Welche Sprache möchtest du lernen?Right Arrow
Lerne eine neue Sprache – jederzeit und überall

Welche Sprache wird im Iran gesprochen?

Gleich mal vorweg: „Farsi“ ist nur die iranische Bezeichnung für „Persisch“.
Artikel Von Steph Koyfman
Welche Sprache wird im Iran gesprochen?

Kennst du die Antwort auf die Frage „Welche Sprache spricht man im Iran?” Denkst du vielleicht, dass alle Länder des Mittleren Ostens in erster Linie eine Variante des Arabischen sprechen? Und dass es sich im Iran dabei entweder um Farsi oder Persisch handelt? Oder gibt es vielleicht auch Iranisch? Keine Sorge, genau diesen Fragen wollen wir heute auf den Grund gehen.

Zunächst einmal: Persisch ist die offizielle Sprache des Iran, gehört aber nicht einmal zur gleichen Sprachfamilie wie Arabisch. Persisch ist eine indoeuropäische Sprache, und Arabisch gehört zur afroasiatischen Sprachfamilie. Zweitens: Persisch und Farsi sind zwei Bezeichnungen für dieselbe Sprache. Farsi ist nur die iranische Bezeichnung für das, was der Rest der Welt als Persisch bezeichnet – also das persische Wort für die Sprache selbst. Das ist also in etwa so wie der Unterschied zwischen Spanisch und Español.

Lediglich rund 62 Prozent der iranischen Bevölkerung sprechen iranisches Persisch, insgesamt ergibt sich also ein sehr komplexes Bild. Im Iran werden 79 lebende Sprachen gesprochen, darunter 65 einheimische Sprachen. Lass uns einen kurzen Blick auf die iranische Sprachlandschaft werfen.

Welche Sprache spricht man im Iran?

Persisch (Farsi)

Persisch ist die offizielle Sprache des Iran und wird vor Ort Farsi genannt. Technisch gesehen ist Persisch jedoch eine Makrosprache, die Dari (auch bekannt als afghanisches Persisch) und Tadschikisch, die gesprochene Sprache Tadschikistans, umfasst. Auch im Iran wird Dari gesprochen.

„Persisch“ lässt sich besser als der schriftliche, literarische Standard beschreiben, der mit sehr geringen lexikalischen Unterschieden in verschiedenen Regionen gesprochen wird, wobei Farsi, Dari und Tadschikisch die gesprochenen Versionen darstellen.

Das iranische Persisch kann auch in regionale Dialekte wie Abadani, Ketabi, Teherani, Shirazi, Alt-Shirazi, Qazvini, Mahalhamadani, Kashani, Esfahani, Sedehi, Kermani, Araki, Shirazjahromi, Shahrudi Kazeruni, Mashadi (Meshed), Basseri, Yazdi und Bandari unterteilt werden.

Weitere Sprachen im Iran

18 % der iranischen Bevölkerung spricht Turksprachen und -dialekte (einschließlich Türkisch). Eine der häufigsten ist Aserbaidschanisch, das mit Türkisch und Krimtatarisch verwandt ist. Sie wird im Iran von 23 Millionen Menschen gesprochen, von denen die meisten in der nordwestlichen Region leben, die als iranisches Aserbaidschan bekannt ist. Auch in Teheran lebt eine Reihe türkischsprachiger Menschen.

👉 Das könnte dich auch interessieren: So sagt man „hallo“ auf Türkisch

Darüber hinaus gibt es im Westen des Landes eine bedeutende kurdischsprachige Bevölkerung, die insgesamt mehr als 5,5 Millionen Menschen umfasst.

Auch Arabisch hat im Iran, insbesondere im Süden entlang des Persischen Golfs, Fuß gefasst. Allerdings spricht nur ein kleiner Prozentsatz der Bevölkerung Arabisch als Muttersprache. Der Status der Sprache ist ein Überbleibsel aus der Zeit der islamischen Eroberung Persiens, als Arabisch zur wichtigsten Literatursprache der Region wurde. Seit dieser Zeit hat das Persische neben anderen grammatikalischen Merkmalen auch zahlreiche arabische Lehnwörter übernommen.

Viele Menschen im Iran sprechen auch Zweitsprachen wie Englisch und Französisch. Die jüngere iranische Bevölkerung spricht besonders häufig Englisch, während die älteren Generationen eher über einige Französischkenntnisse verfügen, da dies bis in die 1950er Jahre die zweite Amtssprache des Iran war.

Im Land gibt es außerdem zahlreiche Minderheitensprachen, die von kleineren Bevölkerungsgruppen gesprochen werden, darunter Hebräisch, Armenisch, Assyrisch, Georgisch, Tscherkessisch und Lurī.

Psst … Iranisch als Sprache gibt es übrigens nicht.

Beginne deine Sprachlernreise.