.

 

(Eis-)hockey

Der eisige Teil dieses Wortes ist ziemlich selbsterklärend. Der zweite Teil geht auf das altfranzösische hoquet zurück, was einen „Schäferstock“ bezeichnet. Obwohl es Vorläufer des Eishockeys unter anderem schon in Friesland, den Niederlanden und bei nordamerikanischen Ureinwohnern gab, fand das älteste belegbare erste Eishockeyspiel in einer Halle, so, wie wir es uns heute vorstellen, am 3. März 1875 im Victoria Skating Rink in Montreal, Kanada statt. Und auch heute noch sind die Kanadier ganz verrückt nach diesem Sport!

 

Axel

Anders als beim Bobsport steckt hinter dieser Bezeichnung für einen elementaren Sprung im Eiskunstlauf tatsächlich eine Person. Der norwegische Eiskunstläufer Axel Paulsen zeigte ihn 1882 zum ersten Mal – ja, wieder einmal ein Norweger! Vielleicht solltest du einfach Norwegisch lernen, wenn du dich für Wintersport interessierst …