Babbel Logo

31 Winteraktivitäten, die du machen kannst, ohne Hosen anzuziehen

Wirke dem Winterblues entgegen, indem du drinnen produktiv bleibst. Hier sind 31 Aktivitäten für drinnen, die du an einem kalten Wintertag machen kannst.
Author's Avatar
31 Winteraktivitäten, die du machen kannst, ohne Hosen anzuziehen

Ah, Weihnachten. Zeit der schönsten Winteraktivitäten. Wenn der Geruch von Plätzchen in der warmen Küche schwebt, die Luft voller Vorfreude knistert und die Lichter am Weihnachtsbaum funkeln.

Und oh, Silvester. Wenn der Sekt in Strömen fließt, die Partyhüte glitzern und neue Hoffnungen und Träume geboren werden.

Und jetzt vergiss diese beiden. Sie sind vorbei. Was übrig bleibt sind noch einige Wochen (oder sogar Monate) Winter, ohne Vorfreude, aber mit all der Kälte und dem grauen Wetter. Der Schnee (wenn es ihn überhaupt gab) ist schon lange unter den Autoreifen und Schuhen grau geworden, die festliche Dekoration ist wieder in den Schränken verschwunden und Hosen (oder zumindest deren oberster Knopf) sind zu deinen Erzfeinden geworden, seitdem du die dritte Portion Weihnachtsgans hattest.

Winteraktivitäten wie Schlittschuhlaufen oder Schnee-/Schlammballschlachten? Nee, danke. Wir machen dir keine Vorwürfe, dass du bei diesem Wetter drinnenbleiben willst. Im Gegenteil: Wir leben in großartigen Zeiten, in denen du dank des Internets im Winter produktiv bleiben kannst, ohne dein Haus zu verlassen – sogar, ohne Hosen anzuziehen!

Hier sind 31 Winteraktivitäten für drinnen – du musst nicht einmal Hosen anziehen!

  1. Ruf eine Person an, die dir viel bedeutet.
  2. Skype mit deinem Tandempartner aus einem anderen Land.
  3. Mach ein super Frühstück. Es ist gerade keine Frühstückszeit? Ok, aber du hast auch gerade keine Hosen an, also ran an diese Winteraktivität!
  4. Lerne Spanisch und träume von all den warmen Ländern, in denen man Spanisch spricht und die du nun besuchen kannst.
  5. Geh durch all deine Papiere und Briefe, die du vernachlässigt hast. Das macht zwar keinen Spaß, aber du wirst dich so gut fühlen, wenn du damit fertig bist.
  6. Plane deinen nächsten Urlaub. Geh ins Detail: Sehenswürdigkeiten, wo du essen wirst, welche Unterkunft du buchen willst … und lerne nebenbei etwas von der Sprache deines Reiselandes.
  7. Bring deinem Hund Tricks bei.
  8. Bring deiner Katze Tricks bei.
  9. Bring deiner Katze keine Tricks bei. Bist du verrückt? Willst du die Narben von den Kratzern und Bissen für immer auf deinen Armen haben? Keine gute Winteraktivität!
  10. Lerne mit YouTube-Videos Zaubertricks.
  11. Lass dir ein heißes Schaumbad ein und mach es dir mit Kerzen und Musik extra gemütlich.
  12. Lerne, wie du dir flauschige Socken stricken kannst. Und stricke dann lauter flauschige Socken!
  13. Koch ein neues Gericht. Wenn du dir dafür Lebensmittel nach Hause bestellst, musst du nicht mal einkaufen gehen! (Vielleicht solltest du aber doch Hosen tragen, wenn du dem Lieferanten die Tür aufmachst … es könnte sonst etwas komisch werden.)
  14. Wenn du nicht kochen willst, versuche dir Essen in der Sprache des Restaurants zu bestellen, von dem du dir liefern lässt.
  15. Stell dich deiner eigenen Sprachlern-Challenge.
  16. Mach ein Scrapbook.
  17. Lerne Italienisch und träume von einem Ort und einer Zeit, in der das einzig Kalte, mit dem du in Berührung kommst, Eis ist (natürlich Speiseeis).
  18. Mach Sport. Bonus: Wenn du keine Hosen anhast, während du Sport machst, können diese Hosen auch nicht verschwitzt und eklig werden.
  19. Verstehe, was das dänische Wort hygge wirklich bedeutet und gib deiner Wohnung ein hygge-Makeover.
  20. Schau die ganzen Serien an, die du schon lange sehen wolltest … okay, auf diese Idee bist du selbst schon gekommen, oder?
  21. Miste deinen Computer aus. Diese 3023 Fotos, die du noch von deiner oder deinem Ex hast? Die brauchst du nicht.
  22. Schreibe einen Brief. Ja, so mit Stift und Papier und von Hand! Wann hast du das zum letzten Mal gemacht?
  23. Lerne eine Sprache, die in einer kälteren Region gesprochen wird – zum Beispiel Schwedisch, Norwegisch oder Russisch – und dann tu so, als wenn dir die Kälte nichts ausmacht, weil du schließlich Schlimmeres gewohnt bist.
  24. Kuschel dich mit einer Tasse Kakao ein und lies ein gutes Buch.
  25. Kuschel dich mit einer Tasse Kakao ein und schreib ein gutes Buch. (Bonuspunkte, wenn du es in einer Fremdsprache schreibst!)
  26. Mach eine coole Slideshow oder einen Film mit Fotos auf deinem Computer.
  27. Miste deinen Schrank aus.
  28. Stell die Kleidung, die du gerade aussortiert hast, auf Ebay.
  29. Lies mal wieder Nachrichten.
  30. Versuche dich an einem deiner Pins auf Pinterest – eine Frisur, ein Make-Up-Tutorial, Deko, Kalligraphie … es bleibt dir überlassen!
  31. Lerne, wie man auf 10 Sprachen „Hallo“ sagt. Es sind nur 10 Phrasen, das schaffst du locker!

Bist du inspiriert von unseren Winteraktivitäten für drinnen? Dann mach doch eine davon und tagge uns auf Facebook, Twitter oder Instagram. Oder vielleicht auch nicht … schließlich hast du keine Hosen an!

Illustriert von Sveta Sobolev

Mach diesen Winter zu einer Zeit, in der du drinnen bleibst und etwas für dich selbst tust – zum Beispiel eine neue Sprache lernen!
Jetzt mit Babbel anfangen

Das könnte dich auch interessieren

Die 13 schönsten Winterwörter der deutschen Sprache

Die 13 schönsten Winterwörter der deutschen Sprache

Schnupfen, Winterblues, kalte Füße? Diese Jahreszeit hat auch ihre zauberhaften Seiten – und Wörter! Hier kommen 13 Winterwörter, bei denen dir ganz warm ums Ohr wird.
ARTIKEL VON Astrid Hansen
Wintersportarten: Kennst du den Ursprung von Ski, Slalom und Bob?

Wintersportarten: Kennst du den Ursprung von Ski, Slalom und Bob?

Wir benutzen sie – besonders zu den Olympischen Winterspielen – oft, aber woher kommen eigentlich die Wörter für Wintersportarten „Slalom“, „Ski“, „Axel“, „Bobsport“ und „Hockey“?
ARTIKEL VON Giulia Depentor
Sprachenlernen im 6-Monate-Abo: Jetzt mit deinem Englisch-Lernplan!

Sprachenlernen im 6-Monate-Abo: Jetzt mit deinem Englisch-Lernplan!

Sprachexpertin Nicki verrät, welches Babbel Abo zu dir passt. Hör dir das Interview hier an und lerne jetzt mit deinem ausdruckbaren Englisch-Lernplan: die einmalige Lernhilfe für alle, die Englisch in nur 6 Monaten lernen wollen.
ARTIKEL VON Thea Bohn
Author Headshot
Katrin Sperling
Katrin Sperling ist in Potsdam geboren und aufgewachsen und hat nach dem Abitur ein Jahr in Toronto, Kanada verbracht. Weil ihr Hogwarts-Brief zu ihrem 20. Geburtstag im Jahr 2011 immer noch nicht angekommen war, musste sie schließlich die Realität akzeptieren und studierte Englische und Deutsche Linguistik in Berlin. Zum Glück erwies sich die Linguistik als genauso magisch, weswegen Katrin sehr glücklich ist, jetzt für das Babbel Magazin über Sprachen zu schreiben.
Katrin Sperling ist in Potsdam geboren und aufgewachsen und hat nach dem Abitur ein Jahr in Toronto, Kanada verbracht. Weil ihr Hogwarts-Brief zu ihrem 20. Geburtstag im Jahr 2011 immer noch nicht angekommen war, musste sie schließlich die Realität akzeptieren und studierte Englische und Deutsche Linguistik in Berlin. Zum Glück erwies sich die Linguistik als genauso magisch, weswegen Katrin sehr glücklich ist, jetzt für das Babbel Magazin über Sprachen zu schreiben.
Welche Sprache möchtest du lernen?