Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Probier Babbel aus – die erste Lektion ist kostenlos!

Worin unterscheiden sich europäisches und lateinamerikanisches Spanisch?

Unterscheidet sich das lateinamerikanische Spanisch maßgeblich vom europäischen Spanisch? Oder gibt es sogar innerhalb Lateinamerikas von Land zu Land Verschiedenheiten? Wir haben Muttersprachler aus sechs verschiedenen spanischsprachigen Ländern gefragt, um das herauszufinden.

Artikel von: Nuno Marques

Weißt du, was auf Kolonialisierung folgt? Ein totales Sprachchaos – was nicht unbedingt etwas Schlechtes sein muss! Wir wollen es uns hier mal kompliziert machen und uns eingehend mit den Unterschieden der Spanischvarietäten beschäftigen, die in Spanien, Mexiko, Puerto Rico, der Dominikanischen Republik, Kolumbien und Argentinien gesprochen werden.

Akzent und Aussprache

Vielleicht denkst du, Spanisch hört sich überall gleich an und wird überall gleich ausgesprochen – aber es gibt einige Unterschiede. In Spanien spricht man ein geschriebenes „z“ normalerweise wie das englische „th“ [θ] aus, dasselbe gilt für „c“ vor „e“ und „i“. In Lateinamerika hingegen wird „z“ als stimmloses [s] ausgesprochen, ebenso wie „c“ vor „e“ und „i“.

Und was machen die lieben Leute in der Karibik und in Teilen Südspaniens mit dem Buchstaben „r“? Sie treten ihn in die Tonne und ersetzen ihn einfach durch ein [l]!

In Teilen von Argentinien und Uruguay wird das „ll“ in Wörtern wie llamar, lloro und lluvia nicht wie das deutsche [j] ausgesprochen (wie in Spanien und im Rest von Lateinamerika), sondern als [ʃ], welches wir als „sch“ schreiben.

Grammatik

Wenn man jemanden anspricht, unterscheidet man im Spanischen zwischen dem informellen und dem formellen usted, wobei fast überall verwendet wird. Aber nur in Spanien findest du die Unterscheidung in der Pluralform, nämlich zwischen dem informellen vosotros und dem formellen ustedes. In Lateinamerika benutzt man nur ustedes.

„Habt ihr Lust, auszugehen?“
In Spanien: ¿Vosotros tenéis ganas de salir?
In Lateinamerika: ¿Ustedes tienen ganas de salir?

Auf den verschiedenen Kontinenten werden außerdem unterschiedliche Vergangenheitsformen benutzt.

„Heute habe ich nicht gefrühstückt.“
In Spanien: Hoy no he desayunado.
In Lateinamerika: Hoy no desayuné.

Begrüßungen

Wenn du die Leute in den unterschiedlichen Ländern begrüßen möchtest, dann mach dich mit den Gepflogenheiten vor Ort vertraut! Nicht, dass du noch in eine unangenehme Situation gerätst, indem du jemandem aus Versehen nicht den angemessenen Respekt entgegenbringst…

In Spanien
Frauen: begrüßen alle mit zwei Küsschen auf die Wangen
Männer: begrüßen Frauen mit zwei Küsschen auf die Wangen und andere Männer mit Handschlag

In Mexico und Kolumbien
Frauen: begrüßen alle mit einem Küsschen auf die Wange
Männer: begrüßen Frauen mit einem Küsschen auf die Wange und andere Männer mit Handschlag

In Argentinien
Männer und Frauen begrüßen sich beide mit einem Küsschen auf die Wange

Vokabular

Je nachdem, in welchem Land du dich befindest, wirst du unterschiedliche Bezeichnungen für ein und dasselbe finden…

„Bus“
In Spanien: autobús
In Kolumbien: bus
In Mexiko: camión
In Puerto Rico und der Dominikanischen Republik: guagua
In Argentinien: colectivo

„Kugelschreiber“
In Spanien: bolígrafo oder nur boli
In Mexiko: pluma
In Kolumbien: esfero
In Argentinien: lapicera

„Wohnung“
In Spanien: piso
In Lateinamerika: departamento oder apartamento

„Handy“
In Spanien: móvil
In Lateinamerika: celular

„Computer“
In Spanien: ordenador
In Lateinamerika: computadora oder computador

„Einen Kater haben“
In Spanien: tener resaca
In Mexiko: tener cruda
In Kolumbien: tener guayabo
In Chile: tener caña

„Das ist cool“
In Spanien: esto mola
In Mexiko está chido
In der Dominikanischen Republik: eto tá
In Puerto Rico: está chévere
In Kolumbien: está bacano

Egal, ob du Spanisch lernen möchtest, um es in Spanien oder in Übersee zu sprechen – du kannst jetzt sofort mit dem Lernen anfangen.

Klick hier, um mit Babbel zu lernen