Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Probier Babbel aus – die erste Lektion ist kostenlos!

8 unübersetzbare Wörter aus 8 verschiedenen Sprachen

In jeder Sprache gibt es Wörter, die nur in dieser Sprache existieren. Das hier sind unsere acht Lieblingswörter, die sich nicht direkt übersetzen lassen

Artikel von: John-Erik Jordan

Auf der Erde werden über 6.000 Sprachen gesprochen, und alle geben einen Einblick in die Vielfalt und Tiefe des menschlichen Lebens. Jede Sprache tut dies aber auf ihre ganz eigene Weise, und so findet sich in jeder Sprache das ein oder andere Wort, das nur in dieser Sprache existiert. Diese Kuriositäten der Linguistik lassen sich zwar – mehr oder weniger umständlich – erklären, aber nie direkt übersetzen.

Solch unübersetzbare Wörter machen deutlich, wie reich und vielfältig die Ethnosphäre der Menschen ist. Geographie, Klima, Kultur, Religion, Geschichte und Temperament sind nur ein paar der Faktoren, die in jeder Sprache solch einzigartige Wörter hervorbingen – Sonderfälle der menschlichen Erfahrung.

Dafür gibt es so viele großartige Beispiele, dass wir die Idee hatten, eine kleine Serie daraus zu machen. Heute präsentieren wir euch die ersten acht unübersetzbaren Wörter zum Thema.

Wusstet ihr zum Beispiel, dass es das schöne Konzept des Verschlimmbesserns nur im Deutschen gibt?

Verschlimmbessern (Deutsch)

Verb: „etwas verbessern wollen, es aber eigentlich schlimmer machen“

Die Deutschen gelten allgemein als sehr korrekt und genau. Jeder Fehler muss sofort ausgebessert werden! Schade nur, dass man es durch seine Bemühungen manchmal nur noch schlimmer macht, es eben verschlimmbessert. Dieses Wort, das aus verbessern und verschlimmern zusammengesetzt ist, gibt es in keiner anderen Sprache.

Abbiocco (Italienisch)

Nomen: „die Schläfrigkeit oder Trägheit nach einem reichhaltigen Essen“

Das kennen wir alle: Man hat doch mehr gegessen, als man eigentlich sollte, und kann und will sich nicht mehr rühren. Doch nur die Italiener haben tatsächlich ein eigenes Wort für dieses Gefühl! Wenn ihr nach dem Essen also am liebsten einfach nur ein Nickerchen machen würdet, habt ihr auf Italienisch den abbiocco (avere l’abbiocco).

Desenrascanço (Portugiesisch)

Nomen: „die Fähigkeit, auf die Schnelle eine Lösung zu improvisieren“

Das Lebensmotto all derjenigen, die die Dinge gerne auf den letzten Drücker machen; desenrascanço bedeutet, seine Probleme und Aufgaben in letzter Minute zu lösen, und zwar auf komplett improviserte Weise. TV-Held MacGyver war einer der berühmtesten Vertreter dieser Lebenskünstler. Er wusste sich jederzeit zu helfen, um nur mit einer aufgebogenen Büroklammer und etwas Kaugummipapier jegliches Unheil abzuwenden.

Hyggelig (Dänisch)

Adjektiv: „gemütlich, vertraut, heimelig“

Sucht ihr auch manchmal nach einem einzigen Wort, das alles in sich vereint, was kuschlig und vertraut ist und Geborgenheit vermittelt? Die Dänen haben es. Hyggelig hat nichts mit dem deutschen hügelig zu tun, es ähnelt vielmehr unserem heimelig. Tatsächlich wird dieses Wort in Dänemark so häufig verwendet, dass viele es als Teil der nationalen Identität verstehen.

Sobremesa (Spanisch)

Nomen: „die Unterhaltung am Tisch nach dem Essen“

Die Spanier lieben lange Mahlzeiten in guter Gesellschaft. Dabei geht es nicht allein ums Essen. Wer danach noch lange sitzen bleibt und als letzten Gang eine intensive Unterhaltung am Tisch auskostet, genießt die sobremesa.

Utepils (norvegese)

Nomen: „ein Bier, das man draußen trinkt“

In Norwegen sind die Winter lang und dunkel, die Sommer hingegen zwar schön – aber kurz. Kein Wunder also, dass die Menschen dort für eines der wenigen Biere, das sie während dieser Zeit in der Abendsonne genießen können, ein eigenes Wort haben!

Yakamoz (Türkisch) und mångata (Schwedisch)

Nomen: „die Reflexion des Mondes auf dem Wasser“

Egal welche Sprache man spricht, wir alle halten manchmal inne, um das Spiegelbild des Mondes auf dem Wasser zu bewundern. Doch nur Türkisch und Schwedisch halten die Schönheit dieses Anblicks in einem einzigen Wort fest. Das schwedische mångata bedeutet wörtlich übersetzt „Mondstraße“ – eine treffend poetische Beschreibung.

Im Türkischen gibt es ebenfalls ein sehr spezielles Wort dafür. Doch gümüşservi wird im Alltag kaum verwendet. Viel üblicher ist es, die Reflexion des Mondes auf dem Wasser als yakamoz zu bezeichnen, was allerdings für jede Form der Lichtspiegelung im Wasser gebraucht werden kann – sogar für das Schimmern der Fische.


Kennt ihr auch Wörter, die es nur in eurer Muttersprache gibt? Lasst sie uns wissen! Dann könnt ihr euer Wort vielleicht schon bald in einem der nächsten Videos sehen.

Fang noch heute an, eine Sprache zu lernen

Jetzt lernen