Die drei Erfolgsprinzipien hinter der Sprachlern-App von Babbel

Warum hat Babbel die Nase vorn, wenn es darum geht, eine neue Sprache zu vermitteln? Hier erklärt Produkt-Expertin Belén Caeiro das Erfolgsgeheimnis von Babbel.
Author's Avatar
ARTIKEL VON Thea Bohn
Die drei Erfolgsprinzipien hinter der Sprachlern-App von Babbel

In Berlin leben und sprechen Menschen aus aller Herren Länder. Kein Wunder, dass die Hauptstadt auch Gründungsort der Sprachlern-App Babbel ist. Hier arbeiten täglich 600 Spezialisten aus 50 verschiedenen Nationen daran, dass du so einfach und schnell wie möglich eine neue Sprache sprichst. Unser ambitioniertes Ziel ist kein geringeres, als die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Oft werde ich gefragt, wieso Babbel so gut darin ist, Menschen eine neue Sprache beizubringen. Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, habe ich mit der Produkt-Expertin Belén Caeiro (links im Bild) gesprochen. Belén kennt die Babbel-App in- und auswendig. Wenn jemand uns erklären kann, warum Sprachenlernen mit dieser App so gut funktioniert, dann sie.

Das Erfolgsgeheimnis von Babbel basiert auf drei Prinzipien

Bevor Belén nach Berlin zog, lebte sie schon in Spanien, Singapur, auf den Philippinen, in den USA und den Niederlanden. Sie ist davon überzeugt, dass wir andere Sprachen heute nötiger denn je brauchen, um einander verstehen zu können und unsere Sichtweise um andere Perspektiven zu bereichern. Deshalb ist Babbel nach drei Prinzipien aufgebaut, die es Lernenden ermöglichen, schnell und effektiv eine neue Sprache zu sprechen:

Das erste Prinzip: Sprechen, sprechen, sprechen

Belén erklärt: „Wir lernen eine neue Sprache, um mit Menschen zu sprechen. Um das zu ermöglichen, bietet unser Produkt ein paar Besonderheiten.“

  • Das Üben der wichtigsten Vokabeln ermöglicht es dir bereits ab der ersten Lektion, ein sinnvolles Gespräch zu führen.
  • Deine Aussprache trainierst du mit unserer Spracherkennung.
  • Muttersprachler*innen mit verschiedenen Dialekten haben alle Wörter und Sätze vertont.

Unser Credo lautet also: sprechen, sprechen und nochmals sprechen. Deshalb haben Spielereien, die dich unnötig davon ablenken, nichts in unserer App verloren.

„Wir wollen, dass unsere Lernenden das Handy weglegen und im echten Leben ihren Lernerfolg erleben.“

Das zweite Prinzip: Menschen statt Maschinen

Wir Sprach-Nerds von Babbel stellen uns gerne irrwitzigen Herausforderungen wie in drei Wochen Französisch zu lernen oder in einem Monat Zeichensprache zu beherrschen. Das sind aber keine bloßen Schnapsideen: Zwar macht es unseren 150 Sprachlernexpert*innen tierischen Spaß, knifflige Hürden zu nehmen – aber hier geht es ihnen darum, selbst die Position der Lernenden einzunehmen. Belén betont: „Wir Menschen sind die treibende Kraft hinter dem Produkt. Der Aufbau der App basiert auf unserer wissenschaftlichen Expertise sowie unseren Erfahrungen. Das gezielte Aufgreifen von sprachlichen Ähnlichkeiten und Unterschieden ermöglicht ein effektives Lernen.“ Jedem leuchtet ein, dass zum Beispiel ein Italiener ganz anders Spanisch lernt als eine Schwedin. Und genau darauf beruht auch der Erfolg der Babbel-App:

  • Babbel bietet für jede Lernsprache ein sprachwissenschaftlich erarbeitetes Kursangebot. Unsere Lektionen werden nicht einfach von Maschinen vervielfältigt.
  • Alle Sprachkurse sind auf deine jeweilige Ausgangssprache abgestimmt.
  • Die Effektivität des Babbel-Ansatzes wurde in Studien belegt und ausgezeichnet
  • Die hohe Qualität der Kurse wird durch Sprachwissenschaftler*innen mit Lehrerfahrung an Schulen und Universitäten gewährleistet.
  • Sowohl mehrsprachige Polyglots als auch komplette Sprachlern-Anfänger nutzen Babbel.

„Mit Babbel lernst du effektiv, weil unsere Sprachexpert*innen die Abkürzungen beim Lernen kennen und in das Produkt einbauen. “

Das dritte Prinzip: Dein individueller Lernpfad steht im Mittelpunkt

Mit Babbel eine Sprache zu lernen, bedeutet, dass du das Sagen hast. Ob Nachteule oder Pendler*in, ob beim Reisen oder für die Karriere: Babbel richtet sich nach dir. Belén hebt hervor: „Deine Lernmotivation ist der Antrieb deines späteren Erfolgs. Darum haben wir die App so gestaltet, dass sich die Lerninhalte individuell nach dir ausrichten.“

  • Du hast jederzeit mit dem Gerät deiner Wahl Zugriff auf deinen aktuellen Lernstand – sogar offline, wenn du dir vorher die Lektion herunterlädst.
  • Das Abo-System von Babbel erlaubt dir Zugriff auf alle Lernmaterialien. Du musst nicht erst exklusive Inhalte freischalten!
  • Der Wortschatz-Trainer garantiert, dass du das Gelernte nicht vergisst, indem es dir in regelmäßigen Abständen zur Wiederholung vorgelegt wird.

„Wir wissen genau, welche Impulse (Trigger) nötig sind, um ein erfolgreiches Lernen zu gewährleisten. Diese Trigger haben wir in die App eingebaut.“

Klingt gut? Überzeuge dich am besten selbst von den Erfolgsprinzipien von Babbel. Wähle deine Lernsprache und teste die erste Lektion kostenlos.
Hier loslegen!
Welche Sprache möchtest du lernen?