Was sind die 12 schönsten Sommerwörter im Deutschen?

Hurra, der Sommer ist da! Diese Sommerwörter versüßen dir einen Sommertag mindestens genauso wie eine große Kugel Eis.
01/07/2019
Was sind die 12 schönsten Sommerwörter im Deutschen?

Während wir uns im Herbst oder Winter gerne drinnen mit einem Buch verkriechen, ist der Sommer definitiv die Zeit, um draußen zu sein und Abenteuer zu erleben! Und wie erzählst du deinen Freunden am besten, welche tollen Abenteuer du draußen erlebst? Genau: mithilfe dieser zwölf schönsten Sommerwörter!

1. Sommersonnenwende

Die Sommersonnenwende ist der längste Tag des Jahres und bietet offiziell den Auftakt zum Sommer – also ein perfektes Sommerwort! Noch dazu klingt das Wort selbst wie ein Pendel zwischen langen und kurzen Tagen, Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, Sommer und Winter.

2. Sommersprosse

Sobald die süßen Flecken, die wortwörtlich im Sommer sprießen, die Nasen zieren, wissen wir: Der Sommer ist hier!

3. Wetterleuchten

Sommergewitter haben etwas Kathartisches an sich. Wenn sich an einem heißen, drückenden Sommertag in der Ferne der Himmel verdunkelt und man unter leichtem Grollen den Wiederschein der fernen Blitze am Himmel sieht, ist einfach Gänsehaut angesagt.

Das Wort Wetterleuchten klingt recht offensichtlich nach leuchten, geht aber auf einen anderen Ursprung zurück: Es wurde erst im Neuhochdeutschen aus dem mittelhochdeutschen Wort weterleichen geformt. Der zweite Wortbestandteil entstammt leichen, welches auf Mittelhochdeutsch „tanzen“, „hüpfen“, „spielen“ bedeutet. Wetterleuchten meint also „Wettertanz“.

4. Glühwürmchen

Obwohl Glühwürmchen offiziell Leuchtkäfer und keine Würmer sind, klingt das Wort Glühwürmchen einfach niedlicher und transportiert besser den Zauber, den die flimmernden Tierchen in einer Sommernacht verbreiten.

5. + 6. Himbeere und Brombeere

Sommerzeit ist Beerenzeit. Was die Him- und Brombeeren im Gegensatz zu Erdbeeren, Stachelbeeren oder Johannisbeeren besonders macht, ist, dass beide ein sogenanntes unikales Morphem in sich tragen. Das heißt: Die Wortbestandteile Him- und Brom- kommen in der heutigen deutschen Sprache nur in einer einzigen Verbindung vor, als Teil ihrer jeweiligen Beeren. Wenn das keine Unikate an Sommerwörtern sind!

7. Azurblau

Das Wort azur hat eine lange Reise hinter sich und verdient es, sich die Füße im azurblauen Wasser abzukühlen. Es stammt ursprünglich von persisch lāğward und meinte „Lasurstein“, „lasurfarben“, „mineralisches Blau“. Über das gleichbedeutende arabische lāzaward/lāzuward und das griechische lazoúrion wurde es in die nachlateinischen romanischen Sprachen vermittelt. Hier verlor es das irrtümlich für einen Artikel gehaltene „l“ und wurde zum Beispiel zu azzurro im Italienischen und azure im Französischen. Im 17. Jahrhundert gelangte die Farbbezeichnung schließlich aus dem Französischen ins Deutsche.

8. Hundstage

Besonders heiße Sommertage sind im Volksmund als Hundstage bekannt. Das hat nicht etwa damit zu tun, dass sogar die aktivsten Hunde zu dieser Zeit lieber im Schatten dösen als herumzutollen. Stattdessen kommt der Begriff vom Sternbild des Großen Hundes, der die Wochen vom 23. Juli bis zum 23. August beherrscht.

9. Sommerbrise

Besonders zu den Hundstagen kann jeder einen kleinen Lufthauch vertragen. Schon das Wort Sommerbrise riecht nach lang ersehnter frischer Luft.

10. Sommerliebe

Im Sommer knistert’s nicht nur am Lagerfeuer. Und natürlich hat die deutsche Sprache ein spezielles Wort für eine Romanze, die einen wundervollen Sommer dauert, die man direkt danach schnell vergessen möchte und an die man sich Jahre später doch gern zurückerinnert. Wenn du wissen möchtest, mit wem die Deutschen am liebsten im Urlaub flirten, dann schau auch mal auf unserem Blog vorbei.

11. Flip-Flop

Von Flip-Flops selbst kannst du halten, was du willst, aber diese lautmalerische Bezeichnung ist einfach super und passt wie die Faust aufs Auge – oder wie der Flip-Flop an den Fuß?

12. Eisgekühlt

Egal, was du im Sommer trinkst, eisgekühlt ist es einfach besser.

Wie findest du weitere Sommerwörter?

Welche weiteren Sommerwörter nimmst von deiner Reise dieses Jahr als Souvenir mit? Richtig: Deine Urlaubswörter in einer neuen Sprache!

Lerne jetzt eine von 14 Sprachen und beeindrucke in deinem nächsten Sommerurlaub die Einheimischen!
Probier die erste Lektion Babbel kostenlos aus
Author Headshot
Katrin Sperling
Katrin Sperling ist in Potsdam geboren und aufgewachsen und hat nach dem Abitur ein Jahr in Toronto, Kanada verbracht. Weil ihr Hogwarts-Brief zu ihrem 20. Geburtstag im Jahr 2011 immer noch nicht angekommen war, musste sie schließlich die Realität akzeptieren und studierte Englische und Deutsche Linguistik in Berlin. Zum Glück erwies sich die Linguistik als genauso magisch, weswegen Katrin sehr glücklich ist, jetzt für das Babbel Magazin über Sprachen zu schreiben.
Katrin Sperling ist in Potsdam geboren und aufgewachsen und hat nach dem Abitur ein Jahr in Toronto, Kanada verbracht. Weil ihr Hogwarts-Brief zu ihrem 20. Geburtstag im Jahr 2011 immer noch nicht angekommen war, musste sie schließlich die Realität akzeptieren und studierte Englische und Deutsche Linguistik in Berlin. Zum Glück erwies sich die Linguistik als genauso magisch, weswegen Katrin sehr glücklich ist, jetzt für das Babbel Magazin über Sprachen zu schreiben.

Das könnte dich auch interessieren

Die 13 schönsten Herbstwörter

Die 13 schönsten Herbstwörter

Der Herbst ist da! Wer jetzt nicht „hei hussassa!“ singt, braucht wohl noch etwas Inspiration. Wir haben eine Liste mit unseren 13 Lieblings-Herbstwörtern. Welches ist dein Favorit?
Artikel Von Astrid Hansen
Das Erfolgsprinzip: Produkt-Expertin erklärt, wie Sprachenlernen funktioniert

Das Erfolgsprinzip: Produkt-Expertin erklärt, wie Sprachenlernen funktioniert

Belen Caeiro erklärt im Interview das Erfolgsprinzip von Babbel. Finde heraus, wie die Babbel-App das Sprechen einer neuen Sprache ermöglicht.
Artikel Von Thea Bohn
8 italienische Wörter, die wir auch auf Deutsch brauchen

8 italienische Wörter, die wir auch auf Deutsch brauchen

Italienisch ist die Sprache der Musik und der Oper – und was sind ihre schönsten Wörter? Ein Brite verrät acht italienische Wörter, die es ihm besonders angetan haben.
Artikel Von Ed M. Wood