Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Sprich Sprachen, wie du es schon immer wolltest

Probier Babbel aus – die erste Lektion ist kostenlos!

5 Dinge, die du verpasst, wenn du keine neue Sprache lernst

Gib deinem Liebesleben die nötige Starthilfe, mach Mutti stolz und lerne, wie du mit frechen Kellnern umgehst. Erfahre die fünf Dinge, die du gerade in deinem Leben verpasst, nur weil du keine neue Sprache lernst.

Artikel von: Andrew Stoyanoff

Kommt dir das bekannt vor? Du gehst noch in die nächste Bar auf einen Absacker mit, obwohl dir schon die Augen zufallen? Du bist pappsatt und bestellst trotzdem das Tiramisu? Eigentlich möchtest du am liebsten einen Nachmittag lang auf dem Sofa lümmeln, aber du befindest dich in Begleitung deiner Kumpels auf dem Weg zur ersten Segelflugstunde?

Lass mich nun all diese wohl bekannten Situationen beiseitelassen, um dir eine allerletzte Frage zu stellen: Wie viel mehr verpasst du erst, nur weil du keine andere Sprache sprichst?

Nein, ich will bei dir keine panische FOMO-Reaktion auslösen, aber… vielleicht doch. Sieh es mal so: Durch eine neue Sprache wird dir eine unbekannte Welt eröffnet. Deine Möglichkeiten multiplizieren sich schlagartig. Also: Wenn du schon nichts verpassen willst, dann verpass auf gar keine Fall deine Chance, eine neue Sprache zu lernen.

Schauen wir uns einmal Matthew an. Der langbärtige gebürtige Brite spricht neun Sprachen fließend und verständigt sich darüber hinaus in einem Dutzend mehr. Wir haben Matthew nach New York City geschickt, um zu beobachten, wie viel von der Stadt er dank seiner Sprachkenntnisse in nur 24 Stunden entdecken kann. Und wie ging das Abenteuer aus? Ein philosophischer Käsekuchen, ein aufstrebendes hispanisches Theater, Tipps fürs Tratschen in der U-Bahn, eine Reise ins 19. Jahrhundert, ein bekanntes Gesicht an einem unbekannten Ort – kurz: ein wirklich guter Tag, der dir da entgeht.


Das ist aber noch nicht alles. Wir verraten dir fünf essentielle Dinge, die du verpassen wirst, wenn du keine neue Sprache lernst.

1. Wie du dich durchsetzen kannst

Du hast es schon vermutet und nun ist es offiziell: Die Angestellten im ristorante sprechen über dich auf Italienisch. Und was sie sagen, ist nicht nett. Wie gut würde es sich anfühlen, wenn du ihnen das Lachen aus dem Gesicht wischen und mal eben auf Italienisch die Bestellung aufgeben könntest? Sehr gut? Genau! Und wahrscheinlich wird deine Mühe sogar belohnt und die Kellner finden dich auf einmal wunderbar und empfehlen dir die Spezialität des Hauses, die gar nicht auf der Karte steht. Dann bekommst du auch noch einen Grappa aufs Haus – und das ist der Moment, in dem du ihnen endlich frei Schnauze in der Fremdsprache sagen kannst: „Ich kann SEHR WOHL so viel Wein trinken, wie ich will!“ Nur muss es dich dann nicht wundern, wenn dein Freund, der Muttersprachler, der dich hergebracht hat, an deinem Ärmel zupft, um dich zu beruhigen: „Sie haben dich nur gefragt, ob es noch etwas sein darf.“

2. Hör auf die alten Weisen

Die Oma deiner Freundin spricht nur Spanisch und du willst dich endlich auch mit ihr unterhalten können? Ganz abgesehen davon, dass alles, was sie dir über ein Leben vor Tinder sagen kann, unbedingt angehört werden muss, hat abuelita so einige Geschichten über die Kindheit deiner Freundin in petto. Zum Beispiel das eine Mal, als sie in den frühen Neunzigern im Kaufhaus waren und die damals noch superspannende Rolltreppe nahmen. Nur hat die Kleine dabei leider die Notbremse gezogen, was dann zu einer Kettenreaktion umfallender Menschen geführt hat. Und dabei ist die letzte Person unglücklich auf eine Eisskulptur gefallen, von der sie dann wieder losgeföhnt werden musste.

