+B

Dänisch lernen für Anfänger

Weshalb es sich für Anfänger lohnt, einen Dänischkurs zu absolvieren


Velkommen! Dänisch für Anfänger

Mit seinen traumhaften Dünenlandschaften, zahlreichen Inseln und der pulsierenden Metropole Kopenhagen gilt Dänemark als top Reiseziel. Die Amtssprache von Dänemark ist Dänisch und wird dort von circa 5 Millionen Menschen gesprochen. Doch wusstest du auch, dass die dänische Sprache auf Grönland, den Färöern und sogar von einer kleinen Minderheit in Norddeutschland gesprochen wird? Dänisch lernen lohnt sich also! Zugegeben, die Dänen sprechen auch gut Englisch – dennoch kannst du dich mit den Einwohnern auf eine ganz andere Art und Weise unterhalten, wenn du ihre Muttersprache sprichst. Zudem beherrschen auf den Färöer Inseln und Grönland weniger Menschen Englisch. Dänemark ist außerdem ein wichtiger Handelspartner von Deutschland. Die Kenntnisse dieser Sprache eröffnen dir also vielleicht auch beruflich Türen.

Die dänische Sprache gehört zwar genau wie das Deutsche zur germanischen Sprachfamilie, dennoch gibt es einige Unterschiede, die vor allem für Anfänger eine Herausforderung darstellen können. Das dänische Alphabet beinhaltet nämlich mehrere Buchstaben, die es so im Deutschen gar nicht gibt. Du musst dir also erst einmal die Aussprache von Æ oder Ø aneignen. In einem Sprachkurs für Anfänger sollten alle vier Bereiche des Spracherwerbs berücksichtigt werden. Damit du deinen dänischen Gesprächspartner verstehen und ihm antworten kannst, sollten in deinem Kurs viele Sprach- und Hörübungen verfügbar sein. Um die Sprache auch schriftlich zu beherrschen, sind Lese- und Schreibübungen wichtig.

Gemeinsamkeiten zwischen der deutschen und der dänischen Sprache

Zwar ist die dänische Aussprache anders als unsere, dennoch werden dir beim Lernen dieser faszinierenden Sprache Gemeinsamkeiten mit dem Deutschen auffallen.

Dänisch lernen ohne Vorkenntnisse

Du hast dich dafür entschieden, die dänische Sprache zu erlernen? Sehr gut! Jetzt stellt sich nur noch die Frage, welcher Kurs für dich am besten geeignet ist. In Dänischkursen an der Volkshochschule wird beispielsweise nach einem sinnvollen didaktischen Konzept gelehrt. Sowohl Schreib- und Leseübungen als auch Sprech- und Hörübungen kommen in Anfängerkursen an der Volkshochschule zum Einsatz. Das ist schon mal ein klarer Vorteil. Außerdem ist das Lernen in Gruppen sehr motivierend. Der Nachteil ist allerdings die Bindung an einen fixen Ort und eine fixe Zeit. Oft lässt sich das nicht mit dem Berufsleben vereinbaren. Vielleicht bist du auch viel in der Welt unterwegs und möchtest deine Flexibilität wahren? In diesem Fall ist sicherlich ein Online-Studium das Richtige für dich!

Unsere Sprach-App gehört zur Spitze der Bildungs-Apps und wurde 2016 vom Fast Company Magazine zum innovativsten Unternehmen im Bildungsbereich ausgezeichnet. Die Sprachexpertinnen von Babbel wissen genau worauf es ankommt, wenn man mit dem Sprachen lernen beginnt. Die Übungen und Dialoge sind lebensnah und wurden ausschließlich von dänische Muttersprachlern vertont. Das und die integrierte Spracherkennung helfen dir, von Anfang an die richtige Aussprache zu erlernen und gleichzeitig dein Hörverstehen zu schulen. Eine Lektion dauert gerade einmal 15 Minuten und lässt sich daher hervorragend in den Alltag integrieren.

Im Dänisch-Anfängerkurs I lernst du wichtigen Wortschatz sowie die Grundlagen der dänischen Grammatik und Aussprache. Aufbauend auf diesen Kurs kannst du den Anfängerkurs II belegen. Du wirst weitere Wendungen und Ausdrücke lernen, um dich schon bald mühelos auf Dänisch unterhalten zu können. Neben den Anfängerkursen stehen viele weitere Kurse wie beispielsweise Grammatik, Land und Leute oder Wörter und Sätze zur Verfügung. Willst du lieber eine andere Sprache lernen? Kein Problem! Bei Babbel kannst du aus 14 Lernsprachen wählen darunter Englisch, Spanisch und Französisch.

Erfahre mehr