Welche Sprache möchtest du lernen?Right Arrow
Lerne eine neue Sprache – jederzeit und überall

8 Dinge über das chinesische Neujahrsfest, die du nicht wusstest

Entdecke einige Fakten zum chinesischen Neujahrsfest, das von über einer Milliarde Menschen auf der ganzen Welt gefeiert wird.
8 Dinge über das chinesische Neujahrsfest, die du nicht wusstest

Mond-Neujahr, Chinesisches Neujahr, Frühlingsfest – wie auch immer du es nennen willst, es steht vor der Tür! Und heute entdeckst du 8 interessante Fakten, die du noch nicht über das chinesische Neujahrsfest wusstest. Zuerst einmal: Wann ist das chinesische Neujahr eigentlich? Es beginnt mit dem ersten Neumond zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar – 2022 ist das der 1. Februar – und dauert bis zum Neujahrsabend, dieses Jahr der 6. Februar. Am 15. Februar feiert man dann das Laternenfest.

Teigtaschen, Feuerwerke, … und was noch? Die Traditionen des Frühlingsfestes sind ganz schön vielfältig, denn das chinesische Neujahrsfest ist weltweit ein großes kulturelles Ereignis. Kein Wunder, immerhin wird es von einem Sechstel der Weltbevölkerung gefeiert! Zur Vorbereitung erkunden wir heute einige Facetten des Feiertages.

1. 2022 ist das Jahr des (Wasser-)Tigers

Vielleicht weißt du schon, dass jedes chinesische Jahr von einem anderen Tier repräsentiert wird. Das chinesische Neujahrsfest 2022 läutet das Jahr des Tigers ein. Wer in diesem Jahr geboren ist, gilt als offen, mutig und willensstark. Dem Jahr ist auch ein Elementsymbol zugeordnet, das einem 12-Jahres-Zyklus mit insgesamt fünf Elementen (Erde, Wasser, Feuer, Metall und Holz) entspricht. Dieses neue Jahr gehört zum Wasser-Zyklus und somit ist 2022 das Jahr des Wasser-Tigers, welches nur alle 60 Jahre stattfindet.

Das Jahr, in dem du geboren wurdest, verrät nicht nur Persönlichkeitsmerkmale, sondern kann auch eine Reihe von Faktoren in deinem Leben bestimmen. Glaubt man an Feng Shui, beeinflusst das Geburtsjahr die Art und Weise, wie man sein Haus einrichten sollte – denn je nach Geburtsjahr gelten unterschiedliche Farben und Himmelsrichtungen als wohlstandsfördernd.

Für im Tiger-Jahr-Geborene sind die Glücksfarben demnach Blau, Grau, und Orange; Braun hingegen sollte gemieden werden. Als wegweisende Himmelsrichtungen werden beispielsweise Süden und Osten gesehen.

2. Der Ursprung liegt (vermutlich) im Kampf gegen ein wütendes Monster

Das chinesische Neujahrsfest geht auf das 14. Jahrhundert v. Chr. zurück, und ein Mythos besagt, dass die antiken Ursprünge des Festes mit einem riesigen Monster namens Nian (das zufällig auch das Mandarin-Wort für „Jahr” ist) zusammenhängen. Einmal im Jahr verließ Nian seine Heimat in den Bergen und griff die umliegenden Dörfer an, um deren Ernte und manchmal auch deren Kinder zu stehlen. Glücklicherweise lernten die Dorfbewohnenden, dass die Bestie durch laute Geräusche, Feuer und die Farbe Rot verscheucht werden kann.

Diese mythologischen Ursprünge besagen, dass der Feiertag geschaffen wurde, um den Nian abzuschrecken. Obwohl dies oft als alter Mythos angesehen wird, gibt es keine schriftlichen Belege für diese Geschichte vor dem 20. Jahrhundert. Weitere Versionen besagen, dass das Fest einfach allgemein böse Geister abwehrt. Dennoch ist es eine lustige Geschichte, die seit mindestens hundert Jahren überliefert wird.

3. Das gesamte Land sieht „Alarmstufe Rot”

Wie in der Geschichte des Nian angedeutet, spielt die Farbe Rot eine zentrale Rolle bei der Feier des neuen Jahres. Rote Laternen werden vor die Türen gehängt, rote Papierausschnitte bedecken die Wände und Geldgeschenke werden in roten Umschlägen überreicht, die auf Mandarin hóngbāo heißen.

Für alle, denen physische Briefumschläge zu altmodisch sind, gibt es virtuelle hóngbāo in einer Reihe von Apps, darunter dem beliebten WeChat. So kann man sichergehen, das chinesische Neujahrsfest überall auf der Welt feiern zu können.

Während viele zu diesem Fest traditionell rot tragen, finden andere das zu auffällig und entscheiden sich deshalb für Silber und Gold. Wichtig ist, dass man Weiß und Schwarz vermeidet, da diese Farben mit Trauer assoziiert werden.

➡️ Sprache und Farben: Wie unser Vokabular unser Farbsehen beeinflusst

4. Das chinesische Neujahrsfest führt zur größten Völkerwanderung der Welt

Die universelle Tatsache, dass Reisen während der Feiertage schrecklich ist, trifft auch auf das chinesische Neujahrsfest zu. Das jährliche Ereignis wird als Chunyun-Periode bezeichnet und ist die größte jährliche Völkerwanderung der Welt. Im Jahr 2017 musste China innerhalb von 40 Tagen schätzungsweise 3 Milliarden Reisen zu Lande, zu Wasser, per Bahn und in der Luft bewältigen.

In den letzten Jahren hat sich das ein wenig geändert und die Urlaubsreisen mussten aufgrund von Covid-19 eingeschränkt werden. 2020 beispielsweise ging die Zahl der Reisen um mehr als 50 % zurück. Die Prognosen für 2022 sehen wieder einen Aufwärtstrend und erwarten über 1,5 Milliarden Reisende.

Wer nicht reisen kann, hat immer noch die Möglichkeit, die Neujahrsgala von China Central Television zu sehen, die als das meistgesehene Ereignis im Fernsehen gilt. Mit Gesang, Tanz, Akrobatik, Magie, Feuerwerk und Oper lässt diese Veranstaltung Neujahrsfeierlichkeiten in anderen Ländern außerordentlich alt aussehen.

➡️ Wenn dich trotzdem interessiert, wie man weltweit ins neue Jahr feiert, dann entdecke lustige Silvesterbräuche rund um die Welt.

5. Das chinesische Neujahrsfest ist der explosivste Feiertag

China ist berühmt für seine Feuerwerkskörper und gilt als größter Feuerwerks-Produzent. Natürlich werden nicht alle dieser Feuerwerkskörper exportiert, denn am chinesischen Neujahrsfest ist die Nachfrage groß: Immerhin findet zu diesem Anlass eines der größten Feuerwerke der Welt statt.

Die Riesen-Feuerwerke sind ein wahres Spektakel, doch jene für den persönlichen Gebrauch sind vielleicht sogar noch beliebter. Ursprünglich wurde zum chinesischen Neujahrsfest explodierender Bambus (pao chuk) verwendet, denn wenn Bambus angezündet wird, dehnt sich das Holz aus und explodiert schließlich mit einem Knall.

Als das Schwarzpulver erfunden wurde, füllte man es in den Bambus, um eine noch lautere und hellere Explosion zu erzielen. Schließlich wurde der Bambus durch Papierhüllen ersetzt und in ganz China zum Feiern verwendet. Aufgrund der Gefahren, die von Feuerwerkskörpern ausgehen, wurde in den letzten Jahren damit begonnen, den Verkauf von Feuerwerkskörpern zu verbieten. Wie zu erwarten war, hat dieses Gesetz ziemlich viele Gegner:innen.

6. Putzen spielt eine große Rolle

Eine der jährlichen Traditionen, die etwas weniger brisant ist, ist das Putzen des Hauses. In Vorbereitung auf das chinesische Neujahrsfest wischen die Menschen all den alten Schmutz weg, der ihr Leben im vergangenen Jahr belastet hat.

Stell dir vor, wie erleichternd es ist, die Überreste des vergangenen Jahres buchstäblich einfach wegzufegen! Der Volksbrauch besagt aber auch, dass man in den Tagen nach dem chinesischen Neujahrsfest nicht zu viel putzen sollte, um das Glück nicht wegzufegen. Das neue Jahr mit einem aufgeräumten Haus zu beginnen und dann erst einmal eine Weile nicht zu putzen? Das ist ein Brauch, mit dem sich wahrscheinlich so ziemlich jede:r anfreunden kann.

7. Die Bedeutung des „Wiedersehensessens”

In den 15 Tagen des chinesischen Neujahrsfestes gibt es zahlreiche Traditionen, vom Eröffnungsfeuerwerk bis zum abschließenden Laternenfest. Die wichtigste von allen findet jedoch am Abend vor dem Neujahrsfest statt. Es ist das jährliche „Wiedersehensessen”, bei dem mehrere Generationen einer Familie zusammenkommen. Oft besteht das Essen aus acht verschiedenen Gerichten, denn die Zahl acht gilt in China als Symbol für Wohlstand. Zu den Gerichten gehören in der Regel Huhn, Schweinefleisch, Fisch, Nudeln und Teigtaschen.

Je nach Familie gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Traditionen zum chinesischen Neujahrsfest. Allen gemeinsam ist, dass es eine Zeit ist, in der man sich mit der Familie trifft, eine Auszeit vom Alltag nimmt und sich auf das kommende Jahr vorbereitet.

8. Andere Mondneujahrsfeste

Das Mondneujahr wird stark mit China in Verbindung gebracht, wird aber auch in anderen Teilen Asiens gefeiert. Aber wann ist das chinesische Neujahr in anderen Ländern? Überraschung! Vietnam (Tết), Korea, Tibet (Losar) und die Mongolei (Tsagaan Sar) haben alle Mondfeiertage, die am gleichen Tag wie das chinesische Neujahr beginnen. Auch in Japan finden in dieser Zeit einige Veranstaltungen statt, aber das Land begeht den Neujahrstag schon seit über einem Jahrhundert offiziell am 1. Januar.

Während China aufgrund seiner großen Bevölkerungszahl und der verschiedenen Feiern auf der ganzen Welt die meiste Aufmerksamkeit erhält, hat jedes dieser Mondneujahrsfeste seine eigenen Traditionen, die die Kultur und das Erbe der Feiernden widerspiegeln.

Du möchtest eine neue Sprache entdecken?
Thomas Moore Devlin
Thomas ist in einer Vorstadt in Massachusetts aufgewachsen und nach New York gezogen, um den krassen Kontrast zu erleben. Er hat Englische Literatur und Linguistik an der New York University studiert und die meiste Zeit seines Studentenlebens damit verbracht, für eine Studierendenzeitung namens Washington Square News zu schreiben. Deshalb ist er auch etwas pedantisch, was Textstandards angeht. In seiner Freizeit liest er gern und regt sich über Tweets auf.
Thomas ist in einer Vorstadt in Massachusetts aufgewachsen und nach New York gezogen, um den krassen Kontrast zu erleben. Er hat Englische Literatur und Linguistik an der New York University studiert und die meiste Zeit seines Studentenlebens damit verbracht, für eine Studierendenzeitung namens Washington Square News zu schreiben. Deshalb ist er auch etwas pedantisch, was Textstandards angeht. In seiner Freizeit liest er gern und regt sich über Tweets auf.

Das könnte dich auch interessieren

Valentinstag in anderen Ländern: Traditionen und Geschenke

Valentinstag in anderen Ländern: Traditionen und Geschenke

Fröhlichen Valentinstag! Entdecke mit uns fünf ungewöhnliche Geschichten, wie der Valentinstag in anderen Ländern Europas gefeiert wird.
Artikel Von Ray Pham
Die 13 schönsten Winterwörter der deutschen Sprache

Die 13 schönsten Winterwörter der deutschen Sprache

Schnupfen, Winterblues, kalte Füße? Diese Jahreszeit hat auch ihre zauberhaften Seiten – und Wörter! Hier kommen 13 Winterwörter, bei denen dir ganz warm ums Ohr wird.
Artikel Von Astrid Hansen
Was ist eigentlich aus deinen Neujahrsvorsätzen geworden?

Was ist eigentlich aus deinen Neujahrsvorsätzen geworden?

Hast du deine Neujahrsvorsätze schon aus den Augen verloren? Keine Sorge, es ist noch nicht zu spät, sich mal selbst gehörig in den Hintern zu treten.
Artikel Von Katrin Sperling