3. Lass dein Liebesleben wieder auftauen

Der Typ, den du beim Gassigehen getroffen hast, sieht gut aus, ist hoch gewachsen, macht Sport und spricht nur Russisch. Endlich ein guter Fang! Zumindest sagst du dir das, denn selber fragen kannst du ihn ja nicht. Was weißt du schon: Er könnte glücklich verheiratet und stolzer Vater von zwölf talentierten Kindern sein. Das alles kannst du aber nicht herausfinden, denn du sprichst kein Russisch! Stell dir vor, wie dir gerade ein langes und erfülltes Leben voll Wodka und Blini entgeht. Oder du flirtest eben den Vater einer ganzen Fußballmannschaft an. In jedem Fall, von diesem Typen bekommst du nicht mehr als ein Hallo. Das heißt wohl, dass du besser dein Russisch auspackst.

4. Gewinne den Respekt deiner Mitmenschen

Eine Sprache zu lernen, um besser als deine Freunde zu sein… vielleicht nicht die eleganteste Anekdote für den nächsten Small Talk. Hm, nein, streich das. Deine Freunde eifersüchtig auf dich zu machen ist genau das, was du willst, und genau der Grund, weswegen du eine Sprache lernen solltest. Du kannst dann fragen, womit sie so ihre Zeit verbringen – und natürlich werden sie ihre Zeit gedankenlos verstreichen lassen, während du deinen Horizont erweiterst, dein Gehirn joggen schickst und im Urlaub ein Eis auf der Landessprache bestellen kannst.

5. Mach Mutti stolz

Es ist an der Zeit, dass deine Mutter nicht jede Konversation mit „und das ist der Grund, dass Patrick jetzt an Kreuzungen jongliert“ beendet. Glaub mir, die Zeit ist reif. Und wenn deine Mutti auch nur entfernt meiner Mutti gleicht (eine Kimono-Schneiderin, die sich mit dem !Kung-Volk am Rande der Wüste aufhält), dann gibt sie gern mit ihren Kindern an – vor allem, wenn es um seriöse Fremdsprachenkenntnisse geht. Für den nächsten Muttertag muss also nichts aus Makkaroni gebastelt werden, denn du schenkst deiner Mutter das Geschenk, das sie gleich mehrmals weiter verschenken darf: ihren Stolz. Denn ja, im !Kung-Volk gibt es zwei Dutzend verschiedene Ausdrücke für „die Fremdsprachenkenntnisse meines Kindes sind überragend und machen mich so stolz“. (Natürlich nicht, aber toll und nützlich wär’s, oder?)

Wir haben fünf Dinge versprochen, die du gerade verpasst – und fünf geliefert. Nur haben wir dabei ein Problem: Diese Liste ist bei Weitem nicht vollständig. Eine Sprache zu lernen wird dein Leben verändern, und zwar auf unzählige Arten und Weisen. Es gibt keine andere Möglichkeit, die Kulturen unserer Welt besser zu erleben, als durch die jeweilige Sprache. Ja, eine neue Sprache macht dich intelligenter, empathiefähiger (und bringt deine Jonglierkünste auf ein ganz neues Niveau). Wenn auch nur eines dieser Dinge immer noch nicht in deinem Leben ist, dann musst du einfach jetzt eine Fremdsprache lernen. Fang heute an. Warte nicht. Am besten beginnst du damit, bevor dieser Satz zu Ende geht. Zu spät, wenn du das jetzt auch liest. Oh nein, schon wieder zu spät – nein, was für ein Unsinn, es ist niemals zu spät. Also fang jetzt an! Bevor…

Was verpasst du gerade?

Fang jetzt mit Babbel an