Nicht mein Zirkus, nicht meine Affen: polnische Redewendungen für jede Lebenslage

Ob alt wie die Welt, fleißig wie eine Ameise oder einsam wie der Daumen: Die polnische Sprache überrascht mit zahlreichen kuriosen Ausdrücken und Sprichwörtern. Wir zeigen dir 10 Redewendungen, mit denen du beim nächsten Sprachenabend garantiert Eindruck machst.
Author's Avatar
ARTIKEL VON Sofia Westholt
Nicht mein Zirkus, nicht meine Affen: polnische Redewendungen für jede Lebenslage

Jede Sprache hat ihre eigenen Redewendungen und Ausdrücke. Einige lassen sich so nicht in anderen Sprachen finden und klingen für Sprachlernende oft merkwürdig oder witzig. Andere Sprichwörter kann man problemlos in verschiedene Sprachen übersetzen. Auch die polnische und deutsche Sprache teilen sich einige Redewendungen, doch unser Nachbarland hat auch so manche sprachliche Kuriosität für uns Deutsche in petto. Im Folgenden findest du polnische Redewendungen für jede Lebenslage.

1. leje jak z cebra

Lasst uns mit einigen einfachen Sprichwörtern beginnen, bevor wir uns an die komplizierten wagen. Denn einfach heißt hier garantiert nicht langweilig! Wenn es in Großbritannien cats and dogs regnet, regnet es in Deutschland „Bindfäden“ oder wie „in Strömen“. Wenn es in Polen so richtig stark regnet, „gießt es wie ein Zebra“. Vor allem im Herbst, aber auch im Winter kommt es in Polen oft zu dem ungemütlichen Wetter, bei dem man mit der Redewendung leje jak z cebra beeindrucken kann.

2. pewne jak w banku

Vergleiche wie der gerade genannte sind beliebt in der polnischen Sprache. Etwas ist pewne jak w banku („sicher wie eine Bank“), głupi jak but („dumm wie ein Schuh“), pracowity jak mrówka („fleißig wie eine Ameise“), samotny jak palec („einsam wie der Daumen“) oder stary jak świat („alt wie die Welt“). Und wenn du nach dem gleichen Schema eine weitere Redewendung dazu erfindest, fällt das vermutlich auch niemandem auf.

3. małe piwo

Es gibt zahlreiche Redewendungen, um auszudrücken, dass etwas einfach und überhaupt kein Problem ist. Zeigt das, dass in Polen immer alles gelingt? Darüber müssten wir noch einmal diskutieren. Jedenfalls zeigt es, wie vielfältig Redewendungen sein können. Wenn nun in Polen etwas kein Problem ist, dann ist es małe piwo („ein kleines Bier“) oder bułka z masłem („Brötchen mit Butter“). Die Redewendung „Das schaff ich mit dem kleinen Finger“ gibt es im Polnischen übrigens auch: Mam to w małym palcu.

4. Mam to w nosie

Doch auch in Polen läuft nicht immer alles reibungslos: Wenn man dort etwas nicht kann, dann ist es nicht nur schwer, es ist gleich czarna magia („schwarze Magie“). Und wenn du eine Null in einer Sache bist, dann kannst du sagen: Jestem noga z matematik. Im Zweifelsfall ist es „mir ganz egal“, also mam to w nosie („das habe ich an der Nase“). Das darfst du jedoch nicht verwechseln mit Mieć muchy w nosie („Fliegen an der Nase haben“), denn das bedeutet, dass man wütend ist. Klingt logisch, oder? Fliegen an der Nase würden schließlich jeden nerven.

5. Każdy początek jest trudny

Kommen wir zu einem Sprichwort, das Sprachlernende ganz einfach verstehen. Dieses Sprichwort kannst du eins zu eins ins Deutsche übersetzen. Dadurch kannst du es dir natürlich gut merken, und wenn du es im Polnischen benutzt, kannst du ordentlich Eindruck machen. Es lautet Każdy początek jest trudny („Aller Anfang ist schwer“) – und das gilt ganz sicher für Menschen, die beschließen die polnische Sprache zu lernen.

6. Wszystko w swoim czasie

Kennst du das, wenn du gestresst bist und das Gefühl hast, hundert Aufgaben auf einmal erledigen zu müssen? Wenn du gerne jetzt schon perfekt Polnisch sprechen möchtest, ohne stundenlang Vokabeln zu pauken? Oder wenn der Chef deine Beförderung abgelehnt hat? Manchmal sollte es dann einfach nicht sein. Es wird schon für etwas gut sein. Und alles zu seiner Zeit: Wszystko w swoim czasie.

7. Wszędzie dobrze gdzie nas nie ma

Wer kennt das nicht: Die Party, die du gestern verpasst hast, war besser als jede andere, die du je besucht hast. Die anderen haben immer mehr Spaß, mehr Geld, mehr (und hübschere) Freunde, sie sind erfolgreicher und klüger und leiden nie an Selbstzweifeln. Die Kirschen in Nachbars Garten schmecken immer ein bisschen süßer. Oder: Wszedzie dobrze gdzie nas nie ma („Da, wo wir nicht sind, ist das Glück“). Doch keine Sorge: Diese Gedanken kennen wir alle und manchmal finden wir das Glück direkt vor unseren Füßen.

8. Kropla do kropli i bedzie morze

Dies ist ein Sprichwort, das ich ganz besonders mag. Es beschreibt auf anschauliche Weise, dass man nur durchsetzungsfähig und beständig sein muss, um ans Ziel zu kommen. Die deutsche Entsprechung von Kropla do kropli i bedzie morze („Tropfen für Tropfen formt das Meer“) ist „Steter Tropfen höhlt den Stein“. Ist es nicht interessant, dass in beiden Sprachen Tropfen für die Beständigkeit und Geduld stehen, die man braucht, um an sein Ziel zu kommen?

9. Rzucać grochem o ścianę

Kennst du das, wenn du redest und redest und redest und man dir einfach nicht zuhört? Es ist, als würdest du gegen eine Wand oder taube Ohren reden. Rzucać grochem o ścianę beschreibt genau dieses Gefühl, „als würde man Erbsen gegen eine Wand werfen“: Es ändert sich nichts und hat nun wirklich keinen Sinn.

10. Nie mój cyrk, nie moje małpy

Das letzte Sprichwort ist mein absoluter Favorit. Viel zu oft kümmern wir uns um Probleme, die uns eigentlich gar nichts angehen. Wir versuchen, Freunden und Familie zu helfen, und stellen dabei unser eigenes Leben zurück. Manchmal ist es aber auch wichtig „nein“ zu sagen und zuerst seine eigenen Probleme anzugehen. Im Polnischen kannst du ganz charmant sagen, dass du im Moment selbst genug zu tun hast und etwas nicht dein Problem ist: Nie mój cyrk, nie moje małpy („Nicht mein Zirkus, nicht meine Affen“).

Hast du Lust auf mehr? Lerne jetzt weiter Polnisch.
Hier loslegen!
Welche Sprache möchtest du lernen